ffmpegX : keine 'glättung' bei mp4s (seht's euch an!)

Diskutiere mit über: ffmpegX : keine 'glättung' bei mp4s (seht's euch an!) im Multimedia Allgemein Forum

  1. traXXköter

    traXXköter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2006
    hi! ich hab folgendes problem:

    ich möcht mein geschnittenes video, dass ich aus FCP aus unkompremiertes DV exportiert hab als mp4 encoden ums auf meiner website anzubieten. das encoden funktioniert auch (h.264 is ja spitze, diese bitraten!!) NUR: ist das video fertig und ziehe ich es auf, so werden die pixel nicht geglättet - das ganze encodete video macht einen recht grobkörnigen eindruck (was nicht an meiner -zugegebener maßen sehr niedrig- gewählten bitrate liegt!)
    alle am mac encodeten videos weisen den fehler auf, wogegen meine alten divX videos viel schärfer und geglätteter sind!
    macht euch ein bild:

    der source 100% (unkompremiertes DV; 720x576)
    [​IMG]

    das encodete video 100% (h.264; 320x176)
    [​IMG]

    das encodete video vergrößert (h.264; 320x176)
    [​IMG]

    ein altes video 100% (divX 3.11alpha; 320x176)
    [​IMG]

    ein altes video vergrößert (divX 3.11alpha; 320x176)
    [​IMG]
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Das gleiche Bild nochmal als DivX wäre ein guter Vergleich aber ein dunkles und ein helles ist schwer zu vergleichen finde ich... welche Bitrate hast du denn gewählt?
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Also bei deinen beiden nicht vergrößerten Bildern kann man gamnz leicht sehen, dass das dunkle Bild auch bei keiner Vergrößerung schon sehr pixelig ist. Das helle Bild ist viel schärfer.
    Hast wohl etwas zu stark komprimiert. Was soll der Rechner da noch glätten beim Vergrößern, wenn das original-Bild schon verpixelt ist.
     
  4. traXXköter

    traXXköter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2006
    so, habs jetzt nochmal mit 300 statt 130 bitrate versucht - das video ist viel klarer - die pixel bleiben jedoch.
    habs nicht gepostet, da nun auch der crop filter probleme macht und das bild 16:9 mit letterbox ist.
    keine ahnung woran das liegt - funktionierts bei euch? mit was encodet ihr? compressor, sorenson oder auch ffmpeg?

    lg, der köter
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2006
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Klar, weil die Bitrate zu niedrig ist!
    Imho ist das auch eine Mär, das h.264 besser codiert. Das stimmt ab einer gewissen Bitrate. Aber im LowEnd Bereich muss es nicht besser aussehen als DivX.
    Aber trotzdem bleibt immer noch die Tatsache, das man keine so unterschiedlichen Bilder vergleichen kann. Dunkle Bildinhalte benötigen wesentlich mehr Bitrate als helle Bilder.

    Gruß
     
  6. traXXköter

    traXXköter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2006
    also, um alle zweifel auszuräumen dass die bitrate schuld sein könnte:


    h.264 (mencoder) @ 150 kbit/sec
    [​IMG]

    h.264 (mencoder) @ 300 kbit/sec
    [​IMG]

    @ bird of prey
    normalerweise brauchen helle mehr und dunkle wenig, nur in meinem fall stimmts da im hellen video mehr als die hälfte des bilds nichts enthällt.
    und von wegen märchen! gerade im low-end bereich fällt die bessere kodierung von h.264 auf (viel bewegung + haare) -->

    divX (mencoder) @ 150 kbit/sec
    [​IMG]

    h.264 (mencoder) @ 150 kbit/sec
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2006
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Und wie beweist das jetzt, das die Bitrate nicht zu niedrig ist?
    Die Bitrate ist höchstens immer noch zu niedrig.

    Nein, einem Encoder fällt es viel schwieriger in dunklen Bildbereichen ordentlich zu codieren als in hellen. Deswegen benötigt man für dunkle stellen eben mehr Bitrate.
     
  8. traXXköter

    traXXköter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2006
    @ bird of prey
    hey sorry, aber ich beschäftige mich schon ziemlich lange mit dem thema. hab vor allem damals, als divX3 rauskam viel in der richtung gelesen, mich lange in foren rumgetrieben und an den manuellen einstellungen von nandub gefeilt (falls dir das als mac user etwas sagt).

    erkundige dich mal genauer in der richtung (doom9.org is ein guter source)

    helle bilder und viel geschwindigkeit benötigen viel bitrate, im gegensatz zu dunklen und langsamen. da das menschliche auge in dunklen bereichen nicht so viele farbabstimmungen warnehmen kann ist das genau ein punkt an dem die codecs ansetzen!

    -----------------------
    aber mal zurück zu meinem probem!
    es wär super wenn jemand nen lösungsvorschlag hätte oder mir ein tool empfehlen kann mit dem er/sie erfahrung hat und das problemlos h.264 kodiert!

    lg, der köter
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Wenn Du meinst. Ich bin anderer Ansicht (bei Hell und Dunkel).
    Und nandub sagt mir schon was. Benutzt habe ich es aber nie. Denn DivX war (und ist auch stellenweise immer noch) ein "Kiddicodec" für mich.
    Ich habe Damals lieber an den Matrizen fürs mpeg Encoden (meistens (X)SVCD) rumgefeilt.
    Außerdem schau Dir Deine Bilder doch einmal selber an. Das sind keine Pixel, wie Du sie nennst, sondern Makroblöcke. Und bei dem zweiten Bild mit 300kbit/s sind die doch schon kleiner geworden.
    Encode doch probehalber einmal mit (wesentlich) mehr Bitrate und vergleiche dann. Wenn das Bild dann feiner wird, liegt es an der Bitrate.

    Das Du bei schnellen Bewegungen mit h.264 weniger Artefakte hast als beim DivX Codec, kann gut sein. Das heißt aber nicht unbedingt, das es bei langsamen Bildern genauso ist. Bzw. es dann nicht "pixeliger" wirkt.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ffmpegX 'glättung' bei Forum Datum
Wie kann man bei YouTube Kanalbilder löschen? Multimedia Allgemein 30.08.2016
Klötzchen bei VLC mit Telekom Entertain Multimedia Allgemein 26.03.2016
Nur Audio konvertieren bei m4v videos? Multimedia Allgemein 14.06.2015
MythTV Backend - Läuft es bei jemandem? Multimedia Allgemein 12.11.2014
Soundtrack CD/Ordner wird bei iTunes als mehrere Alben integriert Multimedia Allgemein 23.06.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche