Fragezeichen beim Start

Diskutiere mit über: Fragezeichen beim Start im iMac, Mac Mini Forum

  1. epmgrw

    epmgrw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo Leute
    Mein iMac 700-TFT zeigt folgende Symptome: Nach einem unplanmässigen Ausschalten fährt der iMac nicht mehr hoch. Es erscheinen Fragezeichen und OS-Doppelgesicht im Wechsel. Mit der OS 9.2.2-CD mit C gedrückt kommt die Meldung:Volume kann nicht gelesen werden; Festplatte initialisieren ? ohNO !! Mit der OSX-Installations CD gelingt es meine System-HD zu „reparieren“ Meldung: System-HD appears to be ok.
    Dann breche ich die OSX-Installation ab. Danach kann ich mit der OS 9.2.2-CD (C-gedrückt) starten und im KF-Startvolume den Systemordner auf der System-HD auswählen. Ab dann startet der iMac problemlos; bis zum nächsten ausserplanmässigen Ausschalten. Vorgang: siehe oben.....
    Dieses Verfahren habe ich in den letzten Tagen bestimmt 15 mal durchgeführt; das nervt.
    Folgende Aktivitäten habe ich zwischenzeitlich bereits ausprobiert: Schreibtischdatei neu anlegen; PRAM löschen; Systemordner ausgetauscht; Norton Diskdoktor (allerdings alte Version 3,5) sagt, dass Fehler gefunden wurden, die er nicht reparieren kann (Abbruch mit Fehler –127);
    Interessanterweise trat das gleiche Symptom bei meinem iBook (graphite 366) etwa zeitgleich einmal auf, konnte aber mit o.a. Verfahren bis jetzt behoben werden.
    Ich beabsichtige die iMac-Daten auf eine externe FW-Festplatte zu copieren, dann die iMac Platte zu initialisieren und die Systeme X und 9 frisch zu installieren.
    Oder gibt es eine einfachere Lösung des Problems ?
    Gruß epmgrw
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2003
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Um das initialisieren wirst du wohl nicht rumkommen, schließlich hast du schon alle sonstigen Maßnahmen probiert. Was mich allerdings wundert ist das plötzliche Auftreten, unter Umständen liegt ein Hardwaredefekt und kein Softwaredefekt vor.
     
  3. walwero

    walwero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2002
    Hi epmgrw,

    vermutlich meinst Du mit "unplanmäßigem Ausschalten" das Stromabschalten oder Abschmieren des Rechners.

    Das ist immer ein Risiko, weil das System evtl. die letzte Plattenaktion nicht beenden kann und Du die Platte dann in einem undefinierten Zustand hast ( kein Partitionende oder EOV ).

    Versuch mal, daß Ding im Single User Mode zu starten:
    Beim Starten die Tasten Apple + S gedrückt halten. Die Kiste startet dann im Line Mode mit Dir als Admin und Einzelbenutzer, die OSX-HD oder - Partition im READ-ONLY Status.

    Dann kannst Du folgendes eingeben:
    /sbin/fsck -y

    ( Achtung Tastur hat QWERTY-Belegung, d.h. /=- und -=? und Z=Y)

    Es wird dann Dein Filesystem geprüft und repariert.

    Gib das Kommando so lange wieder ein, bis als Ergebnis rauskommt: Volume appears to be okay.
    Dann REBOOT eingeben.
     
  4. Mit dem alten Dr. Norton solltest Du vorsichtig sein, bei einer Mac OS X Festplatte. Mac OS X macht nämlich Einträge in den Hauptverzeichnisblock, die Dr. Norton nicht kennt und fälschlicherweise als Fehler interpretiert. (Es gibt z.B. mit Mac OS X zwei Einträge, welches der aktive Systemordner ist, einen für X und einen für 9, kannst Du nachlesen im Terminal unter "man bless")

    Vielleicht kannst Du noch mal ausprobieren, mit Erste Hilfe von der Mac OS 9 CD einen Check laufen zu lassen und mit Laufwerke Konfigurieren von der Mac OS 9 CD den Festplattentreiber zu aktualisieren. Und in den Systemeinstellungen von Mac OS X das Startvolume auswählen.

    Da Dein Fehler öfters auftritt, würde ich aber auch empfehlen, die Festplatte zu löschen und das System neu zu installieren.

    @ walwero
    fsck im Singleusermode macht genau das gleiche, wie das Festplattendienstprogramm auf der Mac OS X CD. Das ruft nämlich auch nur fsck -y auf.
     
  5. walwero

    walwero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2002
    @._ut: Danke für den Hinweis; wußte ich nicht. Ich mache das von Zeit zu Zeit zu Fuß, prophylaktisch sozusagen...:D

    Hatte mal ein ähnliches Problem mit ner Powerbook-HD. Mußte leider auch initialisieren: Alles platt, alles neu. Seitdem keine Probleme mehr.
    Norton nur noch unter System9 !

    Wichtig ist, herauszubekommen, aus welchem Grund der Mac plötzlich abschmiert. Sonst taucht das Problem demnächst wieder auf.

    Unglaublich, aber war: Ich hatte fast 10 Macjahre ohne Plattenprobleme, aber dann kam die Vertreibung aus dem Paradies.......
    :D
     
  6. epmgrw

    epmgrw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo Leute
    Vielen Dank für die tipps. Ich habe inzwischen in den sauren apple gebissen und die festplatte initialisiert und die Klamotten neu installiert. Ich hoffe damit hat sich das Problem gelöst und Ihr werdet hoffentlich zu diesem Thema von mir nichts mehr hören.
    Gruß epmgrw:)
     
  7. Federico

    Federico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.07.2003
    Was ist mit externer FireWire HD

    @Walwero

    Wie lautet der Befehl, um eine externe FireWire-HD zu prüfen, die sich nicht mehr mounten lässt und wichtige Daten enthält?
    Die Info zur Platte erscheint im Festplatten Utility unter Information, aber prüfen oder reparieren geht nicht. Norton erkennt gar nichts.

    HILFE!!! javascript:smilie(':confused:')
     
  8. vinaverita

    vinaverita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    16.01.2003
    hi,

    ich hatte ein ähnliches problem. wenn ich in os 9 war, wurde nach einem neustart meine osx partition "vergessen" und er wollte die partition initialisieren. die festplattenreparatur mit der os x cd funktionierte zwar, jedoch nach einem erneuten reboot in os 9 das gleiche spiel.

    disk warrior hat meine platte allerdings erfolgreich repariert, und das problem gelöst.

    vielleicht solltest du mal disk warrior zur hilfe nutzen.

    gruß vina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragezeichen beim Start Forum Datum
Ordner blinkendes Fragezeichen iMac, Mac Mini Freitag um 11:27 Uhr
iMac Early 2009: blinkendes Fragezeichen, OS neu installieren? iMac, Mac Mini 29.10.2016
Neue Festplatte in iMac - Ordner mit Fragezeichen erscheint iMac, Mac Mini 25.06.2014
IMAC BOOTET NICHT! Kommt nur Verbotsschild Fragezeichen und Ordner :( iMac, Mac Mini 12.09.2013
Fragezeichen beim Einschalten von IMac iMac, Mac Mini 04.12.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche