Film splitten

Diskutiere mit über: Film splitten im Multimedia Allgemein Forum

  1. Lena

    Lena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Hallo,

    ich habe einen Film mit einer Spieldauer von 2:04:11 und möchte den auf CD brennen. Da es eine avi.datei ist habe ich ihn vorher über QuickTime laufen lassen und den DivX Doctor II rüberlaufen lassen. So dass es überhaupt einen Ton zum Film gab. Wenn ich nun den Film in Toast brennen möchte, heißt es, dass nicht genügend freier Platz auf der CD ist! Der Film hat 1,1 GB, laut Toast.

    Mit dem VCD Builder komme ich nicht weiter, da der das Format nicht anerkennt. Sprich, wenn ich den VCD Builder öffne, kann ich zwar sagen, aus welchem Ordner ich etwas haben möchte, aber der Film ist leider ausgegraut, so dass ich ihn nicht auswählen kann.

    Habt Ihr noch eine Idee, die mir weiterhelfen könnte um aus der Gesamtdatei vielleicht zwei Dateien zu machen?

    Vielen Dank im Voraus!
    :)
     
  2. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
    Hallo Lena,

    soweit ich weiss, ist AVI ja nur ein Containerformat für Video und Audiomaterial. Mit der Einschränkung, das ich nicht weiss, wie der Film tatsächlich kodiert ist, würde ich es als erstes mit dem QuickTime Player versuchen. Du selektierst einfach die Hälfte der gesamten QuickTime Spur, sagst kopieren, machst ein neues Fenster auf, setzt das kopierte rein und sicherst es als eigenständigen Film. Möglicherweise geht das aber nur mit der QuickTime Pro Version. Hast Du die?

    Gruss, Andreas
     
  3. Lena

    Lena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Hallo Andreas,

    zunächst einmal Danke für die Info. Ich werde es mal versuchen.

    Nein, leider habe ich nur den "normalen" QuickTime Player. Aber einen Versuch ist es wert.

    Gruß
    Lena
     
  4. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    Registriert seit:
    26.06.2003
    Mit Quicktime pro kannst Du avis teilen. Leider kostet das aber was. Es gibt aber bei versiontracker bestimmt tools mit denen das auch geht.
    Der VCD Builder ist nur dazu da um (Super-)Video-CDs zu erstellen. Und für (S)VCDs benötigt man mpg-dateien. Dazu müßtest Du Dein avi-file konvertieren, das macht der Builder nicht. Dafür bräuchtest Du ffmpeg.
     
  5. Lena

    Lena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Danke Macs Pain, ffmpegX hab ich drauf. Aber der mag mir das nicht encodieren. Da heißt es, dass das Format nicht gültig sei. Da habe ich schon einige Tage drin investiert, aber bislang leider immer ohne Erfolg. Oder hast Du noch einen Geheimtip, was genau ich wie einstellen muss, damit es klappt?

    @ Andreas, Deinen Vorschlag teste ich gerade. Speichern konnte ich jedenfalls einen Teil. Toaster kodiert nun nochmal den Teil, den ich eben getrennt habe und nun brennen möchte. Mal gucken, was dabei dann rauskommt.
     
  6. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
     

    Lena, ich vergass natürlich zu erwähnen, dass du den rauskopierten Teil im Original löschen musst (bzw. cut anstelle von copy), sonst wird der erste Teil nicht kleiner. Aber das hast du dir sicherlich selbst gedacht.
    Komisch ist, dass Toast den neuen Film neu kodieren will. Meinst du wirklich kodieren, oder erstellt er nur das Drumherum für das (S)VCD image? An dem kodierten Teil sollte sich eigentlich nichts ändern. Ob die Video und Tonspur nun in einem avi oder einem mov Container steckt, sollte nichts ändern. Übrigens wäre das mein nächster Vorschlag gewesen: die Video und Tonspur (sind die schon gemuxed?) einfach mit QuickTime extrahieren. Dann bekommst Du wahrscheinlich ein mpg file, das du besser bearbeiten kannst. Aber da weiss ich natürlich wieder nicht, ob man das mit der Nicht-Pro Version machen kann.

    Gruss, Andreas
     
  7. Lena

    Lena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Andreas, Dein Vorschlag mit dem in QuickTime zu cutten und zu speichern, klappt hervorragend (wenn auch langsam, da Toast ja noch noch mal kodiert, warum es das macht, weiß ich allerdings nicht!) Es steht auch nur, Kodieren von... und dann den Film-Titel

    Aber meinen Besten Dank an Dich!! clap

    Stimmt, das mit dem Kopieren und Löschen habe ich mir schon gedacht :) Was Du mit dem Rest meinst, ist mir allerdings zu kompliziert, da ich es nicht wirklich verstehe. Aber so geht es. (Du darfst es mir aber trotzdem gerne erklären, für das nächste Mal!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2004
  8. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
     
    Na supi. Mit der einfachsten Lösung ans Ziel kommen, ist doch ein optimales Ergebnis.
     
    The pleasure was all mine :)

     

    Diese Art von Situation kenne ich ;)

     

    Puh, vielleicht warten wir lieber bis die Situation wirklich ernst wird. Ich bin auch nicht der Profi, was diese Sachen angeht. Da gibt es kundigere Leute hier im Forum.

    Gruss, Andreas
     
  9. Lena

    Lena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Gut :) Hoffe aber, erstmal ohne weitere Komplikationen weiter zu kommen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Film splitten Forum Datum
Film schauen am Spinning Bike: Fernsteuerung? Multimedia Allgemein 05.11.2016
Film über HDMI auf Tv schauen und am Laptop arbeiten Multimedia Allgemein 25.10.2016
Audio von Film trennen, redigieren und wieder einsetzen Multimedia Allgemein 14.10.2016
VLC-Player – wie einen Film wiedergeben? Multimedia Allgemein 12.11.2015
Film von DVD Recorder für Mac umwandeln - VLC? Multimedia Allgemein 15.02.2015

Diese Seite empfehlen