Festplatte lässt sich nicht überprüfen

Diskutiere mit über: Festplatte lässt sich nicht überprüfen im MacBook Forum

  1. rampituuu

    rampituuu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.10.2006
    Hallo,
    ich habe mir vor einem Monat nun endlich ein MacBook zugelegt, habe aber bereits das erste Problem: Ich will zu Testzwecken mal Windows XP via BootCamp installieren. Beim Partitionieren zeigt er mir an, dass die Festplatte vorher überprüft und gegebenenfalls repariert werden muss. Alles schön und gut, Festplatten-Dienstprogramm an und Volume überprüfen. Dabei kommt folgendes raus:
    Jetzt würde ich diesen geringfügigen Fehler ja gerne reparieren lassen, was aber nicht geht, da die Überprüfung einen Fehler beim Beenden hatte.

    Danach habe ich mal die MacOSX DVD reingeschmissen und beim Start "d" gedrückt gehalten und in dem darauffolgenden Menü das System überprüfen lassen. Dabei wurden allerdings keine Fehler gefunden.

    Hat jemand eine Ahnung, was ich noch tun kann oder wie ich den Fehler am Besten los werde?

    Gruß,
    Michael
     
  2. Peter B.

    Peter B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.04.2005
    Beim Rechner-Start hälst Du die Tasten Apfel+S gedrückt.
    Wenn das Prmpt erscheint, tippst Du fsck -f ein (Achtung! Amerikanische Tastaturbelegung!)
    Das wiederholst Du so oft, bis keine Reparatur mehr gemeldet wird.
    Dann tippst Du reboot und der Rechner startet neu!

    Mit einem Gruß,
    Peter.
     
  3. rampituuu

    rampituuu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.10.2006
    Vielen Dank, das hat schonmal prima geklappt.

    Aber da er jetzt will, dass ich ein Backup der Festplatte machen soll und dies neu aufspielen soll, da sich gewisse Dateien beim Partitionieren nicht verschieben lassen, lass ich das erstmal mit Windows. Das ist es nicht wert :)
     
  4. Peter B.

    Peter B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.04.2005
    Schön, dass das geklappt hat.

    Teste doch mal Parallels!
    Da musst Du die Festplatte nicht partitionieren, es wird ein Image angelegt und Du hast den Vorteil, dass MacOS X und Windows parallel laufen.

    Mit einem Gruß,
    Peter.
     
  5. Klobi

    Klobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    64
    Registriert seit:
    27.05.2004
    Hallo,

    ich greife mal diesen Uralt-Thread hier auf:cool:

    Ich habe hier ein Volume, dass sich aus zwei Festplatten zusammensetzt (RAID 0). Ich würde meinen seit Lion kann ich das Volume nicht mehr überprüfen (und damit auch nicht mehr reparieren). Die zwei Festplatten lassen sich checken, und da ist auch alle i. O.:
    Code:
    2011-07-31 13:47:08 +0200: Partitionstabelle für „SAMSUNG HD103SI Media“ überprüfen
    2011-07-31 13:47:08 +0200: Überprüfung wird gestartet:
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Voraussetzungen überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Die Partitionsliste überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Nach einer EFI-Systempartition suchen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Die Größe der EFI-Systempartition überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Das Dateisystem der EFI-Systempartition überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Alle Loader-Speicherplätze von HFS-Datenpartitionen überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Partitionen des physischen Core-Speicher-Volume überprüfen
    2011-07-31 13:47:15 +0200: Die Partitionstabelle ist anscheinend in Ordnung.
    2011-07-31 13:47:15 +0200: 
    2011-07-31 13:47:15 +0200: 
    
    2011-07-31 13:47:21 +0200: Partitionstabelle für „SAMSUNG HD103SI Media“ überprüfen
    2011-07-31 13:47:21 +0200: Überprüfung wird gestartet:
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Voraussetzungen überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Die Partitionsliste überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Nach einer EFI-Systempartition suchen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Die Größe der EFI-Systempartition überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Das Dateisystem der EFI-Systempartition überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Alle Loader-Speicherplätze von HFS-Datenpartitionen überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Partitionen des physischen Core-Speicher-Volume überprüfen
    2011-07-31 13:47:27 +0200: Die Partitionstabelle ist anscheinend in Ordnung.
    2011-07-31 13:47:27 +0200: 
    2011-07-31 13:47:27 +0200: 
    
    2011-07-31 13:47:40 +0200:
    Die letzte Zeile spiegelt den Logeintrag beim Überprüfen wieder. Es passiert nämlich auch rein optisch gar nichts.

    "erschwerend" kommt noch hinzu, dass ich überhaupt gar keine Probleme mit dem Volume habe. Es lässt sich halt nur nicht überprüfen.

    Klar könnte ich das RAID 0 auch auflösen, wieder erstellen und die Daten aus TM wieder zurück spielen. Aber das dauert so lange. TM ist zwar auf einer FW800-Festplatte aber es sind halt auch 1,2TB...:teeth:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche