FTP-Zugriff auf Buffalo LinkStation via WAN...

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von flobli, 17.01.2006.

  1. flobli

    flobli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Hallo Leute,

    mein Dad hat sich eine Buffalo LinkStation gekauft! An und für sich eine tolle Sache, finde ich. Die LinkStation kann unter anderem auch via ftp://LAN-IP/ im LAN angesporchen werden. Jetzt würde ich den FTP-Server aber auch gerne ausserhalb vom Heimnetz nutzen, so dass ich mir einen Host-Namen bei no-ip.com angelegt habe, weil wir keine statische IP zu Hause haben (z.B. FTPServer.zapto.org).

    Wie kann ich jetzt der LinkStation beibringen, dass ich sie durch ftp://FTPServer.zapto.org/ (sollte dann analog zu ftp://WAN-IP/ sein) anspreche? Wie das beim Mac klappt und bei no-ip eingestellt wird ist mir klar, nur möchte ich zur IP-Zuweisung nicht immer meinen Mac anhaben. Gibt es eine Möglichkeit, das bei der LinkStation einzustellen? Habt ihr eine Idee?


    Grüße
    Flo
     
  2. timbO

    timbO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.06.2003
    Moin

    hast du denn einen Router ?
    Wenn ja dann im Router Port 21 auf die IP deiner Linkstation weiterleiten.
    Wenn aber dein INet direkt am Mac hängt dann muss der auch an sein und das Inet "weiterleiten" zur Linkstation.

    Hast Du zufällig noch eine USB-Festplatte die du mal an die Linkstation anklemmen kannst und dann mal schauen ob die in den Ruhezustand geschickt wird ?


    gruss timbO
     
  3. flobli

    flobli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Hi,

    Router hängt dazwischen. Aber ich möchte ja, dass die IP meiner Internetverbindung (WAN-IP) mit dem Hostnamen von no-ip korreliert und nicht nur, dass meine Firewall es erlaubt (das natürlich auch). Dann müsste ich das evtl. direkt am Router einstellen... hmm... meine, ich hätte da auch schon mal sowas gesehen... so dass jeder Aufruf von FTPServer.zapto.org mit meinem Router verbindet und der es weiterleitet an die Station...

    Eine USB-Festplatte hab ich leider keine! Wäre natürlich mal interessant zu wissen, ob die sich auch schlafen legt. Hab in meiner direkten Umgebung auch keinen, der eine mal für Testzwecke zur Verfügung stellen könnte. Aber ansonsten läuft das mit dem Ruhezustand der Station einwandfrei!


    Grüße
    Flo
     
  4. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    ISt die Frage welchen Router du hast bzw. ob die Linkstation das ganze unterstützt. Um eine dauerhafte IP-Adresse zu bekommen muss dein Rechner bzw. die Linkstation in gewissen abständne die aktuelle Ip die du von deinem DSL-Anbieter bekommst refreshen (also so gesehen an no-ip übermitteln) da sonst bei der ersten Zwangsunterbrechung die IP nicht mehr von no-ip gefunden wird. Auf dem PC gibt es dafür Software wie z.B. Dynees welche dieses Update macht. Es gibt auch Router von manchen Firmen die extra eine Einstellung für Anbieter dieser "IP-Dienste" haben und die aktuelle IP-Adresse automatisch überträgt. Bin mir leider nicht sicher ob die Linkstation auch so eine Funktion hat weil ein reiner FTP-Server den die Linkstation sicherlich mitbringt daher nicht komplett ausreichen würde wenn du keine feste IP vom Anbieter bekommen hast. Am besten ist es wenn du mal das Handbuch durchsiehst oder etwas googelst um herauszufinden ob die Linkstation oder dein Router das ganze unterstützt.

    Bei meiner Firtzbox läuft das ganze z.B. unter dem Punkt Interneet-> Dynamic DNS. Dort muss man noch den Anbieter des IP-Dienstes aussuchen und das Intervall zum refresh angeben und das ganze sollte laufen (oder auch nicht, hatte da so meine Probleme und habe mich dann doch für eine Feste-IP entschieden). Eine feste IP bekommt man auch bei der Telekom für kleines Geld im Monat bin mir aber nicht sicher ob das nur für Geschäftskunden gilt oder auch für Privatuser, am besten mal bei deinem Provider anrufen.
     
  5. timbO

    timbO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.06.2003
    Genau so wie dachief es schreibt mache ich das es auch. Router aktualisiert über DynDns meine Ip bei Trennung der Inet Leitung und leitet bei FTP Anfragen dann weiter auf meinen FTP Server.

    gruss timbO
     
  6. flobli

    flobli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Hi,

    danke für eure Antworten! So wie dachief es beschrieben hat, hab ich es mir auch gedacht. Aber mein Router unterstüzt keine dynamische DNS. Hab es gestern abend mal rumprobiert. Hab ein Netgear DG632B. Vielleicht weiss da ja jemand was oder ich bin einfach nur zu blöd es einzustellen. Mit meinem alten Router ging das...


    Grüße
    Flo
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Finger weg von Netgear.

    Die Buffalo unterstützt auch dyndns, sofern du ein ordentliches OS drauf hast. Schau mal, ob deine Buffalo da dabei ist:
    http://wiki.openwrt.org/TableOfHardware

    Dann brauchst du das auch nicht unsicher über ftp zu machen, sondern komfortabel mit samba und sicher mit openvpn verschlüsselt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen