Festplattenverschlüsselung

Diskutiere mit über: Festplattenverschlüsselung im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. ts_

    ts_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Hallo,

    wie kann ich denn im nachhinein (wenn schon Daten vorhanden sind) meine Festplatte unter MAC OS X 10.3.4 verschlüsseln?

    - Thomas
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Die ganze Platte kannste nicht verschlüsseln. Du kannst entweder Filevault aktivieren, um dein Homedirectory zu verschlüsseln, oder mit dem Festplattendienstprogramm einfach ein verschlüsseltes Image erstellen, und deine wichtigen Daten da reinkopieren.
    In beiden Fällen muss dir bewusst sein, das die unverschlüsselten Daten nach der Verschlüsselung noch auf der Festplatte als gelöschte Daten solange liegenbleiben, bis sie von anderen Daten überschrieben werden.

    Ausserdem hat die ganze Verschlüsselung mit Filevault oder Diskimage eine riesige Sicherheitslücke, da in vielen Fällen das Passwort UNVERSCHLÜSSELT im Swap-Space ausgelagert wird, und dort unter bestimmten Voraussetzungen ausgelesen werrden kann. Keine Ahnung, was sich die Programmierer dabei gedacht haben...
     
  3. ts_

    ts_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Aha danke für den Hinweis cla.

    Sobald ich versuche das Image anzulegen, bekomme ich die Meldung
    "Festplatte in Arbeit". Was kann ich dagegen tun?

    - Thomas
     
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Falls du mit "Image anlegen" Filevault meinst...: du/deine Programme dürfen während der Verschlüsselungszeit KEINE Schreibzugriffe auf dein Homedir machen. Also alle Programme beenden, und dann nochmal versuchen.
    Grundsätzlich: Vorher ein Backup deiner Daten machen! Filevault nachträglich aktivieren ist generell etwas riskant.

    Ansonst...beim Festplattendienstprogramm oben im Menü auf Images-Neu-Leeres Image klicken. Da sollte keine Fehlermeldung kommen...
     
  5. ts_

    ts_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Nein ich hatte ein neues Image ausgewählt, aber das wollte auch nicht.
    Ich denke ich muss alle Dateien schließen. Aber wenn das nicht so sicher ist lass ich lieber die Finger von weg.

    - Thomas
     
  6. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Hmmm....neue Images kannst du jederzeit anlegen...ohne irgendwelche anderen Programme berücksichtigen zu müssen; und das ist auch nicht riskant. Das spielt nur bei Filevault eine Rolle. Wohin wolltest du denn das Image speichern? Vielleicht hast du dort ja keine entsprechenden Rechte?
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche