Finder verabschiedet sich!

Diskutiere mit über: Finder verabschiedet sich! im Mac OS X Forum

  1. phatlizard

    phatlizard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2003
    Wow mein erster echter komischer Mac-Fehler nach 4 Jahren ... naja immerhin kein schlechter Schnitt ...

    Also, ich hab versehentlich 40 Bilder auf das Desktop gezogen, die sich dort übereinander gestapelt haben und seit dem verabschiedet sich der Finder nachdem er ca. 3 Sekunden aktiv war, alle 10 Sekunden erscheit der Finder wieder, für drei Sekunden ... Ich weiss nicht, ob es was mit dem Bilderstapel zu tun hat.

    Mac OS 10.3.

    Was kann ich tun?

    Danke

    phaty
     
  2. agro

    agro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.12.2004
    Hast du schon einen Neustart gemacht?

    Gruß
    agro
     
  3. phatlizard

    phatlizard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2003
    Ja natürlich. Alles was man so mit "kleinem Mac-Wissen" tun kann, hab ich versucht. Ich denke mal, ich muss die System CDs auspacken und neu draufspielen?! Ich habe aber gehofft, dass es vielleicht noch einen einfacheren Weg gibt ...
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    halt, halt ;)

    es gibt fast nie einen grund das system neu aufzuspielen.

    hier ist ein fall fürs terminal ...

    kannst du die bilder löschen, oder brauchst du sie noch?
    haben sie alle die gleiche extension? (z.b. *.jpg)

    falls ja, öffne dienstprogramme > terminal

    gib ein:
    Code:
    rm ~/Desktop/*.jpg
    und enter drücken.
    das löscht alle jpg's in deinem desktop ordner (nichts anderes ist der schreibtisch, als ein ordner mit ein paar besonderheiten).

    die befehle sind rm: der löschbefehl, ~/Desktop: der pfad zu dem desktop in deinem homeverzeichnis, *.jpg: eine sog. wildcard, die alle jpg anspricht (kannst auch *.tiff oder *.pdf ... nehmen)

    falls du die bilder noch brauchst, melde dich - auch dafür gibts ne lösung ;)

    ps. es löscht wirklich alle jpgs und die tilde findest du mit alt+n ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2005
  5. phatlizard

    phatlizard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2003
    Ja an das Terminal habe ich auch schon gedacht - aber ich war da noch nie ;) - allerdings, wie mache ich ein Programm auf, wenn das Finderfenster kaum lange genug offen bleibt um auch nur in die nähe des Programm-Ordners zu kommen ... ?
    Damit fängt das Problem ja an ... oder gibt es eine Möglichkeit, das Terminal auf anderem Weg aufzumachen?

    Ich seh schon, ich werde heute viel lernen ...!
     
  6. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    im dock hast du das terminal wohl nicht zufällig?

    du könntert versuchen den finder neu zu starten (ctrl+alt+apfel+esc) und dann evtl. gleich in den dienstprogrammeordner zu gelangen ...

    (oder, bin mir aber nicht sicher ob das geht, versuch mal von cd zu booten und von dort das terminal starten ...)
     
  7. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Lösch mal username -> Library -> Preferences -> com.apple.finder.plist
     
  8. H.Stony

    H.Stony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2004
    wiso löschen? einfach in neuen ordner verschieben
    cd Desktop
    mkdir inhaltDestkop
    mv *.jpg inhaltDesktop

    dann sind die dateien halt in diesem ordner und nicth verloren
     
  9. H.Stony

    H.Stony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2004
    oder in anderen benutzer gehen...dort inhalb von deinem desktop löschen (dazu musst du dich halt als admin identifizieren) oder von dort aus im terminal (beim anderen benutzer geht der finder ja) su eingeben und dann als root operationen durchführen
     
  10. altitude

    altitude MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Schon mal über die bekannte Tastenkombination versucht die Dienstprogramme zu starten?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche