farbmanagement-frage

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von RobnN, 25.01.2005.

  1. RobnN

    RobnN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Hi!

    Habe einen Samsung 172T Tft-Monitor. Unter Farbeinstellungen kann man zwischen "Benutzerdefiniert" und "sRGB" wählen.

    Wenn ich die Farbeinstellungen auf "sRGB" habe, was muss ich dann bei photoshop als rgb-profil einstellen? das "samsung icm monitor profil" oder "sRGBIEC 61966-2.1"??

    Danke!
     
  2. Der_Soso

    Der_Soso MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    25.12.2004
    also.....

    ... mir ist ja noch nicht ganz klar, was du meinst.

    Die Einstellung im Photoshop für den ARBEITSBEREICH (sprich, dem definierten RGB-Farbraum deiner RGB-Bilddaten) sollte auf jeden Fall sRGB, oder aber ECI-RGB (falls du viel im Printbereich machst, icc-profil downloadbar bei eci) sein.

    ... und wo, sagtest du nochmal, willst du die Farbeinstellungen für deinen Monitor vornehmen????

    Gruß Soso
     
  3. RobnN

    RobnN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    hallo. danke schonmal für deine antwort.

    mit den farbeinstellungen beim monitor mein ich einen monitor-menü-unterpunkt.
    d.h. die farbeinstellungen des monitors kontrolliere ich am tft selbst.

    wenn ich bei photoshop als arbeitsfarbraum unter rgb "srgb" bzw. "eci-rgb" einstellen soll, warum haben dann da viele "adobe rgb"?

    ziel und zweck der ganzen sache sollte sein, eine möglichst korrekte farbdarstellung zu erreichen. da tfts ja allgemein da eher nicht so toll sind, möchte ich wenigstens das mitgelieferte icm profil des tfts korrekt einsetzen.
    leider weiß ich jedoch nicht, wie (z.b. in ps).
     
  4. Blaubierhund

    Blaubierhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.01.2005
    der srgb farbraum ist ne art standard industriefarbraum der das kalibrieren der unterschiedlichsten geräte erleichtern soll. also system und technikübergreifend. wenn du also für den monitor srgb einstellst bietet sich das für photoshop logischerweise auch an...
     
  5. RobnN

    RobnN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Oke, hab als aktuellen RGB-Arbeitsfarbraum nun "sRGBIEC usw." eingestellt. Danke für eure Hilfe!
     
  6. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Ähm, sorry, ich glaube da liegt ein Missverständnis vor.

    Das Profil für Dein Display stellst Du unter Systemeinstellungen->Monitor->Farben ein. Hier wählst Du das Profil von Deinem Monitor aus. Eventuell kannst Du dann anschließend noch das Kalibrierungs-Werkzeug benutzen, um die Monitorwiedergabe manuell anzupassen. (Siehe Button unter Farben, am besten wie die Profis einen Weisspunkt von 6500 K einstellen und ein Gamma von 2.2, dann sind die Bilder realer. Gamma 1.8 hat der Mac standardmäßig aus historischen Gründen: Früher sahen die Bilder am Monitor dann ähnlich aus wie der Druck vom Apple LaserWriter.) Am besten ist jedoch das Ausmessen des Monitors mit einem Colorimeter, also Pantone Spyder oder Gretag EyeOne.

    Im Büro- und Heimanwenderbereich sind viele Geräte ab Werk so voreingestellt, dass sie am besten mit sRGB klarkommen, auch wenn hier nicht die maximale Qualität zur Verfügung steht. Die Digitalkamera liefert oft sRGB, der Scanner liefert oft auch sRGB, Fotolabore gehen bei digitalen Abzügen auch davon aus, dass sie sRGB bekommen. Mit etwas Glück könnte man auch in den Monitor-Einstellungen das sRGB-Profil einstellen, wenn da gar nix anderes vorhanden ist. Im Zweifelsfall aber lieber das Profil vom Hersteller oder noch besser ein individuelles Profil verwenden.

    Photoshop rechnet im Hintergrund für die Anzeige auf dem Monitor alles in das Profil um, das in den Systemeinstellungen für Deinen Monitor hinterlegt ist. Davon merkst Du als Anwender nichts. Du siehst bei einem richtig eingestellten Monitor mit einem korrekten Profil aber immer ein Bild mit maximaler Qualität.

    Der Arbeitsfarbraum in Photoshop hat aber nichts mit der Monitordarstellung zu tun. Das sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.

    Scannst Du ein Bild mit einem Scanner, der auch ein Farbprofil besitzt, so rechnet Photoshop die Daten vom Scanner-Farbraum in den RGB-Arbeitsfarbraum um. Die Bilddatei liegt jetzt im Photoshop-RGB-Arbeitsfarbraum vor und trägt dieses Profil.

    Wenn Du das Bild dann auf einer Druckmaschine drucken willst, wird es in den CMYK-Arbeitsfarbraum umgewandelt (z.B. mit Modus>CMYK). Die Bilddatei liegt dann im CMYK-Arbeitsfarbraum vor.

    BEIDE Bilder rechnet Photoshop für die Darstellung am Monitor immer in das Profil um, dass Du in den Systemeinstellungen für den Monitor angegeben hast! Das passiert immer im Hintergrund, davon merkst Du nichts und die Bilddatei ändert sich nicht.

    Für den Heimbereich reicht sRGB
    Wenn Du Deine Photoshop-Bilder nur auf Deinem Tintenstrahler ausdrucken und eventuell im Fachlabor mal einen digitalen Abzug machen möchtest, dann solltest Du als RGB-Arbeitsfarbraum in Photoshop sRGB einstellen.

    Für die Druckvorstufe ECI-RGB
    Wenn Du aber an Daten bastelst, die für eine Druckerei bestimmt sind, dann empfiehlt sich ECI-RGB (www.eci.org). Der Farbraum ist größer als sRGB und enthält auch den Farbumfang von richtigen Offset-Druckmaschinen. Man benutzt es, um RGB-Daten aus verschiedenen Quellen (Fotograf A, Fotograf B, Scanner C, Scanner D) auf eine gemeinsame Datenbasis zu stellen (und somit austauschbar zu machen), ohne zehntausend verschiedene Profile hin- und herschieben zu müssen und ohne die Daten schon auf eine spezielle Druckmaschine anzupassen.

    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2005
  7. RobnN

    RobnN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Achso.

    Jetzt mal ne Frage, die ein wenig "exotisch" ist:

    Im Moment benutze ich noch einen Windows XP Rechner. Wo kann ich da dann, ähnlich wie bei den Systemeinstellungen -> Monitor beim Mac, das Profil für meinen Monitor einstellen?

    thx
     
  8. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Irgendwo im Bereich der Systemeinstellungen ... wie hieß das noch gleich ... "Anzeige" oder so ... und dann irgendwo auf "Erweitert" klicken. Colormanagement ist bei Windoof-Dosen aber nicht so dolle eingebunden, und soweit ich weiss, benutzt Adobe auch eigene Hilfsprogramme dafür. Am besten mal in einem Windows-Forum fragen.

    Warum der Mac besser ist, steht hier: http://www.apple.com/de/pro/design/readersdigest/

    Und da gibt's noch Infos zu ColorSync: http://www.apple.com/pro/training/colorsync/index.html

    :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  9. RobnN

    RobnN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Thx!

    Hat sich alles geklärt, danke euch!

    PS: Werd mir bald ein Powerbook zulegen, allerdings muss ich noch etwas sparen... ;)
     
  10. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    PB rocks! ;)

    banana :music drumm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen