Fragen von einem Tabellenkalkulations Neuling

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Big Hornet, 10.03.2007.

  1. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    21.11.2002
    Hallo Leute,

    ich habe da mal ein paar Dinge die mich in meiner Wahl ein wenig unsicher machen...bitte helft mir dabei.

    Also ich möchte mir privat als Tabellenkalkulations-Noob mal ein paar Sachen ausrechnen. Das dazu nötige wissen werde ich mir schon mit meinem paar Jahre alten Schulwissen sicherlich zusammenkratzen können.

    ABER

    Ich weiß nicht welche Tabellenkalkulation am sinnvollsten ist. Dabei gehen mir folgende Gedankengänge durch den Kopf...

    1. Ich möchte da es mir beruflich bestimmt in Zukunft zu gute kommt auf Excel üben.
    2. Dieses werde ich auch kostenlos als Windows Variante in ca. einem Monat gestellt bekommen.
    3. Ich habe keinen Windows Computer und keinen Intel Mac.
    4. Ich würde mir evtl. auch nicht sofort einen solchen kaufen wollen sondern noch ein paar Monate ins Land gehen lassen.
    5. Ich möchte SOFORT zwei Tabellen erstellen die später auch 100% zu Excel kompatibel sind.
    6. Ich werde keine Macros verwenden.
    7. Das eine wird so eine Art private Finanzplanung für ein Jahr werden. (Wo wie viel verdient wird, wie viel bleibt unterm Strich usw.) Das andere eine Übersicht über Warenbestände und deren Alterung (mit Grafiken)
    8. Wissenstechnisch dürfte ich übergangsweise noch am besten mit meinem Apple Works klar kommen. Bloß da habe ich in der Vergangenheit irre Konvertierungsprobleme gehabt. (zumindest bei Word, Excel wurde nicht getestet.)
    9. NeoOffice ist sehr lahm aber nun gut wenn es laufen würde (Weiß dort aber nicht wie ich es mit den Diagrammen mache)
    10. OpenOffice? Eigentlich ja das gleiche prob wie bei NeoOffice und X11 wird sich ja nicht gerade positiv auf die Geschwindigkeit auswirken.
    11. Hier nach Anregungen fragen. XD

    Danke schon mal für alle konstruktiven Anregungen. Und bitte keine anti MS Debatten. Das überlasst bitte mir. (keine bestimmten Member gemeint...oder doch? ;) :D)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2007
  2. andreg

    andreg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    11.03.2006
    Hi,
    ich arbeite beruflich viel mit Excel. Das ist einfach Standard - ob berechtigt oder nicht ist ne andere Frage.
    Wenn du deine Dateien später in Excel nutzen willst würde ich dir NeoOffice raten. Allerdings weiß ich nicht genau wie es da mit Diagrammen aussieht. Keine Ahnung ob die zu Excel kompatibel sind.
    Wie gesagt, ich würde an deiner Stelle Neo nehmen.
     
  3. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Wenn du nicht darauf bestehst, das alles 100 % klappt, kommen viele andere Alternativen als Zwischenlösung in Frage. Bei 100 % (oder nahe 100 %) bleibt vermutlich nur Excel auf win-Rechner.

    Falls Du es für möglich hältst, die eine oder andere Formel in Excel neu zu schreiben, kommen viele Programme in Frage. Außer AppleWorks noch Mariner, Tables (?), RagTime, Papyrus (?), die schon genannten Open Office Pakete.
    In dem Office Forum hier sind sicher noch weitere genannt.
     
  4. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    21.11.2002
    Hmm ja, sagen wir es so...

    Da ich noch nicht besonders fit bin mit Excel würde ich mir gerne Fehlersuchen ersparen. Mir geht es vor allem ja darum das ich diese Dokumente weiter nutzen könnte.
    Wie sieht es z.B. mit NeoOffice aus? Wie kann ich dort auf Ergebnise bezogene Grafiken erstellen? Habe mir das schon mal angeschaut aber nichts gescheites entdeckt.
     

Diese Seite empfehlen