Filmherstellung Tampondruck

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von bbbbogi, 25.11.2005.

  1. bbbbogi

    bbbbogi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    hallo zusammen,

    ich muß für einen kunden einen film für den tampondruck erstellen.
    no problema, so wie immer, offset film im 44er raster.
    jetzt erzählt er mir, dass wenn er die klischees belichtet noch einen raster "120" dazwischen legen muss.
    spich, wenn ich eine schwarze schrift habe, die wird dann auch aufgerastert.

    kann ich das nicht gleich bei der belichtung berücksichtigen?
    wenn ja, welche belichtunseinstellungen?

    grüße
    bbbbogi
     
  2. ugk

    ugk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Habe gerade mal rumgeguckt - Rasterfilme sind übliches Tampondruckzubehör (Seite 16), sind bestimmt beim Drucker vorhanden. Nachdenk... da Tampondruck eigentlich so eine Art indirekter Tiefdruck ist, könnte es gut sein, dass die 120er Rasterfolie nur dazu da ist, für Stege zu sorgen, damit bei dunklen Motivteilen der Tampon nicht zu tief beim Farbeabnehmen eindrückt und das Druckbild an der Stelle zu leicht wird.
    Da würde ich die Verantwortung dem Drucker überlassen, er muß die Härte des Pömpels mit der Flächendeckung etc. ins richtige Verhältnis setzen.
     
  3. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    tampon druck ist das aller lustigste druckverfahren, obwohl ichs nur im tv bis jetzt gesehen hab. aber mir gefällt die bewegung, wie schnell geht so ne "kiste"
     
  4. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Tampondruck? :D (sorry...)
     
  5. bbbbogi

    bbbbogi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    danke ugk,
    ich denke man sollte dem drucker auch noch eine arbeit überlassen und sich nicht überall einmischen.