Firefox Icon

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Caprice88, 05.07.2005.

  1. Caprice88

    Caprice88 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Hallo, hab in der Suche nichts gefunden, deshalb frage ich hier nochmal nach.
    Immer wenn ich Firefox starte öffnet sich bei mir auf dem Schreibtisch so ein weissen Icon mit Firefox. Wiseo kommt das immer und was kann ich tun dass das nicht auf den Schreibtisch kommt, es stört mich dort.
    Danke!
     
  2. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Deine Problembeschreibung ist leider nicht so genau. Kann es sein, daß du einfach nur das heruntergeladene Plattenabbild doppelklickst und somit einbindest? Das wird dann als virtuelles Laufwerk separat auf dem Schreibtisch angezeigt. Wenn du dieses virtuelle Laufwerk dann öffnest, ist darin das eigentliche Programm. Trifft diese Beschreibung auf dein Verhalten zu? Wenn ja, dann müssen wir dir bei der „Installation“ von OS-X-Programmen noch ein wenig helfen: Du mußt, nachdem du obiges getan hast, das Programmsymbol aus dem virtuellen Laufwerk in den Programmordner ziehen, dann wird es auf die Festplatte kopiert. Nun kannst du das weiße Symbol des virtuellen Laufwerks auswählen und es über das Menü Ablage -> Auswerfen wieder „schließen“. Die Abbilddatei, die die Endung „.dmg“ hat, kannst du entweder archivieren oder ebensogut löschen, wenn du sie nicht mehr brauchst.
     
  3. Caprice88

    Caprice88 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    ja, so ist es, aber ich habe das Firefox Icon aus dem sich öffnenden Fenster in die Programme gezogen, aber das weisse Icon erscheint immer noch auf dem Schreibtisch!
     
  4. Caprice88

    Caprice88 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Ok!
    Habs begriffen! Danke!
    Das kann man mit jedem Programm so machen oder? Aber was soll dann dieses virtuelle Laufwerk überhaupt, was bringt das?
    Danke!
    Gruss!
     
  5. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Du mußt ja aber auch anschließend das Programm starten, indem du die Firefox.app im Programmordner doppelklickst, nicht das Abbild mit der Endung .dmg, gelle? ;) Mach doch einfach mal ein Bildschirmphoto (Befehl + Umschalt + 3) von deinem Schreibtisch mit dem weißen Symbol und dem geöffneten Programmordner, in dem man das Firefox-Symbol sieht. So kommen wir vielleicht weiter.
     
  6. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    OK, dann habe ich den obigen Beitrag ja umsonst geschrieben. ;)

    Diese virtuellen Laufwerke werden unter OS X gerne als Ersatz für Archive verwendet, sind also in gewisser Weise vergleichbar mit ZIP-Dateien unter Windows. Daran muß man sich vielleicht erst gewöhnen, aber so unsinnig ist das System (auch aus technischer Sicht) nicht.
     
  7. Caprice88

    Caprice88 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Ja, es ist schon eine umstellung, aber bis jetzt war mir eingentlich immer alles logisch beim Mac, und einfach, aber mit diesen virtuellen Laufwerken hab ichs nicht so ganz begriffen - bis jetzt!
    Aber man lernt ja immer dazu!
    Gruss!
     
  8. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Aaaaalso:
    Diese Plattenabbilder sind sozusagen kleine Disketten (diese empfindlichen Dinger aus Kunststoff, auf denen man schon seit spätestens 1995 einfach nie genügend Platz hat) in einer Datei. Diese virtuellen Platten bringen quasi alle Vorteile einer normalen Diskette mit sich. Darüber hinaus unterstützen sie auch Komprimierung und Verschlüsselung.
    Wenn du nun auf so eine Abbilddatei doppelklickst, ist das so, als würdest du eine Diskette einlegen. Nun kannst du mit dem Abbild arbeiten. Wenn du mit der Arbeit fertig bist, solltest du die virtuelle Diskette wieder auswerfen, das geschieht ja über das Ablage-Menü.
    Die meisten Abbilder, die du aus dem Netz herunterlädst, sind schreibgeschützt. Du kannst aber mit dem Festplatten-Dienstprogramm (im Ordner Programme:Dienstprogramme) auch eigene erstellen. Das ist beispielsweise nützlich, wenn du private Daten verschlüsselt sichern möchtest.
     
  9. alitalia

    alitalia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004


    hehehehehe... ;-X sorry, aber der war gut!
     
Die Seite wird geladen...