Frage an die Experten

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von enserk@mac.com, 09.01.2007.

  1. enserk@mac.com

    enserk@mac.com Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2006
    Habe ein absolut geiles erlebnis gehabt mit nem Mac... verstehs leider nicht..

    Also, mein Freund hat ein MacBook erster Generation und bei Ihm läuft Premiere 6.5 nicht wirklich. also hat ere es auf cd gebrannt in meines hineingeschoben und das progrgamm gestartet... es läuft...
    Wie geht das beim Mac, dass Programm laufen können ohne installiert zu sein.
    Wenn´st bei Windows einen fehler beim installieren machst stürzt alles ab, geschwiege denn ein Programm ohne installation.... UNMÖGLICH;)
     
  2. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Es gibt auch für Windows viele Programme, welche ohne Installation laufen. Was verstehst du denn unter einer Installation?

    Ich finde das jetzt nichts so besonderes.

    Dein Freund wird das Programm aus seinem Anwendungsordner mit all seinen zugehörigen Dateien auf CD gebrannt habe.
     
  3. enserk@mac.com

    enserk@mac.com Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2006
    naja, wenn ich mir nun ein office oder ein premiere auf windows kaufe und dann installiere, dann läufts halt nur auf dem rechner auf dems installiert ist.. da kann ich den ordner kopieren so oft ich will. beim Mac scheint das anders zu sein.:rolleyes:
     
  4. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Das liegt zum einen daran, dass der Installationsprozess unter OS X anders als unter Windows ist. Unter Windows ist eine Installation meist stark mit der Integration in die Registrie oder zusätzlicher Bibliotheken verbunden und dies fehlt dann natürlich wenn man nur den Ordner kopiert.
     
  5. hosh

    hosh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    08.07.2003
    diese frage würde mich mal auf anderer ebene interessieren, und zwar ne alt bekannte frage, wie programme vollständig gelöscht werden.
    auch wenn es keine registry gibt wie unter windows, werden ja trotzdem programmteile/config files oder bibliotheken an stellen geschrieben, die man nicht so häufig besucht.
    ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein programm sich dies merkt, und beim löschen der application alle files mitnimmt, oder doch?
    und wie machen das die uninstaller unter mac os x die brauchen ja auch nen anhaltspunkt?

    danke für die infos, interessiert mich schon länger die geschichte....

    gruß
     
  6. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Diese Programme suchen teilweise an Hand des Programmnamens zugehörige Ordner/Dateien an den üblich verdächtigen Stellen für Konfigurationseinstellungen und ähnlichem.
     
  7. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    das ist doch noch gar nix :p
    spiegel mal deine festplatte auf ne externe platte (bootfähig). schließ diese an nen anderen mac an und boote von dieser platte.
    ---> läuft.
     
  8. koli.bri

    koli.bri Gast

    Wobei, wenn das Programm aus einem Image/einem Laufwerk gestartet wird, wird meines Erachtens Nach diese Einstellungsdatei nur Temporär, bzw, in dem Image angelegt. Kann das sein?
     
  9. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Hm ... sind Programm-Images nicht nur Readonly?
     
  10. koli.bri

    koli.bri Gast

    Nicht unbedingt.
    Die werden ja im grunde auch nur normal über Festplattendienstprogram erstellt.
    Und da kann man die auch Beschreibbar machen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen