[Festplattenfehler] iBook startet nicht!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Schattenmantel, 13.08.2004.

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    Halli Hallo zusammen

    Nach längerer Abstinenz meldet sich Schatti wieder zurück bei den MacFreunden. Leider mit einem grossen Problem.

    Das iBook von meinem Papi startet nicht mehr auf. Wenn man Startet passiert garnichts und nach ca. 15min kommt man ins root-Menu ( Schwarzer Screen mit Console... )

    Hardware Test gibt das aus was ich vermutet habe. Und zwar nen Festplattenfehler. Und zwar folgenden:

    2STF/4/3:ATA-100-ata-6 -Master


    Wer kann mir sagen was das ist?
    Bitte nicht ein Festplattenkrash! Davon hatte ich in letzter Zeit schon genug auf Arbeit!!! :-(


    Grüsse und Danke
    Schatti
     
  2. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    Niemand der weiss was dieser Fehler macht/ist?
     
  3. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Von CD booten und versuchen das Volume zu reparieren wäre mein erster Schritt.
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Oder mit der s Taste starten:
    Mit den Tasten Befehl-S gedrückt hochfahren - nicht erschrecken! Der Computer startet im "Single User Modus" mit schwarzem Bildschirm und einer Cascade weisser Schriftzeichen wie eine DOS Kiste aus Urzeiten - ein recht ungewöhnlicher Anblick für Macianer. Mit dem terminal Befehl fsck -y (oder fsck -f wenn "journaling" (ab Panther) eingeschalten ist) kann jetzt die Systemfestplatte repariert werden. Achtung! Englische Tastatur! auf der deutschen Tastatur sind die Tasten fsck ßz bzw. fsck ßf ! Diese Befehle müssen so lange wiederholt werden, bis das System repariert wurde.
    Mit dem Befehl exit kann person dann den Computer weiter hochfahren, mit reboot neustarten. Bitte keine anderen Befehle eintippen - gerade im Single User Modus kann eine falsche Eingabe irreparablen Schaden anrichten! Wenn die Zeilenflut am Bildschirm beim Hochfahren nicht aufhören will, deutet das auf ein Zusatzgerät, das vom System nicht erkannt wird (das Problem womöglich?). Nicht beirren lassen, das System versteht dennoch alle Tastatureingaben. Besser ist es jedoch mit shutdownnow -h auszuschalten, das verdächtige Gerät / die verdächtige Karte auszustecken und es nochmals versuchen.
    Festplatten-Reparaturen sollten immer zuerst mit Disk Utility bzw. fsck durchgeführt werden, nur wenn das Problem sich nicht mehr beheben läßt zu Drittanwendungen wie "Norton", System X" oder Disk Warrior" greifen. Noch ist keins dieser Tools wirklich ausgereift, nur Disk Rescue X ist wirklich zu empfehlen (auf der HappyMac CD 1) um Daten zu retten, vor allem bei verschwundenen FireWire Platten ist es das einzige Tool, das noch hilft.
     
  5. macccc

    macccc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.03.2004
    Falls sich der Fehler im Festplattendienstprogramm (booten mit Panther-1 CD) nicht beheben lässt, dann formatiere mal damit die ganze Platte, und zwar mit Einstellung von Überschreibung mit Nullen bei "Optionen". Das hat bei mir schon geholfen, danach ging alles wieder. Vielleicht hilfts ja auch bei dir.

    Gruß
    macccc
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - [Festplattenfehler] iBook startet
  1. w_roy
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    338
  2. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    657
  3. Ergebnis
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    440
  4. Frosch76
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    323
  5. YaEn
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    541

Diese Seite empfehlen