Finder überfordert

Diskutiere mit über: Finder überfordert im Mac OS X Forum

  1. Winter

    Winter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe es heute Nacht geschafft meinen Finder zu killen. Ich habe dem Rechner über Nacht eine Renderaufgabe gegeben. Die hat er auch durchgeführt. Leider habe ich in den Einstellungen vergessen ihm zu sagen, dass er eine Videofilm daraus rendern soll. Nun hat er jedes Bild einzeln abgelegt. Und leider auf dem Schreibtisch. Der Finder reagiert nun überhaupt nicht mehr. Ich kann keinerlei Aktionen ausführen. Ich würde die Dateien gerne verschieben, zur Not auch löschen.

    Kann mir jemand sagen, was ich tun kann?
     
  2. msslovi0

    msslovi0 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    115
    Registriert seit:
    20.03.2005
    Kommst du noch ans Terminal ran? Dann kannst du die Dateien damit löschen. Geht natürlich einfacher, wenn die ein Suffxix/Prefix haben, anhand dessen man sie einfach identifizieren kann. Im Terminal gelöschte Dateien tauchen im übrigen nicht im Papierkorb auf, sondern sind weg!
    Code:
    rm *.jpg
    löscht im aktuellen Verzeichnis alle Dateien mit der Endung jpg.

    BTW: Wie viele Dateien sind das denn? Ich hatte schon Papierkörbe mit +10.000 Dateien, ohne das der Finder schlapp gemacht hätte.

    Matt
     
  3. Winter

    Winter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Danke schön. So hat es geklappt. Ich habe das Terminal zum Glück immer im Dock.
    Es waren alles Tiff-Bilder. Und auch nur 1287 Stück. Aber irgendwie war er damit überfordert. Jetzt flitzt der Gute wieder. Vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche