FW400 oder FW800..

Diskutiere mit über: FW400 oder FW800.. im Peripherie Forum

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Ach ich kann mich nicht entscheiden..
    Ich stelle demnächst auf einen Aperture Foto Workflow um. Warte eigentlich nur noch auf den neuen Rechner. Und mein grösstes Problem ist Moment ist das ich zum neuen Rechner auf zwei neue externe Platten brauche. Hatte da an 250GB Platten gedacht. Eine um die Aperture Bibliothek abzulegen und die zweite als Backup Platte für die Aperture Bibliothek.

    Mein Problem ist jetzt nur das zwei 250GB Platten (Lacie) mit FW800 doch ziemlich teuer sind und ich mir eigentlich dieses Jahr ne 30D kaufen wollte. Daher frage ich mich obs auf FW400er Platten tun würden. Reichen diese maximalen 41MB/s um mit einer ausgelagerten Aperture Bibliothek zu arbeiten?

    Grüssle
    Schatti
     
  2. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    Registriert seit:
    03.08.2006
    Nur mal eine generelle Frage: wenn Du die Arbeits-Platte als FW800 anschliesst, und das Backup-Medium als FW400, das wäre doch eine Lösung, oder?

    Das Backup lässt Du dann quasi im Hintergrund oder nach Abschluss der Arbeiten laufen...
     
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Naja dann stehen wieder zwei unterschliedliche Platten aufm Tisch. ;) Aber wäre ne Möglichkeit :)
     
  4. Prediger

    Prediger unregistriert

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.06.2005
    Kann man eine FW 400 an einen 800er Port anschließen?
    Denke über ein Macbook Pro nach, das hat ja nur 1 x 400 und 1 x 800 ich habe aber eine Festplatte und eine Kamera...
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Ich "vermute", dass es FW 400 auch lässig für Aperture tut.
    Bilddateien sind ja nicht riesig - und Notebookfestplatten (MacBooks) auch im Grunde nicht schneller. Deshalb tönt das für mich "logisch".

    Aber kannst ja mal Erfahrungsberichte abwarten - ich habe kein Aperture ;)
    Ja.
    (Man braucht nur richtiges Kabel)

    Im übrigen kannst du deine Kamera mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch an deine Festplatte anschließen, und diese "in Reihe" schalten.
    Geht, wenn deine Festplatte noch einen FireWire-Anschluss hat...
     
  6. Prediger

    Prediger unregistriert

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.06.2005
    Hat sie leider nicht. :(
    Vielleicht schau ich dann nach einem Kabel oder einem FW Hub, sowas soll es ja auch geben.
     
  7. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    @Schattenmantel
    Es gibt doch Gehäuse derselben Serie (und somit desselben Designs) wahlweise mit FW800 oder FW400. Damit dürfte das 'unterschiedliche Platten'-Problem gelöst sein. ;)
    Wäre für die Geschwindigkeit optimal (FW800) und die günstigste Lösung, wenn man mal von der 2xFW400-Variante absieht.

    Gruß, eiq
     
  8. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    @eiq
    Ich schwanke eben zwischen zwei 250GB Porsche Design Platten mit FW400 welche mich je 209 Franken kosten und zwei 250GB grossen Lacie Platten mit je FW800 welche aber je 289 Franken kosten. Preislich wäre mir da die Variante mit den Porsche Design Platten lieber. Diese sind kleiner und sehen auch schöner aus. Haben dafür aber nur FW400..
    Bis jetzt hab ich zwei von den grossen stehen. Ne 80ziger und ne 160ziger. Die werden aber zu knapp. Die 80ziger wird mit sicherheit rausfliegen und die 160ziger als Backupplatte für mein neues MBP dienen. Daher brauche ich dann zwei neue für die Aperture Bibliothek und das Backup davon.
    Ich mein das einzige was auf der externen liegt sind die Bilder. Aperture läuft ja von der Laptop internen Platte..

    sollte doch eigentlich schnell genug sein um brauchbar damit zu arbeiten..
    Ich mein ich bin bereit hier etwas kompromisse einzugehen, sonst hätte ich ja nen MacPro bei mir stehen. Aber ich möchte wenns geht halt alles per Laptop machen. ;)

    @Prediger
    Hat deine Platte noch nen USB Anschluss? Wenn ja kannste diesen auch als Anschluss für die Kamera nutzen! :)
     
  9. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Ich hätte einfach leere Gehäuse genommen (z.B. die immer wieder gerne empfohlenen Pleiades von MacPower) und da jeweils eine 250er Platte eingebaut.
    Die FW400-Variante kostet ca. 50 Euro, die FW800 ca. 90 Euro (Preise von dsp-memory), die 250GB-Platten kriegt man ja schon für 70 Euro. Wären also insgesamt ca. 280 Euro (~450 Franken), also ca. 50 Franken weniger als die Lacie-Variante*. Und die Platten würden gleich aussehen. :)

    Das wäre die Bastelvariante, obwohl man bei den Gehäuse nicht wirklich basteln muß, eher einsetzen und fertig.

    Gruß, eiq

    * ups, Versand vergessen. Also wohl doch ungefähr gleich teuer.
     
  10. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Naja ich glaube ich werde wohl die FW400er Porsche Design Platten nehmen..
    Weisst du ob man in die grossen Lacie Gehäuse andere Platten einbauen könnte? Da hab ich ja zwei bei mir stehen wovon min. eine nichtmehr wirklich brauchbar ist, da 80GB viel zu klein sind..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche