Finalcutstudio als UB - Speed Intel vs. PPC wieder relativiert

Diskutiere mit über: Finalcutstudio als UB - Speed Intel vs. PPC wieder relativiert im Digital Video Forum

  1. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Die Kollegen von finalcutpro.de haben einen neuen komplexeren Test für den Renderzeitvergleich zwischen Intel- und PPC-Macs gebaut und der Quad steht wieder gut da: 21 Sekunden Renderzeit vs. 60 Sekunden Renderzeit auf einem DualCore iMac mit 1.8 GHz, also 3x so schnell.

    Hier steht alles

    Edit: Hintergrund des Ganzen ist dieser Thread.

    Doch noch einen Quad kaufen?

    :)

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2006
  2. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Registriert seit:
    29.10.2005
    Wenn Du langeweile hast, warum stellst Du hier nicht was sinnvolles rein, etwa den Wetterbericht oder die Lottozahlen?
     
  3. Klasl57

    Klasl57 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Eine 4000 € Maschine gegen einen 1300 Euro Consumer-Gerät???


    Kauf doch :rolleyes:
     
  4. Scheki

    Scheki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Was ist eigentlich die letzte Zeit los? Alle drehen irgendwie durch, seit Intel-Herzen in einigen Macs schlagen und der Tonfall wird völlig inakzeptabel.

    Er vergleicht nicht sinnloses Zeug , sondern verweist auf einen Beitrag bei finalcutpro.de . Glaubt mir, es gibt genügend Leute, die wissen genau, dass iMac und Quad G5 zwei unterschiedliche Ligen sind, aber scheinbar nur im Preis. Wenn es Benchmarks gibt, die durchgeführt werden, scheint es im Vorfeld zumindest nicht klar zu sein, ob der Quad auch gewinnt. Oder würde man die Systeme sonst benchmarken. Und in Ermangelung eines "Quad(ro ?) Intel" PowerMac ist das nun mal der interessanteste Vergleich. Ich nutze zB beruflich eine Grafikapplikation "Osirix", bei der der mein Quad schlecht aussieht gegenüber einem MacBookPro.


    Oh, das habe ich gerade gefunden und untermauert das oben geschriebene.
    Siehe hier:
     
  5. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Wenn Du weder den Hintergrund des Threads beim Mitlesen verstehst noch etwas Sinnvolles beizutragen hast, wäre es vielleicht angemessen, nicht auf das Thema zu antworten anstatt unhöflich zu werden. Danke!

    Danke Scheki für das Suchen des Links. Genau wegen diesem Thread habe ich den hier eröffnet. Ich denke schon, dass das ein paar Leute hier interessieren wird, da das Benchmark Thema Intel vs. PPC überall heiss diskutiert wurde. Ich habe den Link oben im Ausgangspost mit hinzugefügt.

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2006
  6. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Registriert seit:
    29.10.2005
    Scheki, Du hast Recht, ich verstehe weder den Sinn des tausendsten Vergleich iMac vs Quad, noch die daraus resultierende Frage "Doch noch einen Quad kaufen?".
     
  7. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Das ist nicht die resultierende Frage. Völlig unlogisch. Polemisierend könnte ich genau sagen, dass Leuten wie dir auch ein alter C64 reicht.
     
  8. niles

    niles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    08.08.2005
    also ich finde dass man den vergleich durchaus machen kann.

    apple wirbt doch selber damit dass die intel dinger x mal schneller sind.
    so kann man dann das pro gerät mit dem consumer wieder ausgleichen.
    rein theoretisch von der apple werbe taktik ausgehend.

    oder seh ich das falsch?
     
  9. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Der springende Punkt ist ja, dass der Quad ab 3500 Euro zu haben ist und schon bzgl. der Nomenklatur und des Preises einen Haufen Rechenleistung suggeriert.

    Die Intelmacs, die es im Moment gibt, sind im Consumerbereich angesiedelt und die gibt es ab ca. 900 Euro (Mac mini Dualcore).

    Ich finde es schon vergleichenswert, dass ein Mac mini mit Dualcore Intel CPU für 1/4 des Preises einen Rechner unter bestimmten Umständen in die Tasche steckt, der High Professionals als Zielgruppe hat. Zumindest, wenn man sich die Proapps im Videobereich von Apple ansieht. Aber ich bin mir sicher, dass auch Adobe- und Macromedia Produkte als native Anwendungen enorm in den Intelmacs beschleunigt werden.

    Frank
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche