Fonts erst testen, dann kaufen?!

Dieses Thema im Forum "Typographie" wurde erstellt von Gonz, 11.09.2005.

  1. Gonz

    Gonz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Hallo Leute,

    wie geht Ihr vor, wenn Ihr einen tollen neuen Font z.B. bei einem Pitch verwenden wollt, ohne diesen schon vor der Freigabe durch den Kunden zu kaufen. Geht nicht, oder? Das nervt...

    Mein Chef sieht es nicht ein, für mehrere hundert Euro Schriften zu kaufen, ohne zu wissen, ob diese dann auch kommerziell von uns eingesetzt werden können. Deshalb müssen wir für gewöhnlich auf alte Schriften, die wir schon xmal verwendet haben, zurückgreifen. Bestenfalls sind Logokreationen mit Freefonts drin.

    Kauft Ihr Eure Schriften, designt dann damit, stellt das dem Kunden vor und hofft, dass die Schrift dann genommen wird?

    Bin schon gespannt...
     
  2. Zeitlos Medien

    Zeitlos Medien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2004
    Hi,

    also grundsätzlich wäre es unsinn, wenn man Schriften testen könnte.
    Dann würde wahrscheinlich niemand mehr dafür zahlen, was den Nach-
    teil hätte, dass vermutlich auch niemand mehr Schriften entwerfen würde.

    Aber es gibt Fontbooks, mit denen man zum Kunden gehen kann.
    Alternativ kann man ja bei Fontshop auch seinen Text eingeben und
    der wird dann (zwar als JPEG) in der gewünschten Schrift ausgegeben.
    Ist zwar nicht wirklich eine Lösung, aber für kleine Experimente reichts.

    Also die Lösung mit Fontbooks finde ich ganz gut. Ich mache oft ent-
    würfe mit Schriften, die an die Schrift die ich gerne für den Auftrag
    lizensieren würde möglichst nahe rankommt und gehe dann mit Ent-
    wurf und Fontbook zum Kunden.

    Wenn der Kunde dann sein OK gibt, wird die Schrift gekauft.

    Grüße
    Flo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen