Fragen zu Gentoo auf 12" IBook...

Diskutiere mit über: Fragen zu Gentoo auf 12" IBook... im Linux auf dem Mac Forum

  1. cyko

    cyko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Hi Leute! wavey
    Ich würde gerne Gentoo-Linux auf mein IBook G4
    800MHz bringen.
    Folgende Dinge sind mir hierzu noch nicht ganz
    klar und vielleicht könnt ihr mir helfen?!

    1) Als Partitionsaufteilung ist immer die Linuxpartition
    als erstes aufgeführt, da ich zwei Partitionen habe aber
    MAC OS X auf der Ersten ist würde ich daran gerne nichts
    ändern. Ist das Möglich?

    2) Ich habe jetzt schon öfter (allerdings in älteren howto´s)
    gelesen das WLAN mit AirportExtreme nicht auf Gentoo möglich
    ist. Habe meine ich aber auch mal was darüber gehört das
    der benh-Kernel das wohl doch ermöglicht?

    Damit auch gleich zu 3)
    wenn jemand von Euch Gentoo schon auf seinem PBook/IBook
    hat bzw. hatte, welcher Kernel bietet sich da an?

    Danke Euch vielmals
    c.
     
  2. cyko

    cyko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Vielleicht relativiere ich das Ganze mal...
    Also am wichtigsten ist für mich die Frage nach der richtigen
    Patitionierung für dualboot.
    Das Problem hierbei soll sein, das diese auf PPC-Systemen
    komplett anders abläuft als auf x86ern.
    Gentoo aufspielen dauert schon was,
    währe also gut wenn ich das nicht 2-mal machen müsste :D.
     
  3. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    26.05.2003
    1)
    http://www.pl-berichte.de/t_system/ibook-debian/

    Ist zwar für Debian, Partitionierung läuft aber genauso
    ab.

    2)
    Meines Wissens nach läuft AirPort Extrem, noch, nicht
    unter Linux.

    3)
    der 2.6er benh, aber auch der 2.4er läuft gut.
    Wenn du ein Combilaufwerk hast, würde ich aber
    auf jeden Fall den 2.6er emergen (weil
    die SCSI Emu für CD-R obsolete ist und nicht so gut
    läuft)

    kermit
     
  4. cyko

    cyko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Super... Danke für den Link :D
     
  5. Gibberish

    Gibberish MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.04.2004
    1. Ist überhaupt kein Problem.
    Bei mir ist MacOS X auch vor den Linux Partitionen.

    2. Airport Extreme wird definitiv nicht unterstützt. Die normale Airport hingegen schon.

    3. Völlig egal. Da Benjamin Herrenschmidt (benh) seinen Zweig mit dem offiziellen Vanilla Zweig zusammengeführt hat gibt es keine separaten ppc bzw. benh-sources mehr.
    Die Gentoo Sources sind zusätzlich noch mit den pegasos patches versehen.
    Ich selber hab aktl. nen 2.6.7 gentoo Kernel laufen.

    Anmerkung am Rande: Sleep Modus funktioniert ebenfalls (noch) nicht.

    Werd nacher mal meine aktl. Kernelconfig veröffentlichen:
    http://www.ulrich-voelkel.de/index.php?page=ibook&ibook=gentoo

    Bis neulich ...
     
  6. cyko

    cyko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Hi!
    Ja das habe ich im Verlauf der Installation auch gelesen
    (*wie ein beklopter veruch die -benh source zu emergen*).
    Mit den AirportExtrem liegt wohl am Broadcom-Chipsatz.
    Die wollen wohl nichts mit OpenSource zu tun haben...

    Wenn Du ne erfolgreiche Installation hinlegst,
    kannste die wirklich mal auf Deiner HP veröffentlichen! :D
    Ich kriege irendetwas nicht so richtig hin (könnte an yaboot
    liegen). Auf nem x86 hab Gentoo schon etliche male draufbekommen,
    aber das iBook scheint ne neue "Dimension" darzustellen :rolleyes: .
    Danke jedenfalls....
    grüße
    c.
     
  7. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    26.05.2003
    Sorry, hab ich verpennt. Gibberish hat natürlich recht.

    Einfach war die Installation nicht, vor allem aber etwas
    anders als auf dem x86er.

    Wo hakts denn?

    kermit
     
  8. Gibberish

    Gibberish MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Was heißt hier "wenn"?! :)
    Gentoo war das erste, was mein iBook gesehen hat. Mittlerweile arbeite ich zwar überwiegend mit MacOS aber Gentoo läuft nach wie vor :)

    Hier ist meine Kernel Config
    zusätzlich noch folgende Module laden:
    Code:
    dmasound_core
    dmasound_pmac
    sungem
    therm_adt7467
    
    yaboot ist eigentlich auch kein Hexenwerk. Poste mal bitte Deine Partitionstabelle. (mac-fdisk -> p)

    Bis neulich ...

    edit: @kermit: Das einzig knifflige fand ich eigentlich die Kernel Configuration. Unter x86 bau ich die Dinger auch im Schlaf aber bei den ppc-sources musste man ja noch genau drauf achten in welcher Reihenfolge die Module geladen werden und was überhaupt als Modul laufen darf.
    Mit den 2.6.7er Gentoo Sources hatte ich da absolut keine Probleme. Es scheint also besser zu werden.
    Und alles weitere war wie gewohnt. OK Außer der Tastatur :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  9. cyko

    cyko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Wie ich muß bei den Modulen ne Bootreihenfolge
    einhalten :eek: ?!
    Wuste ich gar nicht!
    Die Kernelconfig hab ich mir schon mal gepinnt ;) .
    Auch die Modulkonfiguration.
    Probleme habe ich glaube ich schon am Anfang!
    Ich installiere mitlerweile mit der 3ten Live-CD Version.
    1.4r(irgendwas), 2004.1 hattenirgendwie keinen Zugriff
    auf rp-pppoe bzw. das "adsl-setup"-skript.
    Mit der Version 2004.2 (ftp-Server der Uni Bonn) ging
    das jetzt.
    Ich bekomme allerdings beim chrooten auch immer die Meldung
    "cache updated..."???
    Sollte da nicht sowas wie "regenerating /etc/ld.so.cache"
    kommen?
    Am Ende funktioniert die autoconfiguration (yabootconfig)
    von Yaboot dann nicht (mac-fdisk fehlt?), da geht also
    von Anfang an irgendetwas voll schief.
    Na, ja egal. Putzen und von vorne :rolleyes: .
    (Jetzt habe ich mich aber richtig ausgeheult :D ).
    Was benutzt ihr denn für eine Install-CD und
    was für eine Stage? Vielleicht bin ich noch zu sehr Gentoo noob
    um mich da dran zu setzen.... :confused:
     
  10. Gibberish

    Gibberish MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Nane, keine Panik. Das war bei bestimmten ppc-sources so bei den gentoo sources hab ich diese Probleme nicht gehabt.

    Ich hab mit der 2004.1 minimal installiert hänge aber auch hinter einem Router so daß ich mir über inet keine Gedanken machen musste. Aber net-setup gabs, wenn ich mich recht entsinne, auch nicht, so daß ic die Netzwerkkarte mit ifconfig starten musste.

    Nachdem ich am Netz war verlief die Installation eigentlich wie auf x86. Hab das Stage 3 Paket gezogen, entpackt, chrooted und alles konfiguriert.
    Nix besonderes.
    Und was da jetzt genau stehen sollte weiß ich nicht aber so lange Du chrooten kannst sollte alles passen.

    Die hat bei mir auch nicht funktioniert weswegen ich mir dann per Hand eine config gestrickt hab.
    mac-fdisk ist in der basis Installation nicht vorhanden demnach auch nicht in der chroot Umgebung. Auf der CD ist es aber drauf.

    Alles plätten kannst Du Dir eigentlich sparen. So lange die Partitionen passen und Du von der CD booten kannst bekommt man auch das System ans laufen :)
    CD benutze ich wie gesagt 2004.1 minimal und das ganze mit Stage 3 (wächst sich eh aus).

    Viel Erfolg ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen Gentoo auf Forum Datum
Kujrze Fragen zu nativem Linux auf MacPro Linux auf dem Mac 04.11.2010
mac und linux ein paar fragen^^ Linux auf dem Mac 01.07.2008
Fragen wegen Ubuntu Installation Linux auf dem Mac 05.03.2008
Einfache Linux Install. + Fragen Linux auf dem Mac 28.12.2007
Ubuntu 7.10 Auf Powerbook G4 Fragen Linux auf dem Mac 21.10.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche