Festplatten vereinen?

Diskutiere mit über: Festplatten vereinen? im Peripherie Forum

  1. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Habe zwei Festplatten; eine 40'er und eine 80'er. Da beide nicht gerade "Massenspeicher" sind, würde ich die gerne zusammenführen. Also den umgekehrten Weg des Partionierens gehen. Dann müsste ich mich nicht mehr um Festplatteninhalt 1 und 2 kümmern, sondern könnte alles bequem auf einer lagern.
    Ich weiss, dass es auf Windows möglich ist. Allerdings nur mit erheblichen Aufwand, wie mir gesagt wurde. Gibt's überhaupt eine Lösung für Mac OS X?
     
  2. PeterShaw

    PeterShaw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.05.2003
    Das geht mit dem festplattendienstprogramm. Ein RAID anlegen. Geht einfach. Nur: Versagt eine Platte sind alle daten weg. Außerdem werden meines Wissens alle daten beim anlegen des RAID gelöscht. Müssten also erstmal auf einer weiteren Platte gesichert werden.
     
  3. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Danke! Das werd' ich gleich mal ...

    ... überdenken :( Aber wie kann das sein? Unter Versagen kann ich mir nur einen physischen Schaden vorstellen. Greift das dann auf die andere Platte über?!

    EDIT: Ach, ich glaube ich verstehe was Du meinst. Ohne die eine Platte, hat die andere keine Partition mehr. Na das wäre wirklich ein Grund lieber weiterhin zwei Platten zu verwenden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.02.2005
  4. Locusta

    Locusta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    19.12.2004
    Wenn du noch eine 3. Platte verwendest, kannst du ein System herstellen, welches die Daten nicht verliert, wenn eine Platte kaputt geht. Das ganze nennt sich dann Raid %. Blos hast du eben eine Platte, die du nicht nutzen kannst, sondern die eben nur sichert. Hier wird es recht gut erklärt, was ein RAID-System ist.
     
  5. PeterShaw

    PeterShaw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.05.2003
    Physischer Schaden greift natürlich nicht auf andere Platten über. Die Daten sind schon da - rein physikalisch. Aber zugreifen geht nicht.
    Hat was mit mit der TOC (Inhaltsverzeichnis) zu tun. Es wird ja auf beide Festplatten geschrieben, was wo gespeichert wird weißt Du nicht. Evtl. werden auch dateien gesplittet. Dann fehlt eben was und damit ist die Datei hinüber.
    Vielleicht gibbet hier noch jemanden, der sich mit RAIDs besser auskennet. Oder mal die Suche im Forum mit "RAID" fragen.
     
  6. kanthos

    kanthos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.02.2005
    Es gibt mehrere Arten von Raid:

    level 0 (stripe)
    hier werden die Daten gleichmäßig in Blöcken über alle Platten verteilt ohne jede Redundanz, was zu hoher Datentransfergeschwindigkeit führt (maximal doppelt so hoch bei 2 Festplatten): ideal für den Videoschnitt - abgesehen von dem Geschwindigkeitsvorteil bietet Striping einfach die Möglichkeit Partitionen zu schaffen, die größer als die Kapazität einer einzelnen Festplatte sind, erreichbar über einen Laufwerksbuchstaben. "Spanning" ist eine andere Möglichkeit (mehrere Festplatten/Partitionen werden zu einem Laufwerk zusammengefaßt) - aber es bietet dem "Striping" gegenüber nur Nachteile (geringe Sicherheit UND geringe Geschwindigkeit).

    level 1 (mirroring)
    hier werden die Daten doppelt auf zwei Laufwerke geschrieben: Redundante Daten, also eine hohe Datensicherheit, aber die Geschwindigkeit ist maximal die eines Einzellaufwerkes.
    Es wirkt wie ein ständiges automatisches Backup aller Daten: sehr sicher, aber es steht nur noch die Kapazität einer Platte zur Verfügung.

    0+1/10: hier werden beide Verfahren kombiniert: Große Geschwindigkeit und Datensicherheit ist gewährleistet - der Preis: es werden mehrere Festplatten dafür benötigt, mindestens 4 Stück: 2 Platten für einen schnellen Stripe-Array, und beide zur Sicherheit nochmal gespiegelt auf zwei weiteren Platten.

    Außer diesen gibt es noch mehr... z.B. stripe set with parity (raid5) wobei man mindestens 3 Platten braucht und dann auch keinen datenverlust bei ausfall einer platte hat.

    Aber diese Infos dürften erstmal reichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
  7. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Danke für die Infos. Na ich denke, ich werde es doch versuchen. Das mit dem Geschwindigkeitszuwachs verlockt einfach zu sehr ...

    Ich melde mich dann mal und berichte von meinen Erfahrungen. Ist vielleicht für andere ganz interessant, was das bringt.
     
  8. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Du braucht allerdings glaube ich zwei Platten mit gleicher Kapazität, sonst wird von der größeren nur ein Teil benutzt. Du hast dann also nur 40 + 40 = 80 GB Platz anstatt 120 GB.
     
  9. Locusta

    Locusta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    19.12.2004
    Doch nur, wenn er die Platten mit RAID1 verbindet. Über RAID0 hat er doch den kompletten Zugriff auf die 120gb oder nicht?
     
  10. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.12.2002
    Nein, nur bei einem JBOD.

    Er hätte bei einem RAID wirklich nur 2 x Festplattenkapazität der kleinsten Platte (und auch nur, wenn er keine Paritätsplatten braucht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche