Festplatte an Firewire

Diskutiere mit über: Festplatte an Firewire im Peripherie Forum

  1. bubu1

    bubu1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2006
    Hallo ich brauche Hilfe,
    ich möchte in ein Formac Firewiregehäuse wo früher ein CD-Brenner drin war eine Festplatte einbauen. Was muß ich tun?
    Wie muß ich die Festplatte jumpern?
    Wie muß ich die Festplatte anmelden?

    Bitte helft mir.

    Danke

    Rolf
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Äh...?
    Anschließen und befestigen.

    Allerhöchstwahrscheinlich: Master.
    (Außer LaCie hat da ganz krude Sachen verbaut...)

    Wie "anmelden"?
    Per FireWire an den Rechner anschließen.
    Per Festplatten-Dienstprogramm partitionieren/formatieren.
     
  3. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Gehäuse, in denen optische Laufwerke waren unterstützen nicht immer Festplatten.
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Ich wüßte nicht, wieso...
    Warum denn?
    Oder ist das nur eigene Erfahrung..?
    Allerdings: Möglicherweise hat der (ältere) Bridge-Chipsatz ein Limit von 32 oder 128 GB, die er an Festplattenplatz erkennen und verwenden kann...
     
  5. Arclite

    Arclite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.12.2003
    Wenn da n Oxford 911 Chipsatz drin ist, geht das ohne probleme. Ich hab selber 2 alte LaCie-FW-CD-Brenner sehr günstig bei eBay gekauft, beide waren mit dem Chipsatz. In einem läuft jetzt n DVD-Brenner, in der andren ne Festplatte. Ohne Probleme. Wie sieht das ding aus? Mach zur not mal n Bild.
     
  6. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    jupp - was ist denn für ein chipsatz verbaut? oxford? dann sollte es kein problem sein. allerdings haben einige hersteller chipsätze verbaut, mit denen sich nur cd/dvd laufwerke bzw. brenner ansteuern ließen - unterstelle hier mal preisersparnis (?!)

    grüße
    w
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.520
    Zustimmungen:
    684
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Und wahrscheinlich benötigst Du noch Festplatteneinbauwinkel, um die Festplatte im Gehäuse verschrauben zu können. Die bekommst Du bei jedem PC-Schrauber für wenig Geld.

    Ich hatte mal eine 40GB HD im Gehäuse meines Formac DVD-Brenners eingebaut, um darauf den Tiger zu Installieren (Zielmac hatte keinen Target-Mode um die Daten vom Ursprungsmac zu übernehmen. Nur für den Fall, daß hier jemand etwas illegales vermutet ;)) Und das Ging einwandfrei. Aktuelle FW-Chipsets sollten eigentlich schon größere HDs unterstützen, bei älteren könnte tatsächlich eine Begrenzung bei 128GB vorliegen.

    Jumpern als Master sollte klappen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche