Finder: ersetzten Ordner wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Injure, 25.08.2006.

  1. Injure

    Injure Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.06.2006
    Habe eben in geistiger Umnachtung einen Ordner mit einer Präsentation durch einen älteren vom Datenstick ersetzt.

    Gibt es eine Möglichkeit das rückgängig zu machen und die alten, ersetzten wiederzubeleben?
     
  2. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    Hi,
    versuche mal, ob unter Bearbeiten > Rückgängig machen noch was geht.
     
  3. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
  4. Injure

    Injure Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.06.2006
    @gassman: nee, da macht der nur den "kopier"-vorgang rückgängig, aber nicht das ersetzen. das heisst der löscht den ordner ganz.

    die sollen mal hinne machen mit mac os 10.5. ich brauch time machine...

    data rescue probier ich mal.
     
  5. toto

    toto Gast

    Warum bei solchen Fragen immer wieder Time Machine auftaucht, ist schon verständlich, aber Backups sind schon heute möglich. ;)

    Gruß Torsten
     
  6. Injure

    Injure Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.06.2006
    ja sicher.

    aber man macht ja nicht jede stunde nen backup, oder?
     
  7. toto

    toto Gast

    Das ist sicher richtig, aber wer sagt, dass TM jede Stunde nen Backup macht?

    Die wenigen Infos zu TM sagen im Moment nur, das zu einer festgelegten Zeit ein Backup erfolgen kann, z.B. 12 Uhr. Oder man wählt "automatisch". Aber wie letzteres im konkreten funktioniert, ist wohl erst im finalisierten Leopard zu sehen. Da gibts noch viele Fragen.

    Gruß Torsten
     
  8. Junior-c

    Junior-c Gast

    Stimmt. Da gibts noch viele offene Fragen, aber so wie ich das verstanden hab gehts bei diesem "BackUp" von TimeMachine nur um das Schreiben auf ein externes Medium. Ich denke alle Änderungen an Dateien werden natürlich immer notiert und sollten auch rückgängig zu machen sein. Nur das Sichern (für den Fall, dass die interne Platte aufgibt) ist mit diesem "BackUp" gemeint.

    Ich denke, dass der Threadersteller dieses Problem mit TimeMachine innerhalb weniger Sekunden gelöst hätte, aber vielleicht bin ich auch zu optimistisch. Dennoch freu ich mich schon drauf. Derzeit mach ich nämlich auch nur manuell (aber regelmäßig) BackUps.

    MfG, juniorclub.
     
Die Seite wird geladen...