Fragen über Fragen von einem Win geschädigten :)

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von CAB, 25.01.2004.

  1. CAB

    CAB Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2004
    Hi Leute!

    Dann will ich auch gleich mal anfangen, euch mit meinen Fragen zu nerven :D Wie ihr schon der Überschrift entnehmen könnt, bin ich PC User und "eigendlich" auch garnicht sooo sehr unzufrieden, da sich mit Win XP schon einiges verbessert hat. Trotzdem gibts viele Fehler und Umständlichkeiten, die einem das Leben schwer machen. In letzter Zeit hab ich dann beim surfen immer wieder gelesen, das User, die vom PC auf den Mac umgestiegen sind, mehr als zufrieden sind und an die Zeit mit Windows nichtmehr erinnert werden wollen, jedoch ohne Begründung, warum das so ist. Das machte mich neugierig und so bin ich hier auf das Forum gestossen und hoffe, endlich eine Antwort darauf zu bekommen.
    Jedenfalls kam ein Mac bis vor kurzem für mich eh nicht in Frage, da ich viel am PC gespielt habe, was sich jetzt aber sehr stark eingeschränkt hat. Mittlerweile nutze ich ihn nurnoch zum surfen, DVD gucken, MP3 hören und Office sachen, d.h. wir kommen dem Mac schonmal näher :). Jetzt aber die allesentscheidende Frage (;)): Inwiefern ist ein Mac in diesen Bereichen besser und wie macht sich das bemerkbar?

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis später,
    CAB
     
  2. GermanUK

    GermanUK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.05.2003
  3. troymcclure

    troymcclure MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    wenn du ihn wirklich nur zum surfen, dvd gucken usw. brauchst ist ein mac sicher eine gute wahl für power user ist ein mac auch ne gute wahl, allerdings nur, wenn man über das nötige kleingeld verfügt und sich einen g5 leisten kann. os x und windows xp nehmen sich bei den meisten sachen nicht viel beides ist in etwas gleich stabil. doch bei windows gilt: wenn windows so stabil wie os x sein soll muss man es pflegen und sich mit der software auskennen. da liegt der vorteil des macs: os x ist viel pflegeleichter. es gibt keine registry und weniger sicherheitslöcher und viren. zweiter vorteil: die software. beim mac ist alles, was man fürs tägliche arbeiten braucht schon dabei (ilife, apple works bei den imacs) die software ist perfekt aufeinander abgestimmt. der mac sieht natürlich auch hübsch aus. will power für wenig geld bleibt nur der PC, denn für alltägliche aufgaben ist der g4 super aber bei audio (plugins, viele spuren) und videobearbeitung zeigen sich schnell die grenzen...wer aber einen guten alltags computer braucht muss mehr nach geschmack und weniger nach geldbeutel entscheiden, denn im consumer bereich nehmen sich mac und pc preislich nicht viel. ich habe einen mac, weil es für den preis kein vernünftiges PC notebook gibt. halbwegs brauchbare PC notebooks gibt es leider erst ab 2500€ aufwärts, alles billigere ist groß, schwer, aus plastik, hat eine geringe akkulaufzeit und wenn man pech hat alles auf einmal. bei notebooks hat apple deutlich die nase vorn, da es zum beispiel zum preis des leichten, ausdauernden, kleinen 12" ibood NICHTS vergleichbares im PC bereich gibt. ich bin jedesmal heilfroh, mir einen mac gekauft zu haben, wenn ich die leute in der uni mit ihren riesigen notbook taschen sehe, aus der sie dann ein ungetüm holen und sich zur nächsten steckdose setzten und andere leute mit dem lüfterlärm ihres plastiknotebooks nerven...
     
  4. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Hallo,

    und willkommen hier im Forum. Ich denke, jeder muß mal das feeling selber testen, und sich dann ein Urteil bilden! Erledigen kann man die von Dir beschriebenen Tätigkeiten natürlich mit Windows genauso wie mit dem Mac, aber mehr Spaß macht es - zumindest mir - mit OS X. Und stabiler läuft es eigentlich auch - ich weis, schreiben jetzt wieder viele User Windows wäre auch stabil -> aber einmal im Jahr Neueinrichten weil die Registry zugelaufen ist und die Kiste damit langsam wird und sich im System viele DLLs angesammelt haben die garnicht alle benötigt werden, zählt für mich auch zu "instabil"...

    Schau Dir doch vielleicht mal bei einem Bekannten das System an und spiel ein bischen damit rum - oder in irgendeinem Kaufhaus oder Apple-Händler wo die Teile rumstehen... selber ne Meinung bilden ist besser als auf andere hören ;)

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  5. CAB

    CAB Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2004
     

    Genau das meine ich. Ich kann nicht unbedingt behaupten, das Win XP bei mir instabil läuft, aber das ständige neuinstallieren, nur weil sich Win wieder selbst zugemüllt hat, nervt in der Tat.
    Leider hab ich keinen bekannten, der einen Mac hat, ich könnte höchstens mal zu einem Apple Shop gehen und das mal gucken, aber in wiefern ich da an den Teilen "rumspielen" darf...
    Besonders angetan haben es mir übrigens (natürlich :)) die Notebooks. Einer meiner Lehrer verwendet eines im Unterricht und alleine schon die Tatsache, das man es überhauptnicht hört, grenzt für mich schon an ein Wunder.... Dazu kommt dann noch dieses ultraflache Design...
     
  6. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Ja, willkommen bei MacUser.de!
     
  7. marcoo

    marcoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    man mag es nicht glauben, ist aber so. neulich neun stunden vor dem ibook gearbeitet, hab nicht einmal den lüfter gehört. vom 'flow' sind die macs irgendwie ganz anders. es läuft einfach, man muss nicht viel einstellen - man ist gleich produktiv. darauf kommt es letztlich an.
     
  8. CAB

    CAB Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2004
     

    Wenn ich meine Kiste anmachen würde, und nix hören würd, wär warsch. irgenwas kaputt :D Dann würd ich wohl seeeehr nervös werden, denn ein PC ohne Lüfter.....
     
  9. banz

    banz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.05.2003
    ich weiss echt nicht,

    wie das so bei XP ist, wenn du an die 5 - 10 Programme gleichzeitig offen hast und abwechselnd mit diesen arbeitest (oder dich eben Vergnügst.

    Aber das ist eine Sache, die ich an meinem OSX so schätze. egal wie resourcenfressend eine app auch ist, und wieviel Zeit sich dann mein ibook nimmt, es kommt immer das Ergebnis, was ich möchte. multitasking ist der hit.
     
  10. Jamonit

    Jamonit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.10.2003
    das ist das schöne.. so gesehen ist der mac nicht viel schneller als ne dose.. doch wenn du bedenkst, dass er das selbe mit 4 programmen gleichzeitig kann merkst du schon den unterschied..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen