Frage eines willenden Switchers....iBook + Emulation

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Diazepam, 27.01.2005.

  1. Diazepam

    Diazepam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.01.2005
    Hallo, bin kurz davor, mir ein 14" iBook anzuschaffen, habe aber Frage
    wegen einer Applikation namens "Statistiklabor"
    (www.statistiklabor.de), die zwingend Windows98, 2K oder XP zum
    Ausführen braucht, aber sehr genügsam in Sachen Ressourcen ist. Ich brauche die Software für mein Studium und würde auch gerne zu Hause und mobil damit üben. Für alles andere habe ich bereits Alternativen unter OSX gefunden.

    Kann man das mit einer EmulationsSoftware so hinbekommen, dass es (Software kenn ich da nicht) auch zufriedenstellend unter
    OSX läuft? Sonst hält micht nichts mehr vom Kauf ab....


    Bitte helft mir :)

    LG,
    Diazepam
     
  2. iMick

    iMick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Wenn das Teil nicht zu viele Ressourcen schluckt ist VirtualPC eine möglichkeit - läuft recht rund aber Träge bei Grafikintensiven Sachen (Grafikkarte wird nur emuliert, nicht vom System genutzt). Es gibt auch noch Bochs - den hab ich aber noch nie ans Laufen bekommen.

    Willkommen im Forum!
     
  3. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Kleiner Tipp:
    Du kannst Virtual PC nutzen, aber nehme entweder Win NT oder eine ganz schlanke 2000 Version. XP kannst du vergessen. Zu lahm!

    In Virtual PC musst du dann die sog. "VPC Additions" installieren. Das sollte aber von alleine kommen bei der Einrichtung des Programmes. Das sind bessere Treiber, die die Emulation besser ansprechen. Im Endeffekt schnellere Grafik und bessere Maus-Unterstützung.

    Und denk an 512 MB RAM für das iBook extra. Damit der virtuelle PC selbst auch genügend Speicher hat. Dem kann man in VPC selbst auch eine bestimmte Menge Speicher zuweisen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2005
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Schließe mich an:
    - Virtual PC 7 mit Windows 98
    - ausreichend RAM (mind 512 MB, damit mind. 256 für Virtual PC frei sind)
    - Wenn "Statistiklabor" etwa oder weniger resourcenhungrig wie MS Word ist, läuft es auf dem iBook so unter Virtual PC sicher problemlos.

    No.
     
  5. Diazepam

    Diazepam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.01.2005
    Danke für Eure Tips. Also sind zusätzliches RAM und VPC 7 mit Win98 ein guter Weg.

    Frage: Wo bekomme ich möglichst Billig RAM für ein iBook, damit ich auch 512 komme?

    LG Sid
     
  6. ssipl

    ssipl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2002
    Guten und günstigen RAM für den Mac gibt's z.B. bei http://www.dsp-info.com

    Hoffe, das hilft dir weiter!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  7. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
    KEIN Win98.
    Das geht mit VPC 7 nicht.
    Win NT4 oder eine abgespeckte 2000 Version.
     
  8. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    such mal nach Qemu, das soll als Emulator ganz gut sein, habe ich gehört ?
     
  9. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
    leider nicht.

    VPC ist das einzig halbwegs gute
     
  10. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    echt ? Ich habe gehört der würde besser laufen als VPC ?
     
Die Seite wird geladen...