Final Cut Express

Diskutiere mit über: Final Cut Express im Digital Video Forum

  1. only2me

    only2me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.07.2006
    Hey

    Ich will mir ein etwas besseres Videoschneidprogramm zu legen.
    Final Cut Express HD für 299€ ist grad noch in meinen Budget drinn, kann jemand seine erfahrung mit dieser software mit mir teilen?

    vor-/nachteile

    oder gibts etwas etwas besseres das billiger ist? :rolleyes:

    wäre für jeden tipp dankbar.:cake:
     
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Hallo!

    Ich gehe davon aus du machst ein "Upgrade" von iMovie, oder? Dann bist du mit Final Cut Express auf jeden Fall endlich in der "richtigen Welt" des Videoschnitts. Final Cut Express bietet alles, was man sich wünscht hinsichtlich voller Kontrolle über sein Videomaterial. Man kann viel händischer gestalten und ist nicht an so viele, eigentlich an keine, Gestaltungsvorlagen gebunden. Aber so ist das ja mit jedem "echten" Schnittprogramm.

    Ich selber nutze Final Cut Pro, was aber letztendlich keinen Unterschied macht, denn Pro zeichnet sich neben ein paar zusätzlichen Funktionen (die man meist nur dann braucht, wenn man wirklich auch die Anforderung hat) vor allem durch eine Vielzahl von professionellen Videocodecs aus. Die Grundfunktionen und die Arbeitsweise sind völlig identisch.

    Vorteile: Wie schon erwähnt hast du die volle Kontrolle über dein Material, das ist eigentlich der entscheidende Vorteil. Man kann viel kreativer sein als mit dem doch recht starren iMovie.

    Nachteile: Grundlegend gibt es keine Nachteile. Wenn, dann gibt es diese immer hinsichtlich spezielle Funktionen und im Kontext eines konkreten Anwendungsfalls.

    Günstigere Alternative: Avid FreeDV (kostenlos). Es ist jedoch die Avid-Philosophie der Arbeitsweise und es ist auf 2 Videospuren beschränkt. Zum Ausprobieren (und mögen oder nicht mögen) kann man es aber mal runterladen.

    Vielleicht schreibst du mal, was dich vor allem antreibt, auf ein besseres Schnittprogramm zu wechseln. Dann kann man auch noch einmal genauer auf bestimmte Funktionen und die Handhabung dieser in Final Cut eingehen.

    Margh
     
  3. only2me

    only2me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.07.2006
    Danke für deine Antwort.

    Ja genau das meinte ich :)

    Okay dann werde ich mir das Ding mal zulegen, dachte mir schon das es gut ist.
     
  4. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Für den Mac gibt es eh kaum Alternativen. AvidFree DV ist funktional halt nicht so der Knaller finde ich. Weiterhin ist man damit kaum besser bedient als mit iMovie: iMovie verlagert die Rechenzeit nach vorne, indem es in den Intermediate Codec wandelt. Avid fummelt immer mit seinem OMF Dateien rum.

    Also: meinen Segen für FCE hast du. Und ich glaube du wirst es nicht bereuen ;)
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    Registriert seit:
    23.07.2006
    nutze seit Jahren beides... (Hobby, nix Beruf)
    hab mit iM 1 mal angefangen und tu' mich deswegen bis heute mit dem deutlich anderen KONZEPT von FC schwer...
    FC zwingt dich, wesentlich disziplinierter zur arbeiten und deutlich mehr Vorarbeit zu leisten.. sprich "Hirn" - DANN hast Du deutlich mehr Möglichkeiten als bei iM... clever angelegte tracks, vernünftig angelegte bins, dann fluppt das... machst du "editing by doing" gehst du nach 5min verloren bei FC...

    Aber zB schneiden nach Musik, also "clips" an bestimmte Stellen zu fixieren, "Effekte" aller Art, und was selten erwähnt wird Vertonung mit 99! tracks ...- das is schon ganz großes Tennis ;)
     
  6. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    iMovie hat halt ein sehr einfaches Konzept, das mit richtigem Schnitt (wie man ihn halt aus Profiumgebungen kennt, inkl. Timecode-Beachtung, In/Out Marken etc.) nicht wirklich was zu tun hat. FCE kommt dem "normalen" Konzept eines Schnittprogramms nach, wie man es auch von anderen (sei es Avid mit seinen 1000 verschiedenen Versionen, Adobe Premiere, Canopus Edius etc.) Programmen kennt.
     
  7. only2me

    only2me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.07.2006
    Meine Erfahrungen

    So hab mir FC gekauft auch gleich dazu die Canon MV960 mini,
    hab auf meiner Page einen kleinen Erfahrungsbericht geschrieben, falls es jemanden interessiert. ;)

    zum Bericht
     
  8. Bassoon

    Bassoon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    15.11.2006
    Hallo,
    Ist Soundtrack 1.5 bei der Pro und der Express Version identisch?
    Das wäre für mich interessant!
     
  9. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    11.06.2006
    Weiß irgendjemand wann Avid mal sein Free DV nativ auf intel portiert?
     
  10. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Final Cut Express --> Soundtrack
    Final Cut Pro --> Soundtrack Pro

    Unterschiede kenne ich jetzt nicht so direkt aus dem Kopf. Primär werden wahrscheinlich verschiedene (Logic)Filter und Effekte fehlen und vielleicht auch die Restaurations-Tools.

    Kann ich dir bei Bedarf aber gerne morgen genauer aufzählen falls es bis dahin niemand anderes tut.

    Margh
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche