Festplatte aus 3400 -> G3

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von mj, 27.03.2006.

  1. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.466
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Festplatte aus PowerBook 3400 -> PowerBook G3

    So, mein Notebook-Abenteuer geht weiter. Nachdem ich das schwache 1400 mittlerweile durch ein 3400 von einem Bekannten ersetzt habe ist mir nun ein sehr günstiges PowerBook G3/233 mit 160MB RAM und 6GB HDD über den Weg gelaufen - da musste ich einfach zuschlagen. Hat zwar einen kleinen Wackler am Netzteileingang aber das werd ich schon fixen (ich scheue mich nicht vor dem Lötkolben, hab schon schlimmeres gerichtet). Handelt sich auch um Rev II, also der mit L2-Cache und ist somit nochmal um ein vielfaches schneller wie mein 3400 bisher (und das ist schon angenehm flott).

    Die Frage ist nun folgende. Das neue kommt ohne Laufwerke und da ich mir die Anschaffung eines CD-ROMs respektive DVD-ROMs erstmal sparen möchte würde ich gerne die Festplatte aus dem 3400 einfach in das G3 bauen. Installiert ist derzeit OS 9.1 von einer Retail-CD. Geht das problemlos oder brauche ich so etwas wie einen PowerBook G3 Enabler oder ähnliches? Denn wenn das funktioniert kann ich mir die Anschaffung eines solchen Laufwerks erstmal sparen, bräuchte ich außer für Installationen sowieso nicht.



    In diesem Zuge möchte ich auch gleich noch auf meine andere Frage verweisen, hat zwar nichts mit dem PBook zu tun aber mit OS 9 und wäre brennend interessant ob jemand eine entsprechende Anwendung kennt ;)
     
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Probier es aus.
    Manchmal hat man Glück und es funktioniert bei den neueren Geräten, aber ich denke, ohne den speziellen Enabler wird nichts funktionieren - siehe mein Abenteuer mit dem 8.6 für´s PB 5300.......
    Hast Du die Möglichkeit, ein externes CD-ROM zwecks Installation anzuklemmen? Meines Wissens wird der Enabler ja beim Installationsvorgang auf die Platte geschrieben.
    Beste Variante: Schnapp Dir wen mit passendem Rechner und System, verbinde beide Macs und kopier das fertige System rüber.
     
  3. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ohne jetzt alle System Details zu kennen, würde ich sagen, es müßte gehen .

    Mein Wallstreet brauchte nur unter OS 8.1 einen Enabler, darüber nicht mehr.
    Wichtig ist allerdings die Systemdatei " System Resources".
    Wenn die fehlt, startet das Wallstreet nicht.
    Mein oller Umax Pulsar brauchte sie dagegen nicht.
    Brauchen offenbar nur G3 Rechner.

    Der Wackler könnte ev. auch nur ein nicht sauber gesteckter Kontakt sein.
    Einfach mal überprüfen, kommt manchmal vor.

    Auf die letzte Frage kann ich keine "vernünftige" Antwort geben, eher eine etwas exotische.
    Kenne nur ein Programm, wo man wirklich alles ausblenden kann, das ist Photoshop.
    Als Texteditor vielleicht etwas überdimensioniert?
     
  4. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.466
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Danke für die Antworten. Ich hab auch vermutet dass es funktioniert, schließlich hab ich die Platte mit 8.6 aus dem 1400 auch einfach ins 3400 gesteckt und es hat prima funktioniert, aber das ist die gleiche Prozessorfamilie und vieles andere auch noch gleich, daher war ich mir nicht sicher ob 3400 -> G3 auch klappt.

    Ich werd's einfach probieren, würde mir eine Menge Arbeit (die ganze Neuinstallation inkl. aller Programme) sparen. Aber für den Fall der Fälle hab ich mir trotzdem grade eben bei eBay für 20€ ein voll funktionsfähiges CD-ROM geschossen - man weiß ja nie und außerdem muss ich da leider auch für Notfälle noch OS X draufbügeln (falls ich mal eine Unix-Shell beim Kunden brauche, oder falls ich an der Uni mal ins Internet muss denn dafür benötige ich einen VPN-Client und den gibt's für OS 9 leider nicht - das alles hätte ich mit dem 3400 nicht machen können ;)). Und ohne CD-ROM hätte ich da OS X niemals draufgekriegt, ein entsprechendes SCSI-Kabel ist nicht vorhanden (ich glaub ich hab irgendwo im Keller noch eine Kiste mit tausenden von SCSI-Kabeln aber ich weiß, dass ein passendes nicht dabei ist) und hätte ich mir auch nicht kaufen wollen - da ist ein gebrauchtes CD-ROM mit Sicherheit günstiger ;)

    @bramix:
    Danke für den Tipp mit dem Wackler. Ich warte jetzt bis das Gerät bei mir ankommt, dann werd ich erstmal loslegen und es zerlegen und untersuchen. Aber mal eine andere Frage. Das Wallstreet kommt ohne Netzteil, ich hab herausgefunden dass es im Original ein 45W, 24V, 1,875A Netzteil hat. Jetzt hab ich daheim die beiden Netzteile vom 1400 und 3400 liegen, beide 45W, 24V, 1,888A. Der Stecker ist identisch mit dem vom Wallstreet, theoretisch müsste ich das doch völlig problemlos betreiben können, oder? Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Ich weiß, dass der Smurf sein Laptop mit einem Drittherstellernetzteil betreibt aber genauso würde ich es Apple zutrauen, dass sie da eine Schutzschaltung oder ähnliches einbauen um die Verwendung falscher Netzteile zu verhindern. Das einzige was mich ein wenig verunsichert sind die 1,875A beim G3 vs. den 1,888A beim 1400/3400 - theoretisch dürfte das zwar überhaupt kein Problem sein aber ich frag sicherheitshalber trotzdem mal nach.
     
  5. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ist bei Apple ja alles sehr modular aufgebaut und die IDE-Festplatten unterscheiden sich eigentlich nur in der Bauhöhe. Das Wallstreet hat serienmäßig noch die etwas höheren, aber neue flachere lassen sich natürlich auch einbauen. Sie sitzen in einem speziellen Käfig.

    Übrigens, falls Du sie noch nicht hast, hier gibts fabelhafte Reparaturanleitungen für fast alle älteren Apple Gerätschaften:
    http://www.whoopis.com/computer_repair/
    Beim Wallstreet gibts ein paar kleine Dinge, wo man aufpassen sollte.
    Ansonsten wie üblich ein kleines Sortiment Torx Schraubenzieher (Obi).
    D.h. eigentlich braucht man nur die Größen #8 und ev. #6.
    Prüf mal, ob die Pins für die PC-Cards in Ordnung sind.
    Manchmal sind sie bei älteren Geräten verbogen.

    Was das Netzteil anbelangt, die angeführten Daten stimmen.
    Wenn der Stecker paßt, müßte es eigentlich gehen.
    Spannung ist ok, maximale Stromstärke praktisch auch.
    Bin aber kein Elektro-Fachmann.

    Was OS-X anbelangt: Die älteren Versionen laufen, aber relativ zäh.
    Eigentlich nur im Notfall zu empfehlen.
    Liegt am Prozessor, der Grafikkarte und an der begrenzten Speicherausbaumöglichkeit (max 384 MB - offiziell eigentlich nur 160 MB).
    Unter den älteren Systemen läuft es flott und ist angenehm leise.
    Ansonsten ist das Wallstreet ein kleines Schnittstellenwunder, nur USB oder FireWire muß man ev. per PC-Card nachrüsten.

    Passende SCSI Kabel gibts bei Ebay öfter mal für wenig Geld.
    Praktischer ist aber ein spezieller SCSI Stecker, wo man zwischen normalem SCSI Betrieb und Docking-Betrieb umschalten kann. Dafür reicht dann ein normales SCSI Kabel.
    Damit kann man das Wallstreet dann am Hauptrechner auch als externe Festplatte betreiben.
    Praktisch zum schnellen Datenabgleich.

    Kurz und gut, ein vielseitiges, solides und mit etwas Geschick gut reparierbares Maschienchen.
    Inzwischen kann ich es fast mit geschlossenen Aufgen zerlegen.
    Ist momentan aber topfit, toi, toi, toi.
     
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Die Netzteile sind identisch, kann man auch anhand der Typenbezeichnung nachvollziehen.

    Zu diesem SCSI-Adapter würde ich auch raten. Der ist unglaublich praktisch, ich hab ihn ständig im Einsatz mit meinen ollen Books. Ein Kabel reicht dann für 3 externe Geräte.
    Da war irgendwo noch was mit den HDs..... Ach ja, mir wurde mal erzählt, bei Platten größer als 4 GB liessen sich die Books nicht mehr im Festplattenmodus betreiben. Hab es leider noch nicht ausprobiert.
     
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    D´Espice, was hast Du denn mit dem alten 1400er angestellt?
    Ich frage, weil ich hier jemanden hab, der immer mal wieder olle Books sucht....
     
  8. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005

    Kann ich nicht bestätigen.
    Ging bei mir auch mit einer 20 GB IBM/Hitachi Festplatte.
     
  9. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.466
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Also Festplattenmodus hab ich nicht vor, erstens hab ich an meinem Mini keinen SCSI-Anschluss, zweitens kein entsprechendes Kabel und drittens keinen Bedarf ;)

    Das PowerBook wird zu 99% als mobile Schreibmaschine fungieren und zu 1% als Zugang zum Internet an der Universität zu Recherchezwecken und ähnlichem. Und dass OS X auf diesen Geräten eine Qual ist war mir durchaus bekannt, das ist ja schon auf deutlich schnelleren Geräten noch eine Quälerei und nicht brauchbar. Letzten Endes brauche ich das dann auch nur für zwei Dinge: Um an der Uni via VPN ins Internet zu kommen (was mit OS 9 mangels Cisco VPN-Client nicht möglich ist) und um im Notfall mit Mellel & Bookends die Endformatierung einer Arbeit auch unterwegs erledigen zu können. Ansonsten wird das Gerät unter OS 9 mit Word 2001 vor sich hinackern und brav seine Arbeit als Datenerfasser meiner Kreativität verrichten ;)

    @chrischi: Das 1400er steht noch hier rum aber wird demnächst für meine Freundin als Schreibmaschine eingerichtet. Ich würde ihr zwar lieber das 3400 geben aber aus finanziellen Gründen muss ich das wieder verkaufen um das G3 zu finanzieren
     
  10. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Umgekehrt - ich erinnere mich, daß es für das PowerBook 3400 mehrere spezielle Systemdateien gab, die Du am G3 Wallstreet Series II nicht brauchen wirst und daher gleich einmal deaktivieren solltest, sobald die Platte übersiedelt ist.

    Zu beachten ist noch, daß die Platte aus dem 3400 noch eine mit 12 mm Höhe sein könnte.

    Grüße,

    Walter.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen