FCP 5: Nach jedem Schnitt Ton neu rendern?

Diskutiere mit über: FCP 5: Nach jedem Schnitt Ton neu rendern? im Digital Video Forum

  1. Snyder

    Snyder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Hi,

    folgendes Problem: Von DVD per ffmpegX in DV gewandeltes Videomaterial soll in FCP 5 neu geschnitten bzw. gekürzt werden. Nun soll ich nach jeder Kürzung in der Timeline minutenlang die Tonspur neu rendern?! Kann mir jemand helfen, bevor ich wahnsinnig werde? Der Ton der .dv-Dateien ist mit 48 kHz codiert, die Sequenz ist ebenfalls auf 48 kHz eingestellt. Ist beim Wandeln von mpeg-2 nach DV was schiefgegangen?
     
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Die Tonspur ist von der Videospur schon getrennt, oder? Also Du kannst beides unabhängig voneinander bearbeiten?
     
  3. worf

    worf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    06.01.2005
    Hi Snyder,

    hatte ein ähnliches Problem vor kurzem in FCE HD 3.5.
    Bei mir kam das material vom Sateliten Festplattenreceiver.

    Bei mir hatte es sich gelöst nachdem ich einmal das gesammte Rohmaterial in die Timeline gezogen habe. Dann alles gerendert und aus FCE heraus nochmals als DV Film abgespeichert habe. Diese neue Datei lies sich dann völlig problemlos in FCE schneiden und zwar ohne ständiges Rendern.

    LG Worf
     
  4. Snyder

    Snyder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Hab's wohl schon selbst gelöst - fragt mich bloß nicht, wie... jedenfalls in den Sequenzeinstellungen Audio auf 48 kHz gestellt und alles nochmals gerendert, jetzt schneidet es sich ohne neues Rendern - kann sein, dass die Sequenz ursprünglich auf 44,1 stand.
     
  5. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004

    Gut möglich. Ich lasse bei mir die Einstellung auch immer gleich auf 48 kHz, damit ich bei meiner teilweise vorhandenen Altersteilzeitheimer :D nicht durcheinanderkomme. Da es bei mir letztlich in der Regel auf eine DVD rausläuft und dort 48 kHz zwingend vorgeschrieben sind, nehme ich den "Nachteil" der etwas größeren Dateien gern in Kauf ;)

    abendliche Grüßé aus Waldau

    bahnrolli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche