FCP -> QT -> ffmpegX

Diskutiere mit über: FCP -> QT -> ffmpegX im Digital Video Forum

  1. Willeswind

    Willeswind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Jambo, ihr Lieben! :)

    Habe gerade eine Schnittsession mit FCP hinter mir, will jetzt noch eine DVD erstellen.
    Compressor klappt leider nicht (Habe mich schon durch die entsprechenden Threads gelesen, hilft mir leider nicht weiter).

    Meine momentane Lösung: Aus FCP -> Quicktime Film exportieren, diesen dann mit ffmpegX -> DVD umwandeln.
    Das Ergebnis ist aber gerade mal brauchbar ...
    Kann man das irgendwie optimieren?

    Ideal wäre direkt von FCP -> ffmpegX ohne den Umweg über qt.
    Ansonsten, was für Einstellungen sollte man wählen? Ist zwar im Einzelfall unterschiedlich, aber es gibt bestimmt Erfahrungswerte.
    Es handelt sich um eine 15-minütige Doku. Auf der DVD sollen dann noch Platz für Bonusmaterial sein, Fotos, etc.

    Danke für die Hilfe!
     
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Und warum funktioniert es nicht mit dem Compressor? Fehlermeldung oder was?
     
  3. Willeswind

    Willeswind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Ja, irgendwas mit Hintergrund-Prozessen. Die Lösung für das Problem kenne ich, ist aber in meinem Fall nicht relevant. Also, nix mit Compressor.
     
  4. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Wie exportierst Du genau aus FCP?
    Mit "Exportieren -> Quicktime Film", eigenständigen Film mit aktuellen Einstellungen? Falsch wäre mit "Quicktime Konvertierung verwenden". Mit version 1 bekommst ein mov mit DV Codec und guter Qualität. Damit hast Du zumindest bestes Ausgangsmaterial für eine Konvertierung. Konnte leider aus Deinem Beitrag nicht genau rauslesen, was das Ausgangsmaterial ist.
    Leider kenne ich mich nicht mit ffmpegX aus, mache alles über den Compressor. Auch wenn der export bei Dir nicht funktioniert, so lässt er sich doch starten, oder? Deswegen mein Tipp: Der Compressor liefert schon ne Menge Voreinstellungen. Schau doch einfach deren Einzelheiten an und übertrage sie in ffmpegX. Datenrate, GOP, usw.
     
  5. Willeswind

    Willeswind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Ja, habe Variante 1 verwendet. Die Datei dann per ffmpeg konvertiert.
    Einstellungen:
    Video: mpeg2enc, mpeg2, 720x480, 4000kbps, 23,976fps
    Audio: ac3, 48000Hz, 448 kbps, normalize

    Was mir am Ergebnis nicht gefällt: Im Film sind Untertitel, die Schrift ist reichlich verschwommen. Lesbar, aber naja …
     
  6. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Sind die Untertitel schon im ausgespielten Mov ein wenig verschwommen?
    Weil der DV Codec nicht der beste für Text ist. Versuch doch mal aus FCP doch über die QT Konvertierung zu gehen und die Datei als Mov mit dem Animation Codec bei 100% Qualität auszugeben. Diese dann mit ffmpegX wandeln und schauen, ob das Ergebnis besser ist.
     
  7. Willeswind

    Willeswind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Registriert seit:
    03.06.2005
    In qt war´s ganz gut, bin jetzt bei ffmpeg von 4000 auf 6500 kbps raufgegangen - alles schick! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche