Fast täglich Kernel panic?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von macphreak, 30.12.2006.

  1. macphreak

    macphreak Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    28.11.2005
    Hallo Leute!
    Ich hab ein iBook G4, 1Ghtz, 640Mb Ram, Mac OsX 10.4.8
    Wenn ich jetzt meinen Mac anschalte, ist es so, dass ich fast täglich mindestens einen Kernel panic habe. das Problem ist nur, dass ich meine Festplatte überprüft habe und auch eine Systemdiagnose hab laufen lassen, aber Festplatte und alles andere angeblich ohne Fehler!
    Das ist es was mich verwundert.
    was kann ich noch machen?
    Das Problem ist, dass ich bis spätestens 8. Januar einen funktionierenden Mac haben muss, da mein Praktikum an diesem Tag beginnt, und ich meinen Mac da brauche.

    Nur so eine Idee:
    Wie wäre es, wenn ich Mac OsX runterkloppe und für das Praktikum Linux installiere? Würde das was bringen? :confused:
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Probiers doch einfach mal aus. Oder Du nimmst mal den meisten Ram heraus.
     
  3. AJF

    AJF MacUser Mitglied

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    29.08.2005
    Hast Du eventuell ein Gerät angeschlossen, dass zu diesen Kernel Panics führt. Hatte mal ähnliches am iMac, nachdem ich die den USB-Hub erst nach dem Startvorgang engesteckt habe, war Ruhe.

    Arthur
     
  4. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Defektes USB-Gerät würde ich auch tippen.
    Alles abstöpseln, einzeln wieder anstecken und Lage checken.
     
  5. macphreak

    macphreak Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    28.11.2005
    Nö!

    Hab ich nicht! Das Problem ist, der Kernel Panic tritt immer bei verschiedenen Programmen auf! Mal bei safari, bei iTunes, Dvd Player etc.!
     
  6. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Vielleicht ein Wackelkontakt? (Gibts sowas überhaupt?)
    Hatte einmal Kernel-Panic, das war, als ich meinen iMac während
    dem Hochfahren rumgehoben habe.
    Just Brainstorming...
     
  7. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Ob Linux oder OS X wird wohl egal sein. Wenn dann vllt mal OS X neu installieren. Tipp aber auch auf defektes Gerät oder Ram.
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Oftmals liegt es am RAM. Wobei es hier etwas schwierig ist, den Schuldigen Riegel zu finden: 128 MB sind fest verlötet und ansonsten kannst Du nur mal den 512er rausnehmen.
    Allerdings, ein OSX mit nur 128 MB Speicher zu booten dürfte keinen besonderen Spaß machen.

    Desweiteren würde ich mal nachsehen, ob dieses iBookmodell nicht unter diejenigen mit chronischen Logicboarddefekten gehört und berechtigter Teil des Austauschprogramms ist. (apple.com/de und dann -> Suche)
     
  9. macphreak

    macphreak Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    28.11.2005
    Ääh! Wo find ich denn das? Die Suche findet nämlich auf Apple nichts!
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen