Frage zu OSex und DVD rippen

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von mac.man_de, 05.12.2003.

  1. mac.man_de

    mac.man_de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    11.09.2003
    Hi, Leute,

    zunächst mal muss erwähnt werden, dass Vevelts seiten zu mtHema DVD Rippen spitze sind !!!clap

    Dennoch habe ich mal eine frage zum Thema, die mir noch unklar ist:

    OSex kann ja bekanntlich den Inhalt der DVD rippen, indem es die Daten von der DVD direkt holt. Soweit, sogut.

    Warum aber kann OSex nicht auf die Kopie einer DVD zugreifen, die mit DVDBackup erstellt wurde?

    Um die Frage nochmal zu konkretisieren:

    So wie bei Vevelt beschrieben heisst die Reihenfolge ja

    Original-DVD ---> OSex ---> DivX Format

    warum geht folgendes nicht ?

    Original-DVD ---> DVDBackup ---> OSex ---> DivX Format:confused:

    Gruß

    mac.man_de
     
  2. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Ist das nicht doppelt gemoppelt? Entweder DVD Backup oder OSex.
     
  3. Biber Bruder

    Biber Bruder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.09.2003
    Hallo Macman,

    vielleicht liegt es am Speicherort der Daten. DVD2one kann z.B. auch nur Dateien verarbeiten, welche auf meiner Platte im iMac liegen. Wenn ich versuchen, Daten von der externen Platte zu verarbeiten, findet er diese nicht.
    Allerdings muß ich mich auch der Frage von Mac Pain anschließen: Wozu brauchst Du das?
    Beste Grüße,
    Biber Bruder
     
  4. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Hast du ein Diskimage angelegt und gemountet oder die DVD kopiert?
     
  5. mac.man_de

    mac.man_de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    11.09.2003
    Hallo,

    besten Dank für die schnellen Antworten;

    Ich finde nicht, dass das doppelt gemoppelt ist, denn immerhin erhält DVD Backup die Daten ja in Originalgrösse, wohingegen der OSex Ripper das Material stark zusammenschrumpft.

    Ich suche die Möglichkeit, später zu entscheiden, ob das mittels DVD Backup kopierte Material auf eine DVD-R soll oder als DivX komprimiert werden soll.

    Im Moment stellt es sich nämlich doch so dar, dass man das schon entscheiden muss, wenn man die DVD einlegt, da man nämlich für den jeweiligen Weg unterschiedliche Tools verwenden muss...

    Oder seht Ihr das anders?

    P.S.: Die Möglichkeit, ein DiscImage von einer DVD zu machen, habe ich noch gar nicht in Betracht gezogen. Geht das denn z.B. mit DiskCopy üäberhaupt?

    Gruß

    mac.man_de
     
  6. Biber Bruder

    Biber Bruder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.09.2003
    Hallo mac.man,

    Du kannst doch einfach die mit DVD Backup erzeugten Dateien mittels DVD2one auf beliebige Größe schrumpfen, daß sie perfekt auf eine DVD-R passen. Und sooooooooo teuer ist das gute Stück auch nicht.
    Grüße,
    Biber Bruder
     
  7. mac.man_de

    mac.man_de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    11.09.2003
    Hi,

    macht DVD2One denn auch beliebige Formate (DivX, Quicktime)?
    Dann wäre es ja super...

    Gruß

    mac.man_de
     
  8. hardyki

    hardyki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.03.2003
    DVDeOneX extern LWerk

    @ mac.man: Nein, Das Prg baut nur wunderschoene VIDEO_TS Ordner beliebiger Groesse



    @ Biber Bruder: Ich habe mein OSX (nur) auf externer Platte und kann so dort auch Source- und Zielordner einwandfrei einstellen. Es scheint also wohl ein Einschraenkung via "Startlaufwerk" vor zu liegen. Vielleicht hilft Dir dieser Hinweis, .... falls Du ueberhaupt aktuell ein Problem hast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen