Festplattencrash nach Update auf 10.4.7?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von schronzy, 01.07.2006.

  1. schronzy

    schronzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Folgende Hardware:
    iMac 20 Intel 256 MB VRAM, 2 GB RAM, ansonsten Standard (250 GB S-ATA)
    zusätzlichen 19" TFT über Mini DVI angeschlossen
    Brother HL 1430
    Miglia MiniTV USB Stick
    Canon Lido 60 Scanner

    Folgender Sachverhalt:
    iMac gekauft am 15.05.06
    RAM direkt aufgerüstet (Module kommen von DSP)
    keine Probleme bis heute
    gestern früh über Autoupdate auf 10.4.7 upgedatete (die fehlerhafte Version)
    gestern mittag die Meldung übder das fehlerhafte Update auf heise.de gelesen
    heute früh auf macuser schlau gemacht und dieses Update gezogen & installiert.
    Neustart nach Installation zeigte keine Probs.
    Anschließend mit 700 Bildern in iPhoto gearbeitet (rumsortieren, bearbeiten, u.s.w.). Diashow erstellt -> beim abspielen mit FrontRow reagiert FrontRow auf keine Eingabe mehr... 5 Minuten gewartet; dann Neustart über den Einschaltknopf.
    Daraufhin war ein Weiterarbeiten (iPhoto & FrontRow) ohne Probs möglich.

    Während des WM Spiels ENG-POR ging der iMac in den Ruhezustand.
    Nach dem Spiel ließ er sich wecken, zeigte aber nur noch den Sat1 Ball
    Zudem war ein mehrmaliges mechanisches "klacken" und abschließendes in der Drehzahl abnehmendes "surren" zu hören.

    Neustart ohne Ergebnis (Blinkendes File Symbol mit Fragzeichen)
    Start von DVD zeigt im Festplatten Dienstprogramm eine Festplatte (WDC-XYZ) an, jedoch keine Volumes auf die man zugreifen könnte - keine Reparatur der Rechte möglich.
    Hardwaretest von DVD gestartet (AFAIK test er nicht die Festplatte): Keine Probleme gefunden.

    Der System Profiler (von DVD gestartet) sagt mir über meine angeschlossenen S-ATA Geräte:
    Modell: WDC ROM Modell-HAWK-----
    Version: 10.02e04
    SNr. WDC-ROM SN# XYZ----
    u.s.w.

    Ist es das was ich vermute? (Festplattencrash?)
    Kann das mit dem Update auf 10.4.7. zusammen hängen?

    Kann ich noch was tun, bevor ich den iMac zum Apple Service Center bringe?

    Danke für euren Support!

    Marc

    ... der gerade am Win Laptop sitzt.
     
  2. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >Zudem war ein mehrmaliges mechanisches "klacken" und abschließendes in der Drehzahl abnehmendes "surren" zu hören.

    Das hört sich nach einer beschädigten Festplatte an, oder steckt die CD noch im Laufwerk?

    >Neustart ohne Ergebnis (Blinkendes File Symbol mit Fragzeichen)

    Kein Startvolume gefunden.

    >Hardwaretest von DVD gestartet (AFAIK test er nicht die Festplatte): Keine Probleme gefunden.

    Das kann man sich meistens sparen.

    >Modell: WDC ROM Modell-HAWK-----
    Version: 10.02e04
    SNr. WDC-ROM SN# XYZ----

    Wirklich genau so geschrieben?
    Wenn ja, also wenn die Info nicht komplett ist, wird auch die Platte nicht richtig erkannt.

    >Ist es das was ich vermute? (Festplattencrash?)
    >Kann das mit dem Update auf 10.4.7. zusammen hängen?

    Möglicherweise.
    Kaum, dummer Zufall, wenn.
    Mir ist keine Software bekannt die Hardware zerstört.
    Möglicherweise ist der Festplattentreiber defekt.

    >Kann ich noch was tun, bevor ich den iMac zum Apple Service Center bringe?

    Mit DiskWarrior oder den TechTools versuchen die Platte/Volume wieder herzustellen. (Von dessen CD booten) (Oder von einer externen Platte booten)

    Wenn Du ein aktuelles BackUp aller wichtigen Dinge die auf der Platte waren besitzt, geht es schneller zu versuchen die Platte neu zu initalisieren und MacOS X neu zu installieren.
     
  3. schronzy

    schronzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Es war keine CD/DVD mehr im Laufwerk; von daher habe ich ja auch auf einen Festplattencrash getippt.
    Die Festplattendaten sind so abgetippt, wie es mir der System Profiler angezeigt hat.
    Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das mit dem Update zusammenhängt, aber komisch ist das schon :(

    Ich bin als Mac Newbie am Ende meines Lateins :(
    Am Montag rufe ich mal meinen Händler an und frage wie das jetzt weitergeht.

    Zum Glück (!) ist da ja noch Garantie drauf!
     
  4. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    31.05.2004
    Hallo

    Mit dem Update hat das nichts zu tun, reiner Zufall das es danach aufgetreten ist.
    Aber vor kurzem hatte hier jemand ebenfalls eine defekte WD Platte, es dauerte knapp 2 Wochen bis die Platte geliefert wurde.
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=182548

    Falls du zufällig Windows XP mit Hilfe von Bootcamp installiert hast oder Parallels verwendest, kannst du die Platte mit den Data Lifeguard Tools 11.2 for Windows testen und den Fehlercode mit der Tabelle vergleichen.
    http://support.wdc.com/techinfo/general/errorcodes.asp

    http://support.wdc.com/download/index.asp?cxml=n&pid=15&swid=1
    Data Lifeguard Tools 11.2 for Windows*
    File Name: Dlgsetup11_win.zip
    File Size: 3.49 MB
    Version: Version 11.2
    Publish Date: April, 2006

    Sonst mal den Apple Hardwaretest laufen lassen und den Fehlercode notieren (Mac OS X Install Disc 1 einlegen, Neustart, dann D Taste beim Start des Macs gedrückt halten).
     
  5. schronzy

    schronzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Das mit den 2 Wochen Lieferzeit macht ja mal so richtig Freude :(
    Habe kein XP parallel drauf ... wollte ich jetzt auch nicht mehr mit anfangen ;)

    Der Apple Hardwaretest sagt: Alles o.k. :noplan:
    Wobei mir mal gesagt wurde, dass der Apple Hardwaretest explizit nicht die HDD testet :confused:

    Ach Sch*** drauf! Habe den iMac schon abgebaut und darum darf sich am Montag mein Freundlicher kümmern.
    Mein Backup ist 14 Tage alt, somit hält sich der Datenverlust in Grenzen.
     
  6. berlin79

    berlin79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    25.09.2005
    Ich hatte eben für ein paar Minuten komische Geräusche :(

    Es hörte sich an wie ein elektronisches Feuer (also ob es brennt...aber mehr elektronisch)...dann klackte es...weia lasst es bitte nicht die Festplatte sein. :(

    Im Moment ist wieder Ruhe...ich werde das mal beobachten *seufz*
     
  7. berlin79

    berlin79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    25.09.2005
    Also ich habe eben den System Profiler öffnen wollen und das hat ca. 45 Sekunden gedauert.

    Festplatte hat geknattert...klack....wieder geladen...fiep...weiter geladen und dann war der System Profiler da.

    Dann Firefox geöffnet...wieder warten...richtig laute Zugriffsgeräusche.

    Dir waren vor ein paar Stunden halt noch nicht da (Festplatte ganz leise und super schnell).

    Ich hatte bisher noch nie Probleme mit einer Festplatte. Aber das hört sich doch echt nicht gut an oder?:confused:
     
  8. schronzy

    schronzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Mein Tipp: Mach ein Backup solange du es noch kannst ;)

    Sorry, aber es fing bei mir ähnlich an (ungewohnt lange Ladezeiten begleitet von komischen Geräuschen).
     
  9. berlin79

    berlin79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    25.09.2005
    Hatte den Mac ja erst ein paar Stunden.

    Wollte ihn neu starten um einen Hardwaretest zu machen. Nach 5 min Sat1 Ball habe ich ihn dann abgeschaltet. (Vorher natürlich DVD reingestopft)

    Hardwaretest sagt alles ok... (haha)

    Nun steht der iMac mit weißem Bildschirm da und nichts tut sich mehr. Festplatte gibt nur noch komische Geräusche von sich (lautes fiepen hält sich wenigstens in Grenzen. Dafür versucht sie immer zu lesen...wird aber nichts (so hört es sich zumindest an)

    Nun muss ich nur noch irgendwie die DVD aus dem Laufwerk bekommen...

    Dann rufe ich bei Apple an. Die können den iMac dann gleich wieder abholen.

    Ich bin GEFRUSTET! :(
     
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Kann mir nicht vorstellen, dass das ursächlich was mit dem Update zu tun hat.
    Eine Platte "physisch" zu zerstören ist mit "normaler" Software so gut wie unmöglich (abgesehen davon, dass manche mehr oder weniger stark die Platte beansprucht)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplattencrash nach Update
  1. Pinky69
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    89
  2. Pellkartoffel
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    245
  3. PyroFlorian
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    223
    PyroFlorian
    01.12.2016
  4. IMac96PN
    Antworten:
    66
    Aufrufe:
    691
    rechnerteam
    13.11.2016
  5. jt81
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    418
    bjoern07
    03.11.2016