Festplattenwechsel bei iBook

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von scala, 01.10.2006.

  1. scala

    scala Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    25.04.2005
    Hallo an Alle,

    nachdem mir hier im Forum viel Mut zugesprochen wurde, den Festplattenwechsel im iBook selbst durchzuführen, will ich es einmal versuchen. Ich habe jedoch noch ein paar Fragen:

    1. Wie erstelle ich das Image meiner bisherigen 30GB Platte. Mache ich das über das Festplattendienstprogramm?

    2. Wähle ich die Festplatte (Toshiba) oder das Volume (Macinjtosh HD) dafür aus?

    3. Ich habe eine externe USB-Platte. Gebe ich die für das Image als Ziel an? (Dort sind Filmdateien, ect. drauf)?

    4. Beim erfolgreichen Wechsel ist die neue Fetsplatte ja intern, ohne Formatierung ect. Wie gehe ich weiter vor?

    Ich freue mich auf eure Tipps.

    Viele Grüße
     
  2. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >1. Wie erstelle ich das Image meiner bisherigen 30GB Platte. Mache ich das über das Festplattendienstprogramm?

    Ja
    Du kannst die Platte auch komplett, z.B mit SuperDuper auf eine
    externe Festplatte clonen.

    >2. Wähle ich die Festplatte (Toshiba) oder das Volume (Macinjtosh HD) dafür aus?

    Das Volume! Darauf achten das es bootfähig bleibt!
    In manchen Programmen muß man das extra anklicken!

    >3. Ich habe eine externe USB-Platte. Gebe ich die für das Image als Ziel an? (Dort sind Filmdateien, ect. drauf)?

    Ja, wenn der Platz den für ein 30GB-Image reicht.
    Ansonsten, wie unter 1

    >4. Beim erfolgreichen Wechsel ist die neue Fetsplatte ja intern, ohne Formatierung ect. Wie gehe ich weiter vor?

    Von der original CD booten, Festplattendienstprogramm von dieser
    CD starten, Platte initalisieren. Ein oder mehrere Volumes anlegen und fertig.

    Alternativ, wie unter 1 vorgeschlagen, von der externen Platte booten und das zuvor geclonte Volume auf die neue Platte zurück clonen. Fertig
    (Geht übrigens am schnellsten)
     
  3. scala

    scala Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    25.04.2005
    Hallo Stargate,

    danke für die schnelle Antwort. Ein Superdrive habe leider nicht drin. Ist ja nur das 12" iBook. ich werde es also so versuchen. Beim Festplattendienstprogramm kann ich ja nur eines (Toshiba oder Macintosh) anwählen. Ich denke, dann nimmt man die Festplatte. Meine extrene HD ist eine Trekstor 160GB (da muss ich nur ein wenig Platz schaffen). Ob die bootfähig ist, weiss ich nicht, muss ich mal ausprobieren. Wie macht man das am schnellsten und wie kann ich sie bootfähig machen, wenn sie es nicht ist?

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2006
  4. Killerhund

    Killerhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    24.09.2005
    externe festplatten kannst du nur booten wenn sie über firewire angeschlossen sind, mit usb platten geht des unter macOS meines wissens nach nicht
     
  5. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Intel Macs booten auch über USB,manche PPC Macs auch.

    Siehst du,wieder was dazugelernt. ;)
     
  6. XRayNights

    XRayNights MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Da hast du dich bestimmt verlesen, du brauchst kein Superdrive, sondern z.B. die Software SuperDuper (und die gibts z.B. hier: defekter Link entfernt )
     
  7. scala

    scala Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    25.04.2005
    Hallo an Alle,

    vielen Dank. Dieses SuperDuper schau ich mir mal an. Kenne ich das vielleicht noch aus meiner AMIGA-Zeit (Deja vu)?
     
  8. scala

    scala Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    25.04.2005
    Hallo an Alle,

    habe heute den Festplattenwechsel vollzogen. Hat alles einwandfrei geklappt. Die neue Samsung 120GB ist soooooo schön leise und etwas schneller. Dank SuperDuper hat das Klonen einwandfrei geklappt. Der Umbau hat 1,5 Stunden gedauert. Der einzige Punkt bei dem man aufpassen muß, ist nachher, wenn die Oberschale wieder drauf kommt und festgeklickt wird, das man das Kabel (ich nehme an es ist vom Display) nicht beschädigt. Das nur zur abschliessenden Info.

    Viele Grüße
     
  9. MTH

    MTH MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2004
    Habe so einen Umbau auch noch vor mir. Da tönt die Zeit von 1.5h schon mutmached, wenn man sonst so hört wie lange ein Festpattentausch bei einen iBook gehen kann.

    Hast du spezielles Werkzeug gebraucht? Was hast du verwendet?
     
  10. scala

    scala Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    25.04.2005
    Hallo,

    ja es ging wahrlich flott. Eingeplant hatte ich drei Stunden. Das Klonen der Platte ist da alledings nicht mit eingrechnet. Das hatte ich vorher gemacht. Zum Einbau hatte ich die Anleitung von http://www.ifixit.com/Guide/Mac/ verwendet. Besonders der Schraubenplan ist sehr hilfreich. Ich habe einen Satz Modellierspachteln für ein paar Euro geholt und einen 8er Torx Schlüssel.

    Aber, wie ich schon erwähnt hatte, beim draufsetzen des Gehäuseoberteils (das mit dem Trackpad) musst Du genau aufpassen, das sich dieses kleine Kabel nicht zwischen Gehäuse und Clip drückt, denn dann kann es beschädigt werden und das wird bestimmt teuer. Du musst es nur ein wenig nach hinten drücken und dann das Gehäuse einrasten lassen.ö Wenn man's weiß, ist es ganz easy.

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen