Filemaker 7pro: "n:n" - Entität herstellen?!

Dieses Thema im Forum "Datenbanken und Archiv Software" wurde erstellt von wokoban, 18.02.2006.

  1. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Hallo!

    Nun sitze ich an meinem Filemaker 7pro und komme nicht weiter:

    Ich möchte eine kleine Datenbank für meine gesammelten Texte erstellen, um meine Magisterarbeit zu "überstehen".

    In dieser Datenbank soll zum einen jeder Text mit Autor, Titel, Untertitel, Textform (Monographie, Abstract, etc.), eventuell Titel der Publikation, Herausgeber usw. erfasst werden. Ganz wichtig ist eine Liste von im Text enthaltenen, diskutierten Begriffen, welche für jeden Text erfasst werden soll. (Damit ich weiß, worum es in diesem Text primär geht...)

    Zum anderen sollen Begriffe erfasst werden (z.B. "Mediation", "Proxemik" usw.), welche neben dem Namen des Begriffs auch Definitionen und empfohlene Quellenangaben beinhalten soll (also die Angaben der Texte nur anders herum gesehen...). Die Definitionen sollen direkt beim Begriff gespeichert werden, die Quellenangaben jedoch sollen sich vom Namen des Begriffs her ableiten. Wie meine ich das?! -> Wenn z.B. im Eintrag von 2 Texten unter anderem der Begriff "Mediation" enthalten ist, sollen bei der Ansicht des Begriffs "Mediation" in der Liste diese Texte erscheinen. Ergo muss die Datenbank beim Aufruf des Begriffs in der Liste der Texte nachschauen, welche Texte diesen Begriff aufführen.

    Dann wäre noch wichtig, dass erst die Begriffe eingetragen werden sollen, damit diese immer sauber eingegeben sind, und dann bei der Eintragung der Datensätze der Text-Sammlung aus der Liste der bereits erfassten Begriffe die passenden ausgewählt werden. Um nicht alle ganz konfus zu machen, hier eine kurze Skizze:

    "Tabelle" Begriffe:

    Feld: Begriff Name (Textfeld)
    Feld: Begriff Definition (Textfeld)
    Feld: Begriff Quellen (relativ erstelltes Feld anhand Eintragungen in Tabelle Texte, Bedingung in Tabelle Texte: "Begriff Name" (Tabelle Begriffe) ist enthalten in "Begriff Name" (Tabelle Texte))

    "Tabelle" Texte:

    Feld :Autor Text (Textfeld)
    ...
    Feld: Begriff Name (ausgewählte Begriffe werden hier angezeigt, Auswahl ergibt sich aus bis dato eingetragenen Begriffen)

    Tja, da steh' ich nun und komme nicht weiter. Wenn irgendwas noch unklar ist, werde ich gerne weitere Erläuterungen geben. Ich werde um JEDEN Tipp sehr froh sein! Gerne stelle ich dann das Ergebnis allen Interessierten kostenlos zur Verfügung, denn ich denke, dass noch einigen anderen Studierenden oder nicht Studierenden so eine Datenbank hilfreich sein wird...

    Also, viel Spaß beim Mitknobbeln und 1000send Dank! :D

    P.S.: Den Lehrgang auf der Filemaker - CD (ja,ja, ich hab's mir gekauft...) habe ich durch gearbeitet und es hat nicht weiter geholfen...Das Problem ist, dass mittels der ID in der Beispieldatenbank nur eine "1:n" - Verknüpfung möglich ist (also für jede Firma mehrere Mitarbeiter). Hier ist es aber eine besagte "n:n"-Verknüpfung zwischen den beiden Tabellen (also für jeden Text mehrere Begriffe und gleichzeitig für jeden Begriff mehrere Texte)!
     
  2. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Unten der Text aus einer älteren FM Hilfe, deshalb ist von Dateien statt von Tabellen die Rede. Man braucht eine dritte (Hilfs-)Datei, die die beiden anderen Dateien verbindet. In der Anleitung für FM 8 finde ich das übrigens auch nicht...



    Um eine n:n-Entsprechung zwischen zwei Datenbankdateien einzurichten, erstellen Sie eine Verknüpfungsdatei.
    Hinweis: In einer n:n-Beziehung ist jede Datei sowohl Hauptdatei als auch Bezugsdatei für die andere Datei. Im folgenden Beispiel ist die Datei "Werkverzeichnis" Datei A, die Datei "Ausstellungen" ist Datei B und die Datei "Werkeausgestellt" (Verknüpfungsdatei) ist Datei C.
    n:n-Beziehungen erstellen:
    1 Erstellen Sie eine neue Datei (Datei C), die als Verknüpfungsdatei dient.
    In unserem Beispiel erstellen Sie eine Datei namens "Werkeausgestellt".

    2 Definieren Sie in der Datei C zwei Felder. Diese Felder werden als Vergleichsfelder für die beiden anderen Datenbankdateien verwendet.
    In unserem Beispiel definieren Sie die Felder "SNWerk" und "SNAusstellung". Weisen Sie beiden Feldern den Feldtyp Text zu.

    3 Definieren Sie in der Datei C eine Beziehung zwischen jedem Vergleichsfeld und dem Vergleichsfeld der beiden anderen Dateien.
    In unserem Beispiel definieren Sie eine Beziehung (MNr) zwischen dem Feld "SNWerk" in der Datei "Werkeausgestellt" und dem Feld "SNWerk" in der Datei "Werkverzeichnis". Anschließend definieren Sie eine Beziehung (KNr) zwischen dem Feld "SNAusstellung" in der Datei "Werkeausgestellt" und dem Feld "SNAusstellung" in der Datei "Ausstellungen".

    4 Definieren Sie in der Datei C zwei Formelfelder mit folgender Syntax:
    Beziehungsname::Bezugsfeldname
    In unserem Beispiel definieren Sie das Feld "Mitarbeiterreihe" und "Kursreihe". Weisen Sie beiden Feldern den Feldtyp Text zu. Definieren Sie für das Feld "Mitarbeiterreihe" die Formel MNr:: Name. Definieren Sie für das Feld "Kurszeile" die Formel SNAusstellung:: Titel. Legen Sie für jedes Feld den Ergebnistyp Text fest.

    5 Definieren Sie in Datei A eine Beziehung zur Verknüpfungsdatei.
    In unserem Beispiel definieren Sie eine Beziehung (Werkeausgestellt1) zwischen dem Feld "SNWerk" in der Datei "Werkverzeichnis" und dem Feld "SNWerk" in der Datei "Werkeausgestellt".

    6 Erstellen Sie einen Ausschnitt in einem Layout der Datei A. Fügen Sie in den Ausschnitt Bezugsfelder aus Datei C ein, deren Werte Sie in Datei A anzeigen wollen.
    Erstellen Sie in unserem Beispiel einen Ausschnitt in einem Layout der Datei "Werkverzeichnis" und platzieren Sie das Feld "Titel" aus der Datei "Werkeausgestellt" in den Ausschnitt.

    7 Definieren Sie in Datei B eine Beziehung zur Verknüpfungsdatei.
    In unserem Beispiel definieren Sie eine Beziehung (Werkeausgestellt2) zwischen dem Feld "SNAusstellung" in der Datei "Ausstellungen" und dem Feld "SNAusstellung" in der Datei "Werkeausgestellt".

    8 Erstellen Sie einen Ausschnitt in einem Layout der Datei B. Fügen Sie in den Ausschnitt Bezugsfelder aus Datei C ein, deren Werte Sie in Datei B anzeigen wollen.
    Erstellen Sie in unserem Beispiel einen Ausschnitt in einem Layout der Datei "Ausstellungen", und platzieren Sie das Feld "Name" aus der Datei "Werkeausgestellt" in den Ausschnitt.

    9 Geben Sie in Datei C Daten in die Datensätze der Vergleichsfelder ein.
    In unserem Beispiel geben Sie Daten in das Feld "SNWerk" und "SNAusstellung" ein.

    10 Zeigen Sie die Datensätze in der Datei "Werkverzeichnis" und in der Datei "Klassen" an, um die Bezugsdaten zu sehen.

    Copyright (c) 1994 - 2001 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
     
  3. smart

    smart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    14.04.2003
    Meines Wissens sind bei relationalen Datenbanken n:n Verbindungen (direkt) nicht möglich. Die entsprechende Funktionalität muss über eine weitere Tabelle gelöst werden.

    Das meine ich zumindest irgendwo gelesen zu haben.

    s.

    Edit: meine Aussage stützt wohl meinen zeitgleichen Vorredner .. :)
     
  4. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Besten Dank schon einmal für den 1. Tipp ... Ich versuche den Weg über die 3. Tabelle. Alternativ wurde mir auch vorgeschlagen, die "Kombination" beider Tabellen erst in der Abfrage vorzunehmen...was etwas umständlich meines Erachtens ist. Ich probiere es aber dennoch aus...

    Gruß und weiterhin ein schönes Wochenende!
     
  5. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    noch eine Frage: ist ab Version 7 Filemaker nicht anders konzipiert? Selbst habe ich nur Access - Erfahrung, kann leider nicht von älteren FM-Versionen sprechen. Mir gegenüber äußerte dies aber der Verkäufer...

     
  6. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Richtig, FM 8 ist anders aufgebaut.
    Vor allem sind die ehemals mehreren Einzeldateien jetzt als Tabellen in nur noch einer Datei enthalten. Einer der Gründe für eine Änderung des Dateiformats.
    Man kann aber außerdem FM 8 mit genauso arbeiten wie bei FM 6 und mehrere Dateien verwenden.
    Die n:n Beziehung sollte in FM 8 also in gleicher Weise funktionieren, nur dass dann 2 Tabellen über eine dritte verknüpft werden. Oder wie auch bei FM 6 2 Dateien über eine dritte Datei.

    Mit FM 6 hatte ich selbst eine solche n:n Beziehung angelegt, die so funktioniert, wie erwartet. Bislang sind diese Dateien von mir noch nicht nach FM 8 umgewandelt. Ich kann Dir also nicht ganz mit Sicherheit sagen, ob es dort auch funktioniert. Es würde mich aber doch sehr wundern, wenn dieses nicht ganz unwichtige n:n Feature jetzt weggefallen wäre.

    Bei Gelegenheit werde ich die Dateien auch umwandeln. Heute aber nicht...
     
  7. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Ähem, ich nutze FM7 ... naja, ich versuche mich durch die besagte Anleitung durchzuarbeiten. Irgendwie muss ich das hinbekommen.

    Gruß und schönene Abend!

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen