Festplattendienstprogramm von CD - Netzwerkort angeben

Diskutiere mit über: Festplattendienstprogramm von CD - Netzwerkort angeben im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Hallo Zusammen.

    Habe ein kleines Problem.

    Und zwar möchte ich bevor ich auf Tiger update mein iBook komplett als Image sichern über das Festplattendienstprogramm.
    Das Image soll auf meinem Linux Rechner abgelegt werden (weil da eine Große HD drin ist).

    Nun starte ich also von meiner System CD und dem Festplattendienstprogramm. Wähle neues Image und jetzt kommt meine Frage:

    Wie kann ich den Speicherort per SMB erreichen? Weil es gibt ja nur die lokalen Volumes und der Finder geht ja nicht also kann ich auch nicht "Apfel+K" machen.

    Wie bekomme ich als Speicherort die IP 192.168.1.7 gemountet?

    Besten Dank schon mal im voraus.

    Viele Grüße

    Alex
     
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Ist zwar nicht ganz das Thema, aber mit NetRestore (www.bombich.com) geht sowas. (gibt auch ein Forum dort und ne FAQ)
     
  3. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Danke für den Tipp.

    Und mit Bordmitteln geht das nicht??

    Gruß

    Alex
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    NetRestore setzt auf ASR auf (Apple Software Restore)

    ASR ist ein Terminalprogramm. Mußt mal die Manpage lesen, im Grunde ist das das Bordmittel.

    NetRestore wäre das grafische Frontend.



    Keine Ahnung ob und wie das im Festplattendiestprogramm auf CD geht.
    mit CarbonCopyCloner oder eben NetRestore kannst Du das aus dem laufendem System machen.
     
  5. surrender

    surrender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    23.03.2004
    kann nur externe Firewireplatte empfehlen
     
  6. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Externe Platte hab ich leider nur eine mit 30 Gig (29,29 Gig) Speicherplatz.

    Andere Frage, wenn ich z. b. meine Dateien im Sytem per Netzwerk auf die Linux Kiste kopieren möchte - kommt da immer die Fehlermeldung das er nicht alle Dateien kopieren kann und bietet an "übergehen u. weitermachen" oder "abbrechen" - Woran liegt denn das? Klicke zwar auf ignorieren, habe aber Angst das dann nicht alles komplett kopiert wird.

    Bei den Daten handelt es sich um Programme, Dokumente etc.

    Gruß

    Alex
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Entweder an mangelnden Rechten oder daran, dass zu kopierende Files offen sind
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Die Linuxkiste hat sicher kein HFS+ Dateisystem.

    Bin mir nicht sicher, ob die Programme da überleben. Besser in ne Imagedatei schieben.
     
  9. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Ah. Daran habe ich noch gar nicht gedacht.
    Danke für den Tipp.

    Dann werde ich mir heute abend mal Net Restore näher angucken.

    Bis dahin.

    Viele Grüße

    Alex
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplattendienstprogramm Netzwerkort angeben Forum Datum
Netzlaufwerke beim Start mounten und Volume angeben Internet- und Netzwerk-Hardware 27.02.2009
Netzwerkfestplatte mit Festplattendienstprogramm finden und formatieren Internet- und Netzwerk-Hardware 30.08.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche