Firewire Platte defekt? Bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Intuitiv, 22.10.2004.

  1. Intuitiv

    Intuitiv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ich habe ein Problem mit einer 120 GB Lacie FW-Platte, dass mich ein wenig in Panik versetzt (wegen wichtiger Daten).
    Die Platte wird erkannt, die einzelnen Partitionen angezeigt, aber wenn ich auf Daten zugreifen will gibt´s Probleme: auf kleine Datensätze kann ich zugreifen und sie auch kopieren, bei etwas größeren (schon ab 10 MB) hakelt es, bis das ganze System (ach ja, es ist ein 1.25 G4, 1,25 GB Ram, OS 10.3.5) still steht. Die blaue Kontroll-Leuchte am Plattengehäuse flackert dann, ohne das sich was zu tun scheint. Wenn ich dann neustarte (reset, ich musste auch schon mal den Stecker rausziehen um rauszukommen) wird die Lacie auch mal nicht erkannt. Nachdem ich die Kabelverbindungen (Stromversorgung, FW) getrennt und wiederhergestellt habe, erscheinen alle Partitionen auf dem Schreibtisch und es geht von vorn los. Das einzige reproduzierbare Problem ist aber, dass ich nicht oder nur teilweise auf Daten zugreifen kann.
    Das Festplattendienstprogramm prüft die Lacie und findet alles in Ordnung.
    Ich weiss nicht weiter, muss für einen Kunden an die Datensätze, verzweifle langsam und bitte (BITTE) helft mir. Hat jemand ´ne Idee was überhaupt mit der Platte los ist?
     
  2. Intuitiv

    Intuitiv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ich schieb´das nochmal ein bisschen hoch, vielleicht kann mir ja doch noch jemand helfen. Jemand ´ne Idee? Ich geb die Hoffnung noch nicht auf. Bitte....:-(
     
  3. netgoblin

    netgoblin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Hey Intuitiv

    kannst du mal auf der shell ( im Terminal ) folgendes eingeben
    diskutil info /Volume/blabla
    bzw.
    diskutil verifydisk /Volume/blabla
    wenn das irdendwelche sinnvoll Ausgabe gibt probier dann mal
    die Option
    diskutil repairdisk /Volume/blabal

    ich hoffe das hilft...
     
  4. xxsneyda

    xxsneyda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.08.2003
    hallo,

    welches dateiformat hat deine externe platte?
    welchen firewire controller nutzt du?

    unter panther könnte es probleme mit qxford chipsätzen geben.

    falls journaling aktiviert ist auf der platte: versuch es zu deaktivieren, das hat schon so manches mal geholfen.

    viel erfolg

    marko
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    es gibt von Lacie die Software Silver Keeper: http://www.lacie.com/silverkeeper/

    Versuch doch mal damit die Daten von der externen Platte zu lesen. Damit lassen sich manchmal Daten kopieren die per drag&drop nicht gehen.

    Ausserdem kannst du mit SMARTReporter das Fruehwarnsystem deines Festplattencontrollers abfragen wenn die Platte SMART unterstuetzt.

    Cheers,
    Lunde
     
  6. M8_NX

    M8_NX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2004
    was sagt eigentlich das Festplatten-Dienstprogramm?
    Mal die Reparatur-Routinen gestartet?
     
  7. Intuitiv

    Intuitiv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.03.2004
    OK. Danke für die Antworten. Ich hab´s im Terminal probiert, erst schien es zu funktionieren (Volume appears to be OK) ich konnte danach ein .avi file abspielen, der Versuch einen Datensatz zu kopieren schlug dann fehl.
    Silverkeeper versagt leider auch (system Fehler -50: sichern unvollständig).
    Alles ntfs+ journaled, habe ich noch nicht ausgeschaltet- probiere ich als nächstes.
    Trotzdem, danke nochmals. Hat jemand noch ´ne Idee? Langsam bin ich für alles offen.
     
  8. Intuitiv

    Intuitiv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.03.2004
    @M8_NX Das sagt es ist alles in Ordnung.
    Da irrt es vermutlich.

    Ich habe allerdings keinen Schimmer vom Terminal. Wenn ich jetzt
    diskutil repairdisk/Volume/... eingebe passiert das:


    Thilos-Computer:~ Thilo$ diskutil repairdisk /Volume/Datenbank
    Disk Utility Tool ?2002-2003, Apple Computer, Inc.
    Usage: diskutil [verifyDisk|repairDisk] [Mount Point|Disk Identifier
    |Device Node]
    Verify or repair the disk structure of a volume. Ownership of the affected disk is required.
    Example: diskutil verifyDisk /Volumes/SomeDisk
    Thilos-Computer:~ Thilo$

    hm.
     
  9. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    wenn es wichtige Dateien sind wuerde ich jetzt mal anfangen an ein Professionelles Program zur Datenrettung zu denken. Data Rescue laesst dich in der Trial Version eine Liste der wahrscheinlich rettbaren Dateien anzeigen. Erst wenn du dann Retten willst musst du zahlen. Die Trial Version kannst du runterladen.

    Cheers,
    Lunde
     
  10. Intuitiv

    Intuitiv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Aber das siehst doc für den Laien gut aus:

    Thilos-Computer:~ Thilo$ diskutil verifyDisk /Volumes/Datenbank
    Started verify/repair on disk disk1s8 Datenbank
    Checking HFS Plus volume.
    Checking Extents Overflow file.
    Checking Catalog file.
    Checking Catalog hierarchy.
    Checking volume bitmap.
    Checking volume information.
    The volume Datenbank appears to be OK.
    Verify/repair finished on disk disk1s8 Datenbank
    Thilos-Computer:~ Thilo$

    Wieder Hm.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen