Festplatte defekt?

Diskutiere mit über: Festplatte defekt? im Peripherie Forum

  1. kilowatt

    kilowatt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.12.2006
    Festplatte defekt? [Nachtrag]

    Hallo,

    erstmal: ich bin neu hier und auch in der Mac-Welt kenne ich mich noch nicht so richtig aus...

    Vor ein paar Wochen habe ich ein MacBook gekauft (2GB Ram, 2GHz CPU, 60 GB HDD, usw.). Zu Hause habe ich das Ding dann erstmal in Betrieb genommen und ausführlich getestet - alles super.

    Ich habe auch gleich eine zusätzliche 120GB Platte gekauft. Wollte aber erstmal nur mit dem Mac rumspielen und ihn ein wenig kennenlernen, bevor ich die neue (große) Platte einbaue, alles neu installiere und vernünftig einstelle.

    Nach Umbau und Neuinstallation war aber nicht mehr an normales Arbeiten zu denken. Alle paar Minuten blieb das System stehen (bunter Ball) und es ging einige Zeit nix mehr... Mal dauerte der Stillstand nur ein paar Sekunden, manchmal aber auch eine Ewigkeit (es kommt einem immer vor wie eine Ewigkeit, deshalb kann ich das nicht objektiv beurteilen).

    Eine erneute Neuinstallation hat nix geholfen... Also habe ich die alte Platte wieder eingebaut und es ist alles wieder gut. Nur hätte ich gerne eine größere Platte im System.

    Daß das MacBook nicht mit einer 120GB Platte arbeitet, kann ich mir absolut nicht vorstellen. In einem anderen Thread habe ich auch gelesen, daß jemand ähnliche Probleme durch eine defekte Platte hatte.

    Wie kann ich denn jetzt prüfen, ob die Platte wirklich defekt ist? Das Festplatten-Dienstprogramm auf dem Mac hat nix angezeigt... Ein externes Gehäuse habe ich - da steckt sie jetzt auch drin...

    schon jetzt vielen Dank für Eure Hilfe.
    KiloWatt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2006
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    wenn du Applecare hast, könntest du die Platte mal mit TechTool Pro prüfen (das es ja kostenlos zum Applecare dazu gibt). Andererseits sollte das Festplattendienstprogramm Fehler schon auch finden, wenn welche vorhanden sind. Alternativ kanst du die Platte wieder einbauen, davon mit Apfel+S booten, und die Platte im Kommandozeilenmodus mit fsck -fy testen. Wenn fsck OK anzeigt, würde ich davon ausgehen daß die Platte ok ist. Dann liegt es an etwas anderem.

    Die Platte ist aber schon mit HFS+ formatiert, oder? Wenn sie in FAT32 ist, können schon mal Wartezeiten vorkommen wie du sie beschrieben hast.
     
  3. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    Wer würde so deppert sein und seine Bootpartition mit FAT32 formatieren ?

    fragt sich der Smurf und hofft darauf, das nicht einer laut "ICH !!!" schrei(b)t
     
  4. kilowatt

    kilowatt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.12.2006
    Applecare habe ich leider nicht... Hab das MacBook im Gravis Store gekauft - die haben ja eines eigenen Hardware-Schutz-Packet.

    Deinen anderen Vorschlag werde ich heute nach Feierabend mal probieren.

    Die Platte muß ja nicht wirklich defekt sein, vielleicht ist sie nur zu langsam? Mit der original Platte klappt ja wirklich alles wunderbar... Mit Carbon Copy Clone (oder so ähnlich) könnte ich doch den Inhalt der original Platte auf die große Platte schieben, oder? Wenn es nicht an der Platte liegt, sollte das doch auch helfen, oder?
     
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    jemand der denkt daß er dann leichter Daten austauschen kann mit seinem Windows, das er mit Bootcamp auf die gleiche Platte geprügelt hat? Da hab ich hier schon weitaus dümmere Sachen gesehen und gehört ;)
     
  6. kilowatt

    kilowatt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.12.2006
    FAT32 ist es mit Sicherheit nicht!

    HFS+? Ich habe vor der Installation von Mac OS X die Platte formatiert. Als Format habe ich Mac OS extended (Journaled) oder so ähnlich ausgewählt...
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    HFS+ ist MacOs extended. Passt also!
     
  8. kilowatt

    kilowatt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.12.2006
    schade eigentlich, wäre ja zu einfach gewesen...

    was hältst du eigentlich von meiner Theorie, daß die Platte nun einfach zu langsam ist?
     
  9. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    Registriert seit:
    18.07.2006
    Selbst mit einer ,langsamen, 4200U/min Festplatte solltest du bei normalen Anwendungen keine Probleme haben,und die Geschwindigkeitsunterschiede bei modernen Festplatten sind nicht so eklatant.
     
  10. kilowatt

    kilowatt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    05.12.2006
    Ich wurde gerade von einem Kollegen (Windows-/Linux-User) auf die DMA Einstellungen für eine Festplatte hingewiesen. Er meinte, das könnte eine Ursache für eine langsame Festplatte sein...

    Gibt es diese Einstellungen auch am Mac?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplatte defekt Forum Datum
Festplatte defekt bei OS X 10.11.4 Update ? Peripherie 22.03.2016
Ext. Festplatte WD for Mac defekt Peripherie 09.03.2016
Externe Festplatte kann nicht mehr gelesen werden Peripherie 28.10.2015
Externe Festplatte wird nicht mehr geladen - was tun? Peripherie 07.04.2015
Firewire Adapter für weisses MacBook von 2010 Peripherie 18.03.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche