FTP: DIR-Command braucht ewig

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von jobed77, 22.03.2006.

  1. jobed77

    jobed77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Hallo,

    ich habe auf meinem Rechner OS 10.4.5 mit dem pureftpd laufen. Wenn ich mich mit Cyberduck einlogge funktioniert auch alles hervorragend.

    Leider gibt es mit anderen FTP-Clients Probleme: Wenn ich mich mit dem Terminal-Client einlogge braucht die Ausgabe des DIR-Befehls mehrer Minuten. Das gleiche tritt auf wenn ich mich mit diversen Linux-Clients von der Uni aus verbinde. Macht vor allem die mit grafischer Oberfläche unbenutzbar.

    Konfiguriert habe ich den Server mit dem pureftpd-Frontend.

    Wäre super wenn jemand wüsste woran dieses komische Verhalten liegt.

    Gruß,
    Johannes
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.837
    Zustimmungen:
    3.634
    MacUser seit:
    23.11.2004
    firewall...
    der client probiert wohl erst active ftp und wenn da der timeout kommt, dann schaltet der erst auf passive ftp....
    also direkt passive ftp einstellen...
     
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    jepp, stell beim client gleich passive mode ein, dann müßte es gehen.

    alternativ: fw umkonfigurieren.
     
  4. jobed77

    jobed77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Es funktioniert, vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen