Festplattendienstprogramm wird unterbrochen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Osmium, 25.03.2006.

  1. Osmium

    Osmium Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Wenn ich das Festplattendienstprogramm laufen lasse (Zugriffsberechtigungen oder Reparatur), friert der iMac G5 (OS X 10.3.9) ein und es erscheint die Meldung, dass ich ihn mit dem Ein-Ausschaltknopf abstellen und dann neu starten muss. Wenn ich über eine externe Festplatte boote, meldet das Festplattendienstprogramm, es könne die interne HD nicht abmelden. Ein ähnliches Problem wurde mal durch iTunes verursacht, doch diesmal scheint es was anderes zu sein. Der Trick mit iTunes funktionierte jedenfalls nicht.

    Wer weiss Rat?
     
  2. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    MacUser seit:
    20.08.2005
    schon versucht über die SystemCD/DVD zu starten und dann das FestplattenDienstprogramm auszuführen?
    SystemCD einlegen beim Neustart Taste c gedrückthalten und dann nach Sprachauswahl aus der Menuleiste das FestplattenDienstProgramm auswählen:
     
  3. Osmium

    Osmium Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Ja, hab ich gemacht. Dann meldet er jeweils, dass das Volume repariert sei. Wenn ich das Volume dann wieder reparieren lasse, bringt er wieder dieselbe Meldung. Aber es bleibt alles beim Alten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen