Fritzbox als Router und Airport Extreme

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von meridian62, 01.02.2007.

  1. meridian62

    meridian62 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    07.08.2005
    eine Frage,
    ich habe eine Fritzbox mit WLan, ist es möglich diese nur als Router einzusetzen und eine Airport Extreme als WLan Station dazwischen zu setzen.
    Ich würde gern eine Extreme für mein WLan einsetzen um mit meinen Rechnern aufs Internet zuzugreifen, möchte aber nicht auf die Voip Anschlussfunktionen für Telefone verzichten.
    Sorry, hoffentlich habe ich mich verrständlich ausgedrückt... :)
     
  2. IntelMac

    IntelMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    13.01.2007
    Hmm, hab ich nicht ganz verstanden. Was meinst DU mit dazwischen setzen?
    Warum die Airport Extreme als WLan Station nutzen?

    Machst VOIP über Wlan?

    Ansonsten doch ganz einfach:

    WLan in der Fritzbox deaktivieren.
    Airport Extreme als AP konfigurieren.

    Oder hab ich das falsch verstanden?
     
  3. meridian62

    meridian62 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    07.08.2005
    vielen Dank für die Hilfe,
    hast mich doch schon richtig verstanden,
    habe jetzt die Funktion im Router "WLan
    deaktivieren" gefunden
     
  4. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Was ist Dein Vorteil, die Extreme rein als WLAN zu nutzen ?
    Kriegst Du einen sinnvollen 802.11n wirklich hin ?
    In Europa sind die 802.11n 2,5mal langsamer als in den USA, der Unterschied zu 802.11g, das die Fritzbox standardiziert macht, ist relativ gering....

    ...sagt der Smurf
     
  5. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    also ich habe an dieses Szenario für mich auch schon gedacht.

    Der Vorteil ist, dass mein Mac Pro mit der FritzBox nur im 802.11b Modus arbeitet*.
    Ich habe aber a) DSL 16000 (da bremst also schon das WLAN) und b) kopiere ich gerne mal großeres über das Netz.

    Ich denke dass ich mit der AE halt richtig g bzw. dann sogar n fahren kann. Ist nur die Frage ob mir das 179 EUR wert ist.


    * = Im g Modus habe ich jede Menge Packet loss, dieses Problem ist zwar hinlänglich bekannt, behoben wird es leider von Apple trotzdem nicht.
     
  6. IntelMac

    IntelMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    13.01.2007
    Naja, das bringt schon was. Aber nur im Wlan selbst. Ich hab Tests gelesen mit effektiven Datenraten von ca. 100 MB/s.
    Das Problem ist aber, das der LAN Anschluss langsamer ist, als das WLan.

    Ich glaube von Netgear gibt es einen Router mit Gigabit Lan und 11n.
     
Die Seite wird geladen...