Fuer Panther: Backup welcher Dateien/Ordner?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Luzz, 13.10.2003.

  1. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2003
    Da Panther nun bald vor der Tuer steht, waere es sehr wichtig fuer mich, zu wissen, welche Dateien bzw. Ordner ich sichern muss, um saemtliche Einstellungen und private Daten spaeter unter Panther wieder zurueckkopieren zu koennen.

    D.h. also: Ich moechte alle eMails,, das Adressbuch, alle Favoriten usw. sichern, um sie dann unter Panther wieder ins System zurueck zu bekommen. Ich moechte meine Festplatte unbedingt formatieren und Panther komplett neu installieren, da ich als Switcher sehr, sehr viel installiert und im System rumgefummelt habe. :(

    Habe mit der Suchfunktion versucht, die Loesung zu finden, aber in den gefundenen Threads ging es immer um Gesamt-System-Backups. Das nuetzt mir in diesem Fall nicht.

    Vielen Dank fuer Eure hoffendlich kompletten Antworten!

    Gruesse

    Luzz ;)
     
  2. G5Punkt

    G5Punkt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2003
    Einfach 'Update' während der Panther Installation wählen und deine Einstellungen, Mails usw. bleiben erhalten. Backup brauchst du nur zur Sicherheit (wie sonst auch).
     
  3. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2003
    Thema verfehlt!

    Nein, genau das brauche ich eben nicht. Ich will eine Neuinstallation auf eine frische Platte, kein Update!

    In Hoffnung auf weitere Tipps gruesst

    Luzz ;)
     
  4. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    es sei mal wieder erwähnt: Wenn Du einen .Mac Account hast, bietet Apple Dir das Tool "Backup" (bei Apple unter "OS X", "Downloads" zu saugen) mit dem Du alle persönlichen Einstellungen, Bookmarks usw. sichern kannst.

    Ansonsten musst Du Dich selber auf die Suche machen - die meisten Einstellungen stehen ja in der "Library" von Deinem Arbeits-User drin, daher vor Umstellung auf jeden Fall diesen User archivieren und nach dem Update wieder draufspielen.

    Um welche Einstellungen geht es Dir konkret?
     
  5. apoc7

    apoc7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    ich empfehle mit dem carboncopycloner das userverzeichnis zu backupen.
    Dann noch die Applikationen, die nicht von Apple sind auf eine andere Festplatte.

    Nun kann die Systemplatte formatiert und Panther aufgespielt werden.

    Danach die Applikationen wieder zurück (ich habe dafür in applikationen einen eigenen Ordner).

    Die Benutzer einrichten, die es vorher schon gab und unter jedem benutzer seinen Ordner zurückkopieren. ich würde aber nur zurückkopieren was man braucht.
    Also System/user/apoc7/Library/ <- da hat sich (vor allem in Preferences) über die Jahre (!) einiger Mist angesammelt. Also nur die Ordner zurückkopieren, wo man von den programmen her weis, da brauch ich die daten. Den rest liegen lassen.

    ich benutze dann das System so 4 Wochen, wenn ein programm was vermisst, dann kopier ich es halt schnell doch noch rüber (man vergisst immer was). Danach lösch ich das Backup.

    Ich hab 400 Gig HD-Platz - wohin soll ich das denn bitteschön Backupen?!?! ;)

    Ich überlege mir sogar, in Zukunft Applikationen und Userordner auf eienr anderen Partition auszulagern. Bei zukünftigen Updates kann ich dann das OS einach austauschen und hab den Installationsärger nicht...
     
  6. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    Hi Apoc - stehe vor nem ähnlichen Problem: 320GB insgesamt... wenn die mal voll sind werd ich wohl auch entweder ne prof. Backup-Lösung (LTO Bänder z.b.) brauchen, oder ich muss doch wieder Stück für Stück DVDs brennen...
     
  7. apoc7

    apoc7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    ca. 60 DVDs... hmmm... das ist ja wie früher zu Amigas-Zeiten mit dem Backup.
    Das zeigt, dass die DVD in der Kapazität schon längst veraltet ist... die hat halt einfach zu lange gebraucht, um aus den Startlöchern zu kommen. Hoffentlich ist BlueRay schneller (20 Gig pro Scheibe würden dann aber auch noch 14 Scheiben bedeuten...)
     
  8. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    andere Idee: Einfach nochmal 400GB in Form von externen HDs zukaufen, diese dann als Backup-Volume mounten und nur zum Backup einschalten... ist - glaube ich - noch immer die günstigste Lösung und es ist immerhin unwahrscheinlich, daß alle Deine Platten gleichzeitig abrauchen.
     
  9. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Also wenn du dein gesamtes Home-Verzeichnis (/Users/username) „backupst“ hast du alle Daten/Einstellungen.

    Ich bin immer etwas vorsichtig mit dem Wiederherstellen der Einstellungen. Ich stelle die Programme lieber selbst neu ein. (von wegen unterschiedliche Syntax der Konfigurationsdateien zwischen unterschiedlichen Programm-Versionen). Allerdings liegen iCal-Kalender und Mail-Mails in der Libary.

    Ich persönlich mache das mit einer externen FW-Platte und Synk.
     
  10. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Man darf imho nicht das Update eines Windows mit dem eines Macs vergleichen. Denn updaten ist beim Mac nicht das Ersetzen und Modifizieren von einigen Systemdateien (außer vielleicht von 10.2.4 auf 10.2.8), sondern eine Art Neuinstallation, die nur die Einstellungen und User beibehält. Da dies unter Windows eine Unmöglichkeit darstellt, kann man auch mit einem Update was machen. Allerdings funktionieren die Systeme dann schlechter als je zuvor.

    Komplettbackups sind bei moderaten Festplattengrößen sicher das Einfachste. Man kann nacher immer die richtigen Dateien kopieren und eventuell nochmal davon booten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen