Fragen zum Umstieg

Diskutiere mit über: Fragen zum Umstieg im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Floli31

    Floli31 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.08.2004
    Hallo,

    Bin schon seit vielen Jahren ein PC User und denke schon seit längeren über eine Anschaffung eines Apple`s nach. Der Grund dafür liegt einfach darin, das ich hoffe ein System zu finden, das gut und zuverlässig läuft. Der PC rennt eine Weile auch ohne Probleme, aber mit der Zeit häufen sich die Abstürze und Fehlermeldungen, diese können zwar meistens wieder behoben werden, da sich mein Kumpel recht gut mit den Kisten auskennt, aber dennoch ist es sehr lästig immer wieder das System neu aufzusetzen bzw. wenn Daten verloren gehen.
    Aber für diesen Umstieg würden mich noch ein paar Sachen interessieren...
    Gamer bin ich eh keiner, also fällt diese Rubrik eh schon weg. Hauptsächliches Anwendungsgebiet für den Mac wäre eigentlich Multimedia, sprich surfen, ms office programme, bildbearbeitung verwaltung von digicam, mp3, cd-dvd brennen und filesharing, server betrieb über wlan

    * wie siehts mit wlan mac - pc - netzwerk aus?
    * gute software mit der man auch dvd´s auf hdd rippen und brenne kann?
    * Softwareangebot?
    * Empfehlung für welchen Mac?

    Hab mir mal den G5 2GHz Dual mit ein paar Sachen ohne Monitor zusammengestellt und bin auf 3000€ gelandet :eek: , was rechtfertigt diesen Preis, denn dies ist echt eine Menge Kohe, dazu noch ohne Monitor

    Hmm, mir schwirrt schon noch was im Kopf rum, aber es fällt mir leider nicht ein, so wäre das mal fürs Erste!

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Liebe Grüße
    Florian
     
  2. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Dann bist du absolut reif für'n MAC!
    Ich hab keine Probleme mehr damit. Die einzigen Probs, die ich hatte, wurden von WinXPpro verusacht...
    Hm, ja, es gibt software dafür, aber ich glaub das Rippen von DVDs ist keine lohnende Geschichte.... (Das Angebot an entsprechender Software ist hier für die Brot_und_Butter_Computer eindeutig größer....)
    Zum normalen arbeiten? Absolut problemlos. MS-Office gibt's auch für MAC. Die meisten Profiprogramme für Grafik sind eigentlich für MAC entwickelt worden und später für Dosen portiert worden.... :D
    Hast du mal das "ebay"rakel befragt, was gebrauchte Macs kosten? Bezogen auf die Zeit, in der du problemlos (ohnen Nervenarzt) produktiv schaffen kannst, ist auch das ein echtes Angebot. Darüber hinaus ist das schon ein echtes Rechenzentrum....

    Also, ich hab den Umstieg nicht bereut. Nein, ich hab mich sogar geärgert, dass ich es nicht schon viel früher gemacht habe. Einziger "Haken" am MAC: Er ist leider absolut inkompatibel zu etwa 30.000 W32-Viren! :D
     
  3. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Netzwerk? Kein Problem! Mit Samba im Win-Netz kommste prima klar... notfalls ftp...

    Software? Kein Problem! Office, Adobe&Co, Macromedia&Co, etc. alles da

    Empfehlung? Kommt darauf an was du machen willst... ein G5 wäre bei Videoschnitt net schlecht...
    Der Preis wird in sofern gerechtfertigt, das du ein DualProzessor system hast... Stell mal ein DualCPU System auf Intel/AMD basis zusammen...
     
  4. Floli31

    Floli31 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.08.2004
    Hallo,

    Vielen Dank für die rasche Antwort.
    Hmm, da sind eh schon die wichtigsten Fragen beantwortet, nur die Software Frage bezüglich DVD rippen und brennen beunruhigt mich noch ein bisschen, da dies für mich in Zukunft schon ein wichtiger Punkt ist. Habe auf dem jetzigen System noch keinen DVD Brenner, das macht alles mein Dosen Freund und dort klappt das alles sehr gut, dank der Programme die zum Teil gar nicht so leicht zu finden sind. Wenn dies auf dem Mac nicht geht, das wäre schon ärgerlich, obwohl ich mir fast gedacht habe, dass es auf dem Mac mit dem rippen und brennen - Kopierschutz etc. fast einfacher wäre, aber leider ist dem nicht so.

    Der G5 Dual wäre schon der Renner, aber ist preislich auf der Hammer und hier wäre der neue Imac eine Alternative. Warte eh schon auf die neusten Infos diesbezüglich.

    Was mir auch noch gerade einfällt, lohnt sich die Investition von einem Apple TFT? Denn der 20 Zoll TFT kostet ja fast doppelt soviel wie einer von der Konkurenz, aber wenn schon ein Apple Rechner, Tastertur etc, dann muss der Bildschirm auch fast von Apple sein, aber der Preis...?! *schnief*

    Werde jetzt mal bei ebay reinschauen, obwohl ich bei gebrauchten sachen immer sehr vorsichtig bin...

    Viele Grüße
    Florian
     
  5. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Exakt das war der HAUPTgrund für meinen Switch vor anderthalb Jahren. ;) Erfolgreich übrigens. :)

    Mein PowerBook läuft 24/7, neu gestartet wird eigentlich ausschließlich, WENN es denn mal ein Update gibt, das einen Neustart verlangt (für neu installierte Programme ist das üblicherweise _nicht_ nötig). Daß mal ein Programm abstürzt, kommt (sehr selten) vor - es reißt aber fast nie den Rechner mit sich, weil u.a. die Speicherverwaltung eben erheblich besser als beim PC ist.

    Aktuelles Beispiel: 191 Fotos mit rund 2 GB Größe insgesamt in Photoshop zum Bearbeiten geöffnet - dauerte eine halbe Stunde, bis mein Power Book 17" 1 GHz alle offen hatte, aber es ging (beim PC hat Photoshop eine Grenze von 99 geöffneten Dateien max., vom Arbeitsspeicher ganz zu schweigen). Hat ein paar Tage gedauert, bis ich alle abgearbeit hatte, hat den Rechner aber nicht wirklich gestört (kein Absturz, keine Mucken, nix).

    Gut *g*. In DER Hinsicht wärest Du nämlich eventuell tatsächlich mit dem PC besser bedient (kommt aber auf die Art der Spiele an)...

    Also ein perfektes Nutzerbild für einen Mac! :)

    EDIT: Office zB würde ich übrigens immer OpenOffice bzw. NeoOfficeJ empfehlen, aber Du kannst auch M$ Office bekommen - es hat sogar erheblich mehr Funktionen für den Mac als für PC (u.a. weil es ja ursprünglich für den Mac entwickelt wurde - damals gab es Windows noch nicht einmal ;) ). /EDIT

    Gut. Besser als mit einem PC.

    Hmm, nicht ganz so komfortabel wie beim PC _oder_ kostenpflichtig, aber es geht durchaus.

    Es muß schon eine zB sehr spezielle Arztpraxis-Software oder sowas sein, damit Du nichts für den Mac findest (und selbst da gibt es natürlich einiges, das andere würde über Virtual PC laufen).

    Da müsstest Du ein bisschen genauer sagen, was Du machen willst. Wieviel Grafikbearbeitung zB, wie häufig DVD-kopieren/brennen etc. - für die anderen Sachen (Internet, Office, mp3, Netzwerk) reichen sogar ein einfacher eMac oder ein iBook. Willst Du mehr Leistung, müssten evtl. ein iMac oder gar PowerMac sowie auf der Mobil-Seite ein Powerbook her. Das hängt stark davon ab, worauf es Dir genau ankommt.

    Nee, für einen vernünftigen Rechner ist das nicht wirklich viel.

    1. hast Du _damit_ eine Maschine, mit der kein PC derzeit wirklich mitkommt.
    2. hast Du ANSTÄNDIGE Hardware, die mit dem Betriebssystem abgestimmt ist.
    3. kostet ein ANSTÄNDIGER PC, bei dem sich auch zudem noch alle Hardware untereinander _wirklich_ verträgt, MEHR.
    4. hast Du bereits ohne Ende Programme dabei - in der Hinsicht kommt ein PC ebenfalls nicht mit.
    5. kannst Du Deinen Mac mitunter nach vier Jahren noch für die Hälfte des Kaufpreises loswerden, während Deinen PC nach einem Jahr niemand mehr geschenkt haben will.
    6. Werden Macs (und KÖNNEN auch problemlos) mehrere Jahre benutzt, während ein PC _meistens_ in einer Tour aufgerüstet wird/werden muss.

    Genug für's erste ;) - oder willst du Deine Fragen vertiefen? Dann her damit, für über 99 % aller Fragestellungen/Probleme hat die "Mac-Seite" sicherlich eine Lösung für Dich. Ob sie Dir gefällt oder Du lieber beim PC bleibst, mußt Du dann natürlich selber entscheiden. ;)

    EDIT: Nachtrag: DVDs brennen sowie erstellen kannst Du bereits mit dem mitgeliefertem: Erstellen mit iDVD, brennen mit dem Finder (quasi das Pendant zum Windoof Explorer). Zum Brennen gibt es weitere Free- und Shareware sowie kostenpflichtig Roxio Toast.

    Zum Kopieren kannst Du zB DVDBackup verwenden (oder einge andere Progs), zum Komprimieren (falls nötig) DVD2onex... Da gibt es mehrere Lösungen, Du kannst entscheiden, ob Du alle Audio- und Untertitelspuren brauchst oder eine (lediglich soweit als nötig komprimierte) 1:1-Kopie willst etc. /EDIT
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2004
  6. minti

    minti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2004
     
  7. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.934
    Zustimmungen:
    1.571
    Registriert seit:
    15.12.2003
    Hallo Flo,

    man darf eine Workstation nicht mit einem Konsumer-PC vergleichen.
    Wenn Du mal auf der Seite von FSC oder IBM nach Workstations schaust, bist Du auch im Bereich der 2500-3500€.
    Workstations sind auf den (semi-)professionellen Betrieb ausgelegt und nicht auf reine Leistung wie z. B. der Aldi PC oder ähnliche Angebote.
     
  8. Pauermäck

    Pauermäck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.11.2003
    und selbst das sollte kein problem sein, da mein hals-nasen-ohrenarzt auch nur emacs in der praxis stehen hat (und imac auf seinem schreibtisch).
     
  9. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Ahh es gibt noch nette möglichkeiten geld zu sparen:
    www.macatcampus.de

    Zum neuen iMac... naja abwarten... soll im September kommen...
    Aber die ersten Specs haben mich nicht wirklich überzeugt...
     
  10. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Du bist hier in einem Mac-Forum, deswegen sollte es dich nicht überraschen wenn dir hier jeder zum Kauf eines Macs rät.

    Aber die Systemdiskussion mal außen vor gelassen, mit diesem Anwendungsprofil bist du tatsächlich auch objektiv betrachtet beim Mac in der idealen Umgebung.

    Du darfst bei den relativ hohen Preisen für die Mac-Hardware eines nicht vergessen: es ist schon fast alles an Software dabei, was du so brauchst. Und die ist sogar überwiegend richtig gut:

    Digicam: iMovie und iDVD sind im Rahmen der "iLife"-Suite mit im Paket
    MP3: dito für iTunes, du wirst keine bessere MP3-Software finden
    CD/DVD brennen: macht OS X für dich, DVD-Authoring geht mit iDVD
    Filesharing/Networking: OS X ist in der Beziehung sehr stark auf Connectivity insbesondere mit Windows-Netzen ausgerichtet, da gibt es meist auf der Gegenseite mehr Probleme
    MS Office: die neue Version für OS X soll anerkanntermaßen besser sein als die aktuelle Windowsversion, kostet allerdings auch etwas

    Bei meinem Powerbook waren sogar auch Graphic Converter (Bildbearbeitung), OmniOutliner (Ideen-/Kreativdatenbank) und OmniGraffle (Dia-/Chartzeichenprogramm) dabei.

    Ich weiß nicht wie intensiv du Filmbearbeitung mit der Digicam machen willst, aber wenn das nur ab und zu genutzt wird, reicht vielleicht auch ein aktuelles Powerbook anstatt ein Dual-G5. Im September soll der neue iMac G5 vorgestellt werden, wäre vielleicht die ideale Kompromißlösung (weil Monitor schon dabei).

    -Michael
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen zum Umstieg Forum Datum
Einige Fragen zum Umstieg auf Mac OS X Mac Einsteiger und Umsteiger 24.06.2012
Ein paar fragen nach umstieg vom Windows PC zum iMac Mac Einsteiger und Umsteiger 04.01.2012
MacBook Pro - Einige Fragen zum Umstieg Mac Einsteiger und Umsteiger 10.09.2010
Fragen zum Umstieg Mac Einsteiger und Umsteiger 26.02.2009
Fragen zum Umstieg auf iMac... Mac Einsteiger und Umsteiger 01.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche