Festplatten-Dienstprogramm langsamer von DVD?

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von Knusper, 07.05.2006.

  1. Knusper

    Knusper Thread Starter Gast

    Hi!

    Ich möchte meinen Mini verkaufen. Deswegen möchte ich aus Sicherheitsgründen den gesamten Festplattenplatz überschreiben.

    Überschrieben habe ich auch schon, nur kommt mir die gebrauchte Zeit etwas komisch vor.

    Wenn ich gleich nach dem Start die Taste c drückte und dann im Auswahlmenü auf Festplatten-Diensprogramm gehe, löschmethode 8 mal überschreiben wähle, braucht mein Mini dafür ca. 16 Stunden (37 GB).

    Über OS X und dem Festplatten-Dienstprogramm braucht er für 37 GB grad mal 2-3 Stunden.

    Woran liegt das?
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Wenn Du von DVD bootest, hast Du keine swapfiles (wo denn auch?).
     
  3. Knusper

    Knusper Thread Starter Gast

    Hallo maceis!

    Sorry, kann dir leider nicht folgen. Was hat der größere Zeitaufwand beim Überschreiben, sofern ich von DVD boote, mit swapfiles zu tun?

    swapfiles = virtueller Speicher?

    Gruß, der Knusper
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    swapfile != virtueller Speicher
    swapfile/s = Auslagerungsdatei/en

    Wenn das System keine Möglichkeit hat, nicht benötigte Prozesse aus dem Hauptspeicher auszulagern (bzw. genauer: den von diesen Prozessen belegten Speicher), kann einem Prozess (Löschen+Überschreiben), der gerade viel zu tun hat, auch nicht mehr Hauptspeicher zugewiesen werden als übrig bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen