G3/700

Diskutiere mit über: G3/700 im MacBook Forum

  1. munira

    munira Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.12.2005
    ich bin dabei, ein G3, 1 1/2 jahre alt, um 450 euro zu kaufen - die beschreibung ist folgende :

    Apple iBook Notebook mit PowerPC Prozessor (700 MHz), 12,1 Zoll-Display,
    max. Auflösung: 1024 x 768 Pixel, Festplatte: 20 GB,Optical 24X CD-ROM,
    Graphics ATI Radeon Mobility (16MB SDRAM, 2X AGP), VGA & S-Video &
    Composite-Video, FireWire 1 Port, USB 2 Ports, Ethernet 10/100Base-T
    Arbeitsspeicher: 128 MB, CD-ROM-Laufwerk, Touchpad, Gewicht: 2,2 kg.
    Zusätzlich: Eine Speichererweiterung von zusätzlichen 128MB ist installiert,
    hat also 256MB Ram das Notebook. Original Verpackung, OSX CD`s. Ohne ext.
    Netzteil

    - - unwissend wie ich bin hab ich nicht gewusst, dass da noch kein cd-brenner drin ist - d.h. das kommt extern noch dazu, plus eine airportcard o.ä. plus den netzstecker - -
    das heißt insgesamt kostet das dann doch ca 650 - wär es da nicht gleich klüger, ein G4 zu kaufen, ein ausstellungsexemplar gibts um 900.

    bin gespannt auf meinungen . . .
     
  2. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Ja, das G4 wäre die wesentlich bessere Wahl. Auch wenn es ein wenig mehr kostet, lohnt sich das definitiv.
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    die 650 euro sind viel zu viel!
    heute sind bei ebay zwei ibooks weg, der eine G4 1 GHZ für 630 euro inkl. brenner, airport, 768 MB ram etc.... und das andere G4 1,2 mit bluetooth, airport, brenner, 768 MB RAM etc. für 667 euro :)
    ein blick in ebay lohnt sich immer ;)
    außerdem gibt es noch den secondhand shop von apple, dort kriegt man auch immer wieder super schnäppchen!
     
  4. munira

    munira Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.12.2005
    probleme beim versand nach österreich sind euch wohl nicht bekannt oder?

    muss mich mal schlau machen wieviel das kostet.
     
  5. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hi,

    willkommen im Forum! :)

    Also ich rate Dir auch zum G4. Wären der iMac oder der Mac mini etwas für Dich?

    Der Apple Store liefert auch nach Österreich, schau mal wie celsius vorgeschlagen hat mittwochs bei den "refurbished" Geräten.
    Sonst gibt es noch den Apple Store für Forschung und Lehre, wenn Du da tätig bist, da gibt's auch nochmal Ermäßigung.

    Viele Grüße
    Michael
     
  6. turner

    turner MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Das G3 700 soll 1,5 Jahre alt sein? Also mein G3 700 habe ich 2002 gekauft. Das wären schon fast 3 Jahre, würde ich meinen. kopfkratz
    Kauf Dir ein G4!
     
  7. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Schon wegen dem Mainboardfehler der G3-iBooks würde ich ein G4 nehmen.

    MfG
    MrFX
     
  8. martk

    martk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.08.2005
    yep, die g3/700 sind mindestens 3 Jahre alt... Kauf dir lieber einen G4, mit den alten G3s gibts laufend probleme mit dem logicboard.
     
  9. munira

    munira Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.12.2005
    mainbordfehler ? ist das was allgemein auftauchendes oder bloß bei manchen ?

    unwissend auch darüber bin ich . . .
     
  10. Mani13

    Mani13 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2004
    Sicherlich kommt beim G3 noch mehr Ram`s dazu.
    Gruß
    Mani
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche