FreeHand: Visitenkartenbogen mit Schnittmarken anlegen

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von eisman, 09.08.2006.

  1. eisman

    eisman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    22.01.2005
    habe Vsitenkarte erstellt mit FH Mx.Ob die jetzt gut ist od. nicht ist erst mal
    zweitrangig. Die Visitenkate = Normgröße + je 3mm ( 6mm ) größer
    angelegt.
    Nun meine Frage. Wieso wird in der Druckvorschau die Passer ausserhalb
    dargestellt. Was habe ich da falsch eingestellt ?
    Da das Thema Passmarken anfällt, komme ich zur nächste Frage
    Wenn man 9 Visiten auf 1A4 anlegt, wie werden dann die Passer angelegt ?

    eisman
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2006
  2. ozzy_munich

    ozzy_munich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2005
    passmarken müssen doch ausserhalb sein, da sie sonst mit auf der visitenkarte wären.... was du mit den 3 mm meinst, sind die schnittmarken. Die müssten genau auf dem format liegen... was ich aber nicht verstehe, warum die an den ecken zusammentreffen... die müssten ja auch "unterbrochen" sein... *grübel*

    Bei A4 würd ich die schnittmarken von hand einfügen... aber so, dass sie ausserhalb der visitenkarten sind, aber noch innerhalb des dokuments....

    die passermarken ausserhalb sind ja nur für den gesamten film....

    grüsse
    oZZy
     
  3. eisman

    eisman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    22.01.2005
    @ozzy_munich
    die müssten ja auch "unterbrochen" sein... *grübel*

    die hatte ich mit Hand angelegt.Wusste nicht,ob ich sie Auseinander
    oder Zusammensetzen sollte.
    Was würde passieren, wenn man unter Dokument_Erweiterung die
    6mm zugibt. Muss man denn trotdem Passer anlegen?

    eisman
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Eisman,

    Dir ist ein grundlegender Fehler unterlaufen.
    Dein Dokument hat das Kartenformat z.B.
    54x86mm, da Du in den Anschmitt gehst,
    gibst Du Deinem Grautonfeld an den 3 Seiten
    je 3mm Beschnitt über das Format hinaus.
    Den Rest an Beschnitt-/Passermarken etc.
    regelst Du über das Druckermenü. Dann aber
    kannst nur ein Exemplar pro Blatt drucken.

    Willst Du allerdings selbst Drucken, dann bleibt
    nichts anderes über als im Dokument Beschnitt-
    linien von Hand einzubauen, das dann aber auf
    Rausschnitt wg. Deines Anschnittes.

    Gruss Jürgen
     
  5. pret

    pret Gast

    deine Passmarken sind einfarbig.... wenn das ein mehrfarbiges Produkt ist wird der Drucker keinen Passer nach den Marken machen können... Merhfarbig!*wink*
     
  6. eisman

    eisman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    22.01.2005
    @JürgenggB
    hallo erstmal
    Den Rest an Beschnitt-/Passermarken etc.
    regelst Du über das Druckermenü.

    wenn ich das richtig verstehe,brauche ich keine Passer anzulegen,
    und kann die Visiten auf die 61/91 mm anlegen und setze über
    das Druckermenü die 6mm Beschnittpasser an. Richtig ? :kopfkratz:

    das dann aber auf
    Rausschnitt wg. Deines Anschnittes.

    verstehe ich nicht :confused:

    und wie lege ich die 9er Visiten auf ein A4 an ( Grösse, mit/ohne passer )

    danke für die Antworten
     
  7. pret

    pret Gast

    Bei einem A4 Bogen setzt du die Passermarken einfach auf den Rand des A4 Blattes ebenso die Druckkontrollstreifen... du brauchst nicht für jede Karte eine
     
  8. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Eisman,

    wenn Du selbst auf Deinem Laser-/Tintendrucker
    druckst, brauchst Du keine Passermarken, nur
    Beschnittmarken.

    Ansonsten, die meisten Druckereien sehen es
    nicht so gern, wenn Nutzenbögen angeliefert
    werden. Sie machen das lieber selbst!

    Der Rausschnitt ergibt sich durch den Anschnitt
    Deiner Karten, in Deinem Fall ca. 6mm.

    Die von Hand eingestellten Beschnittmarken in
    Deinem jpg sind falsch positioniert, richtig sind
    äusseren. Wenn Du einen geschlossenen Winkel
    als Beschnittmarken wählst, hast Du Probleme
    beim Schneiden. So präzise druckt weder die
    Maschine noch schneidet so präzise die Schneide-
    maschine. Du wirst immer an der Papierkante
    Reste Deiner Beschnittmarken sehen.

    Also, lange Rede, kurzer Sinn – Druckt die Druckerei,
    dann positionieren Sie sowohl Passser als auch
    Beschnittmarken mit ihrem RIp. Ergo, sende ihnen nur
    Exemplar.

    Gruss Jürgen

    Noch Fragen? Gerne!
     
  9. eisman

    eisman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    22.01.2005
    @JürgenggB
    Also, lange Rede, kurzer Sinn – Druckt die Druckerei,
    dann positionieren Sie sowohl Passser als auch
    Beschnittmarken mit ihrem RIp. Ergo, sende ihnen nur
    Exemplar.

    wollte die sachen sowieso in der Druckerei abgeben.
    Das heißt,setze dich mit der Druckerei in Verbindung
    und frage wie groß du die Kartengröße anlegen muss (wg. Beschnittkante )

    Um keinen neuen Thread aufzumachen, weiss du zufällig
    die Farbwerte für das Kodakgelb od. wo könnte man nachschauen?

    eisman
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - FreeHand Visitenkartenbogen Schnittmarken
  1. derkleen
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.346
  2. Cgrafik
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.286
  3. Pixelpraxis
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    731
  4. noelz.
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    779
  5. Don Caracho
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    608

Diese Seite empfehlen