FC hat Bildformat beim Export verfälscht

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von krzyz, 07.01.2005.

  1. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo!

    Ich habe eine sehr großes Problem und möchte um Eure Hilfe bitten.

    Ich habe ein 60 min. Film mit FC geloggt (Normalformat, keine 16:9), vollständig bearbeitet und in eine QuickTime - Datei (*.mov, Einstellung: Video, höhe Qualität) exportiert.
    Nun ist ein Fehler aufgetreten, die vollständige Aufzeichnung ist verformt. Das Bild ist schmaler, also nach oben ausgezogen und hat schwarze Balken an den Seiten (rechts und linnks) erhalten. Diese *.mov - Datei lässt sich auch nicht mit QuickTime abspielen, lediglich mit VLC.

    Wird dieser Film ins DVDStudioPro importiert, so bleiben die Fehler erhalten.

    Ich habe die Originaldateien bei FD mir angeguckt (rechte Taste auf die Datei - Information aufgerufen - mit Information in diesem kleinem Fenster abgespielt) und dort ist das richtige Format zu sehen.

    Also sollte dies eigentlich eins Systemeinstellung bei FC sein, doch egal, wie ich diese ändere bleibt das Bild ausgezogen. Das ist sehr ärgerlich, denn ich brauche diesen Film unbedingt und er hat mich sehr viel Arbeite gekostet.

    Könnt Ihr mir helfen? Was könnte ich noch ausprobieren an den Einstellungen / Export zu ändern? Ich habe nämlich nur noch ein Tag bis ich den Streifen abgeben muss, eine neues Loggen und Bearbeiten ist zeitlich nicht mehr möglich.

    Bitte um Eure Unterstützung!!!

    Vielen herzlichen Dank im Voraus!
    Gruß
    krzyz
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2005
  2. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Die Filmsequenz 1 besteht aus 3 Teilen, die Objekteinstellungen der Sequenz 1 sind anders als die der 3 Teilabschnitte.

    1. Sequenz Objekteinstellungen:

    25 fps,
    720 x 576
    DV - PAL
    Anamorphotisch mit Häckchen (wird das Häckchen entfernt so entsteht die Bildverzehrung)
    Halbdbilddominanz: gerade Zeilen
    CCIR 601 / DV PAL (5:4)

    2. Bilddateien Objekteinstellungen:

    25 fps
    720 x 576
    DV - PAL
    Anamorphotisch kein Häckchen
    Halbdbilddominanz: unbestimmt

    Hoffentlich könnt Ihr mir helfen, denn ich bin im Moment sehr verweifelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2005
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Als was hast Du denn den Film aufgenommen? Ausversehen als 16:9? Schau mal im Menu Deiner Kamera nach, ob das vielleicht aktiviert ist.

    Sonst stimmen die Einstellungen. Beides (Objekt und Sequenz) muss gleich sein:

    720x576
    25 fps
    CCIR 601/DV PAL 5:4
    Halbbilder: Gerade Zeilen

    Wenn Du nicht 16:9 aufgenommen hast, muss der Haken bei anmorphotisch weg!!!

    Und click mal in den Objekteinstellungen mit CTRL-Mausklick in die Spalte CLIP (erste-siehe Bild) in die Zeile anamorphotisch und klick da NEIN an.

    Außerdem nicht vergessen: Bei den Sequenzeinstellungen musst Du bei Compressor DV-PAL angeben, nicht dass Du dort das File verzerrst und umkodierst.

    Auf den beiden Bildern sind die richtigen Einstellungen.

    Frank
     

    Anhänge:

  4. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo und herzlichen Dank für die Hilfe!

    Also:

    1. Die Originalaufnahme ist nicht 16:9

    2. Die Einstellung beim Loggen war und nicht 16:9

    3. ABER, wenn ich die Sequenzeinstellungen aufrufe ist Anamorphotisch 16:9 aktiviert

    4. ABER bei Clip - Einstellungen wieder nicht

    5. Alle anderen Einstellungen stimmen mit Deinen Vorgaben überein

    Und noch etwas, ist bei Sequenzeinstellungen Anamorphotisch 16:9 aktiviert, so wird das Bild in Canvas in der richtigen Form dargestellt, nur etwas kleiner, so dass an den Bildseiten Balken zu sehen sind (oben + unten graue, rechts + links schwarze), das Bild selbst ist aber formgerecht und nicht abgeschnitten. Deaktiviere ich bei Sequenzeinstellungen die Einstellung Anamorphotisch 16:9, so wird das Bild in die Höhe "gezogen", so dass die grauen Balken unten und oben verschwinden. Die an den Seiten bleiben und das Bild bleibt verzehrt.

    Und noch etwas, wie gesagt: Ich habe die Originaldateien unter FC in dem Ordner Capture Scratch mir angeguckt und dort ist das richtige Format zu sehen.

    Ich kann nicht mehr daran denken, dass die ganze Atbeit um Sonst war.

    Was könnte ich noch machen?

    Gruß
    krzyz

    NOCHMALS ZU VERDEUTLICHUNG:

    Die Original QucikTimeFilm - Dateien, die beim Loggen entstehen, haben das richtige Format.

    Die gerendeten Dateien (unter Render Files) weisen schon die Verzehrung auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2005
  5. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    es ist doch wohl so, das deine sequenzeinstellung von vorneherein falsch war. deshalb ist da jetzt das häkchen bei anmorphotisch auch drin.

    also einstellungen für sequenz ändern, neue sequenz anlegen und mal mit nem clip testen.
     
  6. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Dank für die Hilfe!

    Habe das ausprobiert, läuft alles einwandfrei, nur ist leider mein Problem nicht gelöst, denn ich müsste alles neu schneiden mit Ton unterlegen etc. Gerade das wollte ich vermeiden. Geht das denn noch? Denn nur Anarmophotisch bei Sequenzeinstellungen deaktivieren hilft nicht weiter. Oder muss ich diese Einstellung auf eine besendere Art und weise ändern?
     
  7. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    soweit ich weiss, heisst es: alles auf anfang...

    aber: ich bin redakteur und kein cutter. daher kann meine einschätzung danebenliegen.

    generell gilt jedoch für programme wie final cut: vor jedem neuen projekt einstellungen checken! es sei denn, du änderst die nie und bist der absolut einzige, der an deiner maschine arbeitet.
     
  8. mcklimm@

    mcklimm@ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Eigentlich reicht es die Sequenzeinstellungen zu ändern. Wenn das nicht funzt dann hast Du beim schneiden mit anamorphotischen Materialeinstellungen gearbeitet und nun sind alle Deine Clips im Schnitt 33% verzerrt (distorted).
    Die Verzerrungen kannst Du entfernen indem Du alle Clips in der Timeline selektierst und mit "ctrl" auf einen Clip drückst. Jetzt kommt ein Untermenu "Remove Attributes (Attribute entfernen)". Jetzt kannst Du den Punkt "Distort (Verzerrung)" anwählen und FCP entfernt diese.
    Aber Vorsicht: Es werden auch sämtliche von Dir beabsichtigten Verzerrungen mit entfernt.

    Viel Erfolg
     
  9. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    HURRA!!!!!

    Und vielen herzlichen Dank!

    Ich weiß wirklich nicht, wie ich Dir danken soll, das hat funktioniert, ganze Arbeit gerettet, HERZLICHEN DANK!

    Ich muss immer wieder merken, dass dieses Forum hier eine sehr groß Hilfe sein kann.

    Grüße
    krzyz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen