G3 oder G4 als file server?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von AssetBurned, 20.02.2006.

  1. AssetBurned

    AssetBurned Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    moin

    da ich gerade überlege mir einen Fileserver zu basteln (verfügbare NAS systeme sind mir momentan zu unflexibel) habe ich überlegt mir ein G3 oder G4 PowermMac (in nem schönen miditower) so um die 400MHz anzuschaffen.

    die überlegung ist nun ob das überhaupt sinvoll ist?!
    also kommt das teil mit mehreren 250GB platten klar?
    kann ich dort auch zusätzliche IDE oder gar SATA controler einbauen und was gäbe es dabei zu beachten?
    reichen 400MHz und wieviel speicher sollte er haben?

    also nochmal zum verdeutlichen. das ding soll eigendlich nur in der ecke stehen und als file (evl noch print) server arbeiten und nicht als arbeits rechner dienen.
    zugegeben nicht gerade der schönste verwendungs zweck für so ein teil, aber alleine schon vom aussehen alle mal schöner als die üblichen NAS systeme.

    cu assetburned
     
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Hi.
    Spricht nichts dagegen.
    Wir haben nen G3/350 (Schlumpf) mit 768MB Speicher und einem SATA Controller im 66 Mhz-PCI-Steckplatz.
    Drin sind 2x400GB SATA-Platten als RAID1
    Die 30 GB IDE Platte dient als Systemplatte.
    Dann noch ne Gbit Netzwerkkarte (der eingebaute Anschluß kann nur 10 Mbit)

    Funktioniert hervorragend, der Server bedient 3-4 Leute als Datei- und Druckserver.
    Netzwerkdurchsatz liegt so zwischen 12 und 18 MB/sec., das ist besser als jedes Heimgebrauch-NAS.
    Ich hab ein ganz normales 10.4 drauf, das wird ohne Aqua gebootet, um nochmal Ressourcen zu sparen.


    Hier steht auch näheres:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=96075

    Ich verschieb den Thread mal. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2006
  3. AssetBurned

    AssetBurned Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    moin

    das klingt ja schonmal gut. also werde ich mir wohl nen gebrauchten G3 (B/W) kaufen und da erstmal nen Software RAID1 drauf laufen lassen.
    meinst du mit Schlumpf den B/W ?!

    bleibt aber noch die frage ob ich dafür auf spezielle hardware achten muß. ich wollte zunächst nen paar ausgemusterte 80GB platten (normales IDE) nutzen und später dann größere platten einhängen. bzw die alten ersetzen.

    dazu brüchte ich dann einen normalen IDE controller keinen SATA.
    kann ich da zum wintel-händler meines vertrauen gehen und nen High Point oder Promise controller kaufen, oder muß das was spezielles sein?
    ich will die platten ja nicht zum booten nutzen sondern nur als datenplatten. zum booten wird ja die normale serienmäßige reichen.

    bzw selbes bei der LAN Karte kann ich da ne ausgemusterte aus nem Wintel rechner nehmen?!

    das ding soll ja auch nicht ne riesen firma versorgen sondern schlicht als zentrales datenlager für Familie. So das sich nicht jeder selbst um die sicherung z.B. seiner digitalfotos kümmern muß. also nen zugriff von drei personen sollte wohl der absolute ausnahme fall sein.

    cu assetburned
    ps. sorry bin halt nen kleiner newbie was Apple produkte angeht... aber seit dem ich mein iBook habe mehr als zufrieden :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2006
  4. EvilElvis666

    EvilElvis666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.08.2004
    hi,
    die IDE-platten laufen im g3 b/w.
    LAN is da normalerweise schon drin.

    alternative: nen alten IBM-PC (ca. 1000 mhz) und irgendeine linux-distri,
    KEIN Suse!! ist etwas kostengünstiger in der anschaffung und evtl. auch
    etwas einfacher voin der administrativen seite.

    aus persönlichen motiven würd ich mir aber auch den mac hinstellen!!
     
  5. two42two

    two42two MacUser Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    @ tau

    wie kommst du darauf, d. der nur einen 10 mbit Anschluss hat, ich bin immer von
    10/100 mbit ausgegangen und ich muss auch sagen d. ich der Meinung bin die hat
    er, denn den Unterschied hätt ich schon gemerkt in meinem Netzwerk ...

    grüsse

    two42two
     
  6. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Stimmt, sorry. Ist natürlich ein 10/100er Anschluß.
    Als der Rechner noch Arbeitstier war, ist er extremst langsam gewesen im Netz, deshalb gin ich davon aus. Aber jetzt gehts seltsamerweise. :( (Habs grad getestet: die 1000er Karte holt auch nicht das 10-fache raus, allenfalls 2,5x)

    @AssetBurned: an den internen IDE-Bus kann man bis zu 3 Platten anschließen (zusätzlich zum CD-ROM)
    Meines Wissens erkennt aber der interne Controller nur die ersten 128 GB von einer Platte.

    Nen IDE-Controller gäbs hier, ich glaube nicht, daß da jeder beliebige funktioniert. (weiß es aber nicht)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  7. AssetBurned

    AssetBurned Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    @EvilElvis666
    naja nen alten 450MHz AMD K6-II hab ich auch noch rumstehen. nur sieht der einfach sch*** aus im vergleich zum G3 *g*
    abgesehen davon fand ich es deutlich einfacher an mein iBook im externen gehäuse zwei platten als raid1 zusammen zu schalten als...
    erst rechner zusammen bastel
    dann linux installieren
    raid einrichten
    samba einrichten
    nene dann lieber nen fast fertigen mac

    cu assetburned
     
  8. EvilElvis666

    EvilElvis666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.08.2004
    @assetburned
    klar sieht der g3 besser aus!
    war nur'n vorschlag zu ner alternative. ich hab 2 RedHat-Server hier
    laufen und das klappt prima. ausserdem is mein g3 noch als scan-rechner
    im einsatz und mein ausschuss-programm läuft noch drauf.
    stelle irgendwann auch auf 'SCHÖNE' server um :D

    denn ma viel spass!
     
  9. Roschtatoschta

    Roschtatoschta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.11.2005
    Hast du mal getestet, wie die CPU-Belastung bei Zugriffen über den Gigabit Anschluss aussieht? Könnte mir vorstellen, dass der kleine Schlumpf da evtl. mit mehreren offenen Verbindungen (selbst bei einem User können evtl. mehrere Verbindungen offen sein) gut ins Schwitzen kommt, wenn er auch ein Softraid machen muss.

    Bye,

    Carsten
     
  10. Lightspeed

    Lightspeed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    30.07.2003
    Weiss nicht, ob ich unbedingt den B/W nehmen würde. Ich habe soviel B/W mit Hardware-Problemen erlebt, obwohl ich die wirklich schön find … meine Wahl würde mehr auf einen G4/400 fallen, vom Preis her doch auch günstig zu kriegen. Ich habe hier schon den zweiten G4 als Server im Einsatz, Software-RAID, Acard-Controller etc. und der läuft wie Hölle. Habe von sechs anthazitfarbenen G4s noch keinen hier ausmustern müssen, hat noch jeder einen Job bekommen ;-) Und ein Software-RAID hats doch mit dem G4 auch etwas leichter.

    Ansonsten nur gute Erfahrungen mit dieser Art von Server.

    Gruß

    Lightspeed
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen