ffmpegX: Konvertierung von AVI nach DVD (ffmpeg?) - Bild super aber kein Ton!

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von THEIN, 21.10.2005.

  1. THEIN

    THEIN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte nun doch mal etwas Hilfe bei der Konvertierung eines AVI-Files zu einer abspielbaren DVD. Ich habe ffmpegX benutzen wollen, bin mir aber bzgl. der Einstellungen nicht sicher.

    Wie gesagt, Quell-Datei ist im AVI-Format und folgende Infos konnte ich über VLC über die Kodierung in Erfahrung bringen:
    Stream 0 (Video?): Codec XVID, Typ Video, Auflösung 672x288, Framerate 25.000000
    Stream 1 (Audio?): Codec mpga, Typ Audio, Kanäle 2, Abtastrate 48000 Hz, Bitrate 129 KB/s

    Ich hatte bei ffmpegX die Einstellung DVD ffmpeg gewählt, er hat mir auch brav einrn Video_TS und einen leeren Audio_TS Ordner angelegt, wenn ich die beiden Ordner aber mit Toast als Daten-DVD (UDF) gebrannt habe, dann war das Bild zwar super, aber der Ton fehlte. Habe ich da was falsch eingestellt oder müsste ich noch irgend etwas in den Video_TS Ordner reinkopieren (fehlen hier die Audiodaten?)?!? :(

    Ich hoffe, ihr könnt mir die passenden Tipps geben.

    Danke,
    Thorsten

    Grundsätzlich mal: welche Einstellungen haltet ihr denn für die "optimalen" um ein ca. 800MB AVI (Spielzeit knapp 90 Minuten), in eine DVD zu wandeln?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2005
  2. THEIN

    THEIN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Hat denn noch niemand hier im Forum AVIs mit ffmpeg konvertiert und kann mir zu den richtigen Einstellungen (besonders im Hinblick auf funktionierenden Ton) geben?! Das kann ich mir nach Benutzen der Suchfunktion ja kaum vorstellen. :p Nur leider hat die zu meinem Problem auch kein passendes Ergebnis ausgespuckt.

    Vielleicht ist ja einfach mein Thread "untergegangen"? :(
     
  3. DontPanic

    DontPanic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2005
    nimm toast 7 und konvertiers da. einfach, genial, und funtioniert.
    greez
     
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Versuch mal folgendes: Konvertiere die .avi Datei mal in eine .mov Datei. Spiel die einmal ab. Wenn diese Ton enthält, kannst Du diese mal mit Toast importieren (als Video). Anschließend von Toast als Image speichern lassen. Wenn das fertig ist, das erzeugte image mounten und den videots Ordner auf die Festplatte kopieren. Geht es jetzt? :cool:
     
  5. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Kannst Du das AVI-file problemlos in Quicktime abspielen? Also hast Du in Quicktime Ton? Wenn nicht dann installiere mal die Divx- und 3ivx-Codecs. Wenns dann immernoch noch nicht geht dann deaktiviere in ffmpeg die Funktion "mit Quicktime konvertieren".

    EDIT: Öffne evtl. auch mal den VIDEO-TS Ordner im VLC und kuck ob der Ton da ist.
     
  6. THEIN

    THEIN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Wenn ich mir den Film (sprich das ursprüngliche AVI-File) in VLC anschaue, dann ist auch der Ton da. Soweit alles in Butter. Nur nach der Konvertierung in Richtung DVD ist er plötzlich verschwunden.

    Interessanterweise betrug die Datenmenge auf der DVD auch nur ca. 2,5 GB. Fehlte da vielleicht noch etwas?! :rolleyes:
     
  7. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Nein, das Original-AVI mit Quicktime anschauen, nicht mit VLC.
     
  8. THEIN

    THEIN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Bin leider gerade im Büro und nicht an meinem Mac. :( Das kann ich also erst heute nachmittag nochmal testen. Was meintest Du denn mit "schau mal im TS_Ordner nach ob der Ton da ist"! Wie erkenne ich das denn, sprich anhand welcher Files?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2005
  9. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Im VLC sagen Ablage -> Datei öffnen -> Volume -> VIDEO-TS Ordner. Da dann den von ffmpeg konvertierten Ordner auswählen. Wenn da der Ton fehlt dann ist beim konvertieren was passiert. Ich geh mal davon aus daß Quicktime bei dem Original-AVI auch keinen Ton abspielt. Wenn der Film in Quicktime nicht läuft dann kann ffmpeg auch nicht richtig konvertieren, außer man macht eben den Haken weg bei "mit Quicktime konvertieren". :)
     
  10. THEIN

    THEIN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Langsam gehen mir für die Geschichte echt die Ideen aus. :( In den letzten zwei Tagen habeich noch einige Varianten des Kodierens ausprobiert, hier meine teilweise erstaunlichen Ergebnisse:
    1. Konvertieren in MOV und dann mit Toast als DVD brennen: Bei dieser Variante hatte ich den Ton, aber kein Bild mehr! :mad:
    2. Konvertieren in DVD mpeg2 encoded: Diesmal lief Bild zu schnell und der Ton mit normaler Geschwindigkeit, so dass gar nichts mehr zusammen passte. :mad:

    Bei der Kodierung habe ich angegeben, dass Quicktime hierfür NICHT genutzt werden soll, da ich in Quicktime selber die AVI-Datei auch nicht abspielen kann. Quicktime meckert, ihm würden irgendwelche Komponenten (aber welche das sind verrät er nicht!) fehlen!

    Ich bin so langsam ziemlich ratlos. Hat noch jemand ein paar gute Ideen?!

    Danke,
    Thorsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen