Fotos via DVD-player ansehen, ohne PhotoCD

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von hardyki, 20.09.2003.

  1. hardyki

    hardyki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2003
    Hallo,
    Ich moechte meine Fotos via eines Standalone DVD-players auf dem TV betrachten.
    Leider gibt mein DVD-Player Fotos bisher nicht wieder. Ist auch so in der Bedienungsanleitung vermerkt.
    Gibts einen Trick /Umweg ?

    Ich denke an z.b. an:
    a) Eine DVD brennen auf der die einzelnen Kapitel die Fotos sind und jeweils nur 1sec lang.
    b) iDVD soll auch eine Loesung beinhalten, stimmt das ? (das Geld will ich aber nur ausgeben wenns auch wirklich klappt).

    Bin fuer jeden Tip dankbar.
     
  2. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    01.06.2003
    Hallo
    Ich mache das eionfach mit iMovie. Die einzelnen Bilder werden zu einem Film zusammen gestellt, in dem ich noch die Übergänge schön gestalten kann und Mucke kann auch dabei. Dann das ganze als VCD oder DVD brennen ...

    Funktioniert prima. Nur sollte man die Bilddauer auf minigens 7 sec festlegen, damit im Zusammenhang mit Übergängen auch noch das Bild stehen bleibt ...

    Gruß aus der Drahtstadt

    B.
     
  3. hardyki

    hardyki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2003
    Danke fuer den schnellen Tip.
    Hatte bisher keinen Grund mit IMovie zu arbeiten und freue mich das es doch recht schnell und eingaengig aufgebaut ist. clap clap

    Nun habe ich meine Bilder also in einem Projekt der Kathegorie "Fotos" gesichert. Beim speichern hat er gemerkert (kann keine 31 Bilder rendern...). Wenn ich das "Filmchen" in IMovie abspiele hat er nun auch nicht diese "Ken Burns Effekte", macht aber nix.
    So und nun ??? :confused:

    Exportieren nach
    a) Kamera (macht nicht viel Sinn für meine Anwendung)
    b) Quicktime (CD-ROM, DV-Stream, eigene Einstellungen ??)
    c) IDVD (geht nicht: Habe nicht, ausserdem scheint ja wohl regelmaessig genau hier Probleme zu geben, zusatzlich habe ich externen Multi-Norm-Brenner).

    Am liebsten waere mir:
    d) nach Toast 5.2 im DVD Format. :D :cool: :D

    "Nach Quicktime" gefaellt mit nicht, weil ich dann wohl wieder anschliesend auf MP1/2 encoden muss (vermute Qualitaetsverlust). Ich gehe davon aus das Du beim VCD-Weg ueber Toast gehst, richtig? (Welche Export-Parameter in IMovie?).

    Liegen die Daten in IMovie ja vielleicht sogar schon in Quicktime vor?
    Wenn ich also QT exportiere habe ich gar keinen weiteren Qualitaetsverlust ? :confused:

    Danke
     
  4. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    so wie ich das sehe, must du nach qt exportiern. schau dir da mal die einstellungen an. wenn du PAL auflösung (728x576) verwendest, wird die qalität darunter zwar leiden, aber das stört nicht, weil dein fernseher konstruktiosbedingt keine grösser auflösung darstellen kann.

    gruss
    wildwater
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen