Farblaserdrucker OKI C3100

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von MagicMax, 17.10.2004.

  1. MagicMax

    MagicMax Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2004
    Hallo,

    ich bekomme nächste Woche einen neuen Farblaserdrucker, den OKI C3100. Eigentlich durchaus ein tolles Gerät. Nun wollte ich schonmal den Druckertreiber herunterladen, damit nächste Woche, wenn der neue Drucker kommt, meinen Farbausdrücken nichts mehr im Wege steht.

    Ich stellte mit Schrecken fest, dass es auf der OKI-Page keinen Treiber für Mac gibt!!! :mad: :mad: :mad:

    Was soll ich nun tun, der Drucker ist bestellt und eigentlich finde ich auch, dass bei diesem Drucker das Preis/ Leistungsverhältniss stimmt. Nur eben die Mac- Unterstützung nicht
     
  2. jeff

    jeff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Hallo.
    War bei meinem Oki B4350 das gleiche. Habe dann beim Oki-Support angerufen, worauf die mir eine Treiber-CD mit einem funktionierenden Treiber zugeschickt haben (inerhalb 2 Tagen) :)
    Gruß, Jeff
     
  3. MagicMax

    MagicMax Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2004
    Nur das es für das Model B4350 auf der OKI Homepage einen Treiber für Mac OS und Mac OS X gibt. Wenn ich aber für den C3100 suche, finde ich nur Windoof-Treiber aber keinen einzigen Mac OS-Treiber und das macht mir ein Bischen Angst...

    Mal sehen, vieleicht ist ja eine Treiber-CD dabei, wer weiss (ich kann mir zwar schlecht vorstellen, dass auf der CD Mac-Treiber wären und im Internet nicht). Und sonst werde ich bei OKI anrufen und denen mal Dampf machen, dass sie mir einen Mac Os-Treiber liefern oder sonstwie dafür sorgen, dass ich damit drucken kann.
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Tja, das wird wohl möglicherweise nichts werden, da der C3100 ein sogenannter GDI-Drucker ist, d. h., die Druckdaten werden schon unter Windows!!! umgerechnet und direkt an den Drucker gesendet. Dafür benötigt man spezielle Treiber, die es für MacOS und Linux leider nicht gibt (außer der Hersteller stellt diese zur Verfügung, was aber hier nicht der Fall ist).

    Besser wäre es gewesen, du hättest dich vorher über die Kompatibilität erkundigt oder du hättest zu einem Modell mit Postscript gegriffen...

    MfG
    MrFX
     
  5. MagicMax

    MagicMax Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2004
    Also, ich finde da müsste der Hersteller schon ein Treiber bereitstellen. So schwierig kann das wohl nicht sein. Wenn irgend ein Idioten-Gerät am Mac nicht funktioniert, ist das ja halb so schlimm, aber ein Farblaserdrucker!!!?????
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Tja, so ist das aber, leider! Aus diesem Grund sind diese Drucker auch sehr günstig zu bekommen. Man muß keine Geld in die Softwareentwicklung stecken und der Materialaufwand des Druckers hält sich auch in Grenzen, da der Computer ja die Aufträge berechnet.
    Natürlich gibt es einige GDI-Drucker (z. B. Samsung), für die der Hersteller Mac-Treiber herausgibt, aber das ist eher die Ausnahme. Man könnte evtl. auf OpenSource-Treiber (z. B. für Linux) warten... aber wann und ob die kommen... keine Ahnung.

    Deshalb immer vorher informieren oder gleich einen Postscript-Drucker kaufen... da gibt es (fast) keine Probleme.

    MfG
    MrFX
     
  7. MagicMax

    MagicMax Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2004
    Ich habe mich nun mitlerweile damit abgefunden, dass ich auf den OKI C3100 nie vom Mac aus werde drucken können. Ich habe ja 2 Windoof- Kisten im Hause und habe das Problem nur mit meinem iBook. Punkto Druckqualität kann ich eigentlich auch nicht klagen, hier ist das Gerät super. Aber einfach die inkompatibilität mit Mac Os X und Linux. Deshalb trotzdem der Aufruf:Leute finger weg vom OKI C3100!
     
  8. kueken

    kueken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.01.2005
    doch wirst du ;)

    habs auch geschafft... lies meinen post. bin zwar etwas spät, aber besser spät als nie!


    kueken
     
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Das hatten wir aber schon mehrmals... :D

    MfG
    MrFX
     
  10. Anaxagore

    Anaxagore MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Das hatte ich auch schon mit meinem (alten) HP Laserjet 1000 Drucker, bei einem Post Script Printer wird niemand Probleme haben. Es tönt einfach und im Moment vielleicht nicht hilfreich: Aber einfach die Anforderungen vor dem bestellen lesen. Ich als relativer MAC Neuling bin damit gut gefahren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Farblaserdrucker OKI C3100
  1. mac_hh
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    543
  2. mauita
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    439
  3. justus
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.468
  4. redheadset
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.473
  5. wulche
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.680

Diese Seite empfehlen