Fasttrack Pro oder Mbox2?

Diskutiere mit über: Fasttrack Pro oder Mbox2? im Digital Audio Forum

  1. martinberger

    martinberger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2006
    Hallo!

    Ich Spiele mich mit dem Gedanken eines der beiden Interfaces zu kaufen. Könnt ihr mir Pros und Cons zu jedem nennen? Ich kann mich nicht wirklich entscheiden.

    Den Vorteil bei der Mbox2 sehe ich im Softwarebundle, dass ja relativ umfangreich erscheint. Lassen sich damit kleinere BAndprojekte und Songideen realisieren?

    Den Vorteil der Mbox sehe ich darinn, dass ich mehr ausgänge habe (brauch ich die unbedingt?) und eine höhere Samplingrate. Dafür ist kein ProTools dabei (würd mich halt interessieren und müsste nachgekauft werden.
    Allerdings erhoffe ich mir vom Fasttrack Pro, dass ich es mit einem anderen Interface am Mac als Aggregatdevice betreiben kann (mehr Inputs).

    Ich hoffe ihr könnt mich beraten

    Mfg,
    Martin
     
  2. medienhexer

    medienhexer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Möh?
    Seit wann ist bei der MBox2 das Pro Tools le nicht mehr dabei? Das muss aber ganz was Neues sein. Bei den MAudio-Dingern ist kein Pro Tools M-powered dabei, aber die Digi-Hardware verkauft sich nur über die Software.

    Zu den kleinen Bandprojekten: kommt darauf an.
    Wenn du nur irgendwie Drums aufnehmen willst und danach irgendwie die übrigen Instrumente, geht das schon. Aber Drums einfach in Stereo mikrofoniert klingen (es sei denn, du hast einen excellent klingenden Raum und hervorragende Mikrofone, aber dann würdest du nicht nach der MBox fragen...) nicht gut.
    Dann kannst du genau so gut mit einem kleinen Stereo-Mic und MD-Recorder aufnehmen, macht dann kaum Unterschied.

    Begrabe ruhig schon mal den Plan, im Mixer vorzumischen und nur STereo aufzunehmen. Als Option würde ich dir vorschlagen, erstens die übrigen Threads zu diesem Thema zu lesen, weil sich das ständig wiederholt, und außerdem bei www.musik-produktiv.de mal nach "onyx" zu suchen. Wenn du für 500 und ein bisschen den kleinen Mackie mit FW-Option kaufst, kannst du schon eher Bandaufnahmen hinbekommen.
     
  3. martinberger

    martinberger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2006
    Hallo medienhexer!

    Das mit der Mbox war ein Tippfehle, ich meinte natürlich das Fasttrack, wo ja kein PT dabei ist.

    Mfg,
    Martin
     
  4. Quaduser

    Quaduser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    13.01.2006
    Hi,

    Mal eine direkte Antwort auf deine Frage : Kauf die Mbox

    und das einzig und allein wegen Protools. Wenn du ein Drumset aufnehmen willst oder mehrere Leute gleichzeitig dann bist du mit keinem der von die genannten Lösungen gut bedient. Wenn du ein bisschen mehr investieren magst gäbe es da auch noch das Digi002R für um die 1k€ inkl. SW.
    Wenn du allerdings nicht viel geld ausgeben magst und viele kostenlose Softwareinstrumente einbinden möchtest kauf dir lieber eine Hostsoftware die dir direkt diese Möglichkeit bietet und ein günstiges Interface. Bei PT bräuchtest du noch den VST to RTAS converter von FXPansion.

    viele Grüsse

    Sascha S, brokenhillsmusic.de
     
  5. martinberger

    martinberger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2006
    Hallo Quaduser!

    Wieso die Mbox? Wie sehen wirklich die Vorteile im Vergleich zum Fasttrack aus?

    Ach ja: Läuft PT auf meinem AMD XP 1800+ (1,5 GHz) und 512 MB Ram?

    Mfg,
    MArtin
     
  6. Quaduser

    Quaduser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    13.01.2006
    Hi Martin,

    also ich muss gestehen ich kenne fasttrack nicht, verwende nun mal selbst Protools. Der Vorteil ist das du da, auch wenn es eine LE Version ist mit eine Profisoftware arbeitest die in vielen Studios eingesetzt wird, aber auch viel beim Brodcast und Film. Es ist auf jeden Fall ein Plus wenn man damit umgehen kann ;-)

    Was deine Kompatibilitätsfrage angeht gibt es auf der Seite von digidesign eine ausführliche Liste, an mit digidesign hard und software getesteter Systeme und Komponenten. Die geben teilweise sogar an welcher chipsatz läuft und welcher nicht.


    viele Grüsse aus dem momentan sehr stürmischen Köln

    Sascha S, brokenhillsmusic.de
     
  7. stromart

    stromart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2003

    naja, mit dem fasttrak könnte er sich protools m-powered zu legen, welches abgesehen von der option für das dv-toolkit völlig identisch mit der le version ist.

    da ich das fasttrak aber auch nicht kenne kann ich keine empfehlung geben.
    die mbox ist sicherlich in ordnung, wenn man nicht mehr ein- und ausgänge benötigt.
    die qualität der wandler und preamps reichen auch für 'normale'
    produktionen.

    hab die preise jetzt nicht im kopf, aber mit der mbox wirst du wohl etwas günstiger fahren.

    jetzt stellt sich eher die frage was du genau machen willst.

    wenn du viele eingänge benötigst, weil du auch mal drums recorden willst,
    würde ich eher zu einem fw interface von m-audio mit protools m-powered tendieren.
    das digi002R finde ich persönlich nicht so gut.

    wenn dir die eingänge einer m-box bzw. eines fastrack pro reichen, würde ich wohl eher zu der mbox2 tendieren.

    soweit ich mich an die preise erinnere ist dies dann auch immer die jeweils günstigere lösung. (viele eingänge m-audio günstiger, wenig digidesign)
     
  8. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    09.11.2004
    um die Leiche mal mit einer Frage zu fledder:

    folgendes Szenario:
    ich hole mir jetzt eine mbox2 mit Pro Tools LE. Für mich wäre das eigentlich ziemlich ausreichend, aber was wenn ich nun kurz mehr bräuchte? Kann ich da andere Hardware mit Pro Tools LE betreiben, sprich ein Interface mit mehr Kanälen? Oder funktioniert Pro Tools LE nur mit der mbox?

    mfg
    :)
     
  9. philippk

    philippk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.12.2006
    du kannst jederzeit auch ein Digi002 oder 003 dranhängen.
    nur die MAudio Geräte brauchen eine andere Protools Version
     
  10. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    09.11.2004
    also Pro Tools nur mit Digidesign Hardware.
    hm.

    Wie sieht es eigentlich mit Rewire aus? kann ich Problemlos Reason einbinden?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fasttrack Pro oder Forum Datum
Welcher Dac ist in meinem Macbook pro (ohne Retina) Digital Audio Samstag um 23:45 Uhr
Logic Pro X: MIDI-Events aus externer Quelle "reinkopieren"? Digital Audio 20.02.2016
Logic Pro X Aufnahme extrem kratig Digital Audio 28.12.2015
M-Audio Fasttrack über'n Jordan? Digital Audio 30.09.2009
Line-Mikrofone an kombiniertem Anschluß (z.B. fei FastTrack Pro) Digital Audio 16.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche