firmware update unmöglich

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von cws, 11.04.2006.

  1. cws

    cws Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.12.2003
    Das Problem:

    Der iMac G3 400 ( soll mal als Musikserver dienen) ist mit defekter Platte hier angekommen, also habe ich eine neue 160 GB Platte eingebaut ( ja ich weiss, es werden nur 120 GB erkannt) .
    Nach dem Einbau Rechner eingeschaltet, CD eingeschoben, Rechner bootete, Platte mit dem entsprechenden Dienstprogramm initialisiert, erscheint auch auf dem Desktop. System installiert ( 9.0.4). Update auf 9.1 hat auch funktioniert.
    Da ich gerne ein OS X auf den Rechner installieren möchte, erst mal die Firmware überprüft. Aktuell sagt mir der Systemprofiler ist 3.30f3, also wollte ich das Firmware Update 4.1.9 aufspielen, aber das lässt der iMac nicht zu. ( ...konnte nicht aktualisiert werden, wiederholen sie den Vorgang....nach 10x habe ich resigniert ..)
    Merkwürdig ist auch, dass der Mac ausschliesslich von der internen Platte bootet, egal, ob ich mit gedrückter Taste "C" und eingelegter CD starte, oder das Startvolume unter Kontrollfelder auswähle - nach blinkendem Fragezeichen kommt der grinsende Mac und er startet von der internen Platte.
    PRAM löschen funktioniert auch nicht nicht (fährt bis zum lächelnden Mac hoch, bootet erst dann neu), NVRAM ebenfalls Fehlanzeige, keine Reaktion auf die "Klammergriffe".
    Starten von externer Platte wird auch verweigert.

    Mayday, mayday - we are sinking Hat jemand eine Idee, was ich noch tun kann oder übersehen habe?
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
  3. cws

    cws Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.12.2003
    Updates bis zum letzten 9.2.2 versucht, obenso verschiedene Firmware-updates - da Mysterium bleibt.

    Ich habe den Eindruck, dass er im Bootvorgang alles ignoriert, das nicht die eingebaute Festplatte ist. Schon das merkwürdige Verhalten beim PRAM Reset, die Weigerung von CD zu starten, oder von externer Platte.

    Ich habe den Eindruck, dass er in der Abfrage beim Start einen Punkt quasi überspringt.
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hast Du beim Booten mal die Umschalttaste gedrückt?
    Sie schaltet alle Systemerweiterungen aus. Sollte das
    Problem damit behoben sein, bleibt nur noch, alle System-
    erweiterungen zu überprüfen.

    Und drücke mal beim Start den Preset-Knopf.

    ToiToiToi

    Jürgen
     
  5. Thisi

    Thisi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.03.2004
    Brauchst du denn OS 9 oder kannst du nicht gleich OS X instalieren? Ich weiß, Programme von Drittanbietern starten nicht unbedingt in Classics.
    Oder was hälst du davon, zwei Partitionen einzurichten und beide Systeme drauf zu machen? Dann müßte OS 9.1 ausreichen

    Gruß, Thisi
     
  6. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    OS 9 ist für das Firmwareupdate nötig.

    Grüße,

    tasha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - firmware update unmöglich
  1. zerlett
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    436
    mac.copy
    10.06.2011
  2. sjoerd
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.921
    macomputerservi
    06.03.2011
  3. kenkanuma
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.424
    MrGreen
    15.07.2010
  4. sektion31
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    410
    Rupp
    03.02.2010
  5. iHamsi
    Antworten:
    122
    Aufrufe:
    17.070
    pinpit
    15.01.2013